Myofasziale Schmerzen und Triggerpunkte: Diagnostik und evidenzbasierte Therapie. Die Top-30-Muskeln by Peter Reilich

Myofasziale Schmerzen und Triggerpunkte: Diagnostik und evidenzbasierte Therapie. Die Top-30-Muskeln

EditorPeter Reilich

Kobo ebook | August 28, 2018 | German

Pricing and Purchase Info

$74.09 online 
$92.61 list price save 19%

Prices and offers may vary in store

Available for download

Not available in stores

about

Wissenschaftlich fundiert werden Pathophysiologie, Diagnostik und Therapie myopfaszialer Schmerzsyndrome dargestellt. Sie erfahren alles über die Top-30-Muskeln, die für 80% der in der Praxis auftretenden Fälle verantwortlich sind.

  • Atlasteil mit vielen hochwertigen Abbildungen erleichtern das Verständnis
  • Genaue Anleitungen für gezielte und beschwerdespezifische Behandlungen
  • Informationen zur Anwendung der Manuellen Therapie und des „Dry Needlings"

Neu in der 2. Auflage:

  • Sicherheitsaspekte beim Dry Needling, ultraschallgestütztes Dry Needling

    Überarbeitete Angaben zu Pathophysiologie, zu Akupunkturtechniken und zu sonstigen Verfahren

    Verfeinerte Darstellung der Schmerzsyndrome in den Fotos

Title:Myofasziale Schmerzen und Triggerpunkte: Diagnostik und evidenzbasierte Therapie. Die Top-30-MuskelnFormat:Kobo ebookPublished:August 28, 2018Publisher:Elsevier Health SciencesLanguage:German

The following ISBNs are associated with this title:

ISBN - 10:343729346X

ISBN - 13:9783437293467

Reviews

From the Author

Wissenschaftlich fundiert werden Pathophysiologie, Diagnostik und Therapie myopfaszialer Schmerzsyndrome dargestellt. Sie erfahren alles über die Top-30-Muskeln, die für 80% der in der Praxis auftretenden Fälle verantwortlich sind.Atlasteil mit vielen hochwertigen Abbildungen erleichtern das VerständnisGenaue Anleitungen für gezielte und beschwerdespezifische BehandlungenInformationen zur Anwendung der Manuellen Therapie und des „Dry Needlings"Neu in der 2. Auflage:Sicherheitsaspekte beim Dry Needling, ultraschallgestütztes Dry NeedlingÜberarbeitete Angaben zu Pathophysiologie, zu Akupunkturtechniken und zu sonstigen VerfahrenVerfeinerte Darstellung der Schmerzsyndrome in den Fotos