Nackt in Paris by M.C. Hanlon

Nackt in Paris

byM.C. Hanlon

Kobo ebook | June 24, 2014 | German

Pricing and Purchase Info

$5.69

Available for download

Not available in stores

about

Sie hatte also die Vorhänge zurückgezogen und öffnete die Tür. Herein kam die angenehme frische Frühlingsluft und die Vorhänge wurden leicht zurückgeweht und blähten sich träge. Es schien ein wenig windig, aber angenehm warm zu sein. Ich blieb in den Laken liegen und beobachtete sie.

Sie ging hinaus auf den Balkon bis ans Geländer. Sie fasste das geschmiedete Geländer mit beiden Händen, legte den Kopf in den Nacken und ließ sich die Sonne ins Gesicht scheinen. Der Wind umspielte ihre nackten Beine. Sie verharrte einen Moment und blickte verschlafen hinüber auf den Fluss.

 

Dann begann sie die Umgebung zu inspizieren. Sie lehnte sich mit den Unterarmen auf das Geländer und schaute hinunter auf die Straße. Es schien dort allerhand los zu sein, da immer wieder Laute von lustwandelnden Menschen heraufdrangen und sie verfolgte das Treiben genau. Das Morgenlüftchen spielte am Saum ihres Seindenhemdchens. Es schien sie nicht weiter zu kümmern, dass er immer wieder ein wenig angelupft wurde, wobei – mal mehr mal weniger – von ihren Hinterbacken zu sehen war. Sie liebt das Gefühl gestreichelt zu werden und besonders das Gefühl des warmen Lufthauchs auf ihrer nackten Haut. Von der Straße aus gesehen konnte das Hemdchen wohl nur wenig von ihren intimen Zonen verdecken.

Jetzt blickte sie nach oben. Dort schienen unsere Nachbarn ihren Balkon zu besetzen, weil sich ihre Miene zu einem grüßenden Lächeln veränderte. Sie wünschte den Leuten einen guten Morgen und richtete ihre Aufmerksamkeit nach einem Blick an der Fassade des Hotels hinauf wieder auf die Menschen auf der Straße. 

Dann schien etwas interessantes am Hoteleingang schräg unter ihr vorzufallen, jedenfalls beugte sie sich vor, dass ihre ungekämmten braunen Locken in ihr Gesicht fielen und sie sie mit der Hand zurückstreichen musste. Dabei streckte sie sich so, dass das Hemdchen über ihre Hinterbacken nach oben rutschte und sich ihr Po dabei beinahe komplett entblößte. Ich konnte ihren Steiß sehen, sah die sensible Spalte zwischen den runden Backen, die bis hinab zu ihren weichen Lippen verlief. Auch die Nachbarn auf dem Balkon nebenan mussten ebenfalls einen guten Blick auf ihren nackten Po haben.

 

Das Buch

Paris. Die Stadt der Liebe. Ein Frühstück auf einem kleinen Balkon mit Blick über den Fluss. Und eine Frau, die die Freude am sich anderen zeigen entdeckt und auslebt. Unterwegs im nächtlichen Paris finden sich weitere Möglichkeiten für erotische Eskapaden. Musik und Tanz laden dazu ein, ganz frei und ungehemmt zu sein.

Einfühlsam und sinnlich, sanft und erotisch erzählt. Achtsam, gefühlvoll und erotisch, sexy und fröhlich. Erotik auch für Frauen. Kurzgeschichten für Erwachsene, Nacktheit, Nudistin, anal, Posex, Exhibitionismus, Erotik für Frauen, zeigefreudig, freizügig

Nackt in Paris ist das neue Werk von M.C. Hanlon. Über 15.000 Worte voller Erotik und Lebensfreude. Lüstern. Tabulos. Schamlos. Anregend. Erotisch.

 

Der Autor

M.C. Hanlon schreibt seit vielen Jahren erotische Kurzgeschichten. Er hat mehrere Stories, Sammlungen und Bücher seiner Kurzgeschichten bei Amatoria veröffentlicht. Geschichten von schamlosen Frauen, nymphomanischen Exhibitionistinnen, freizügigen Schauspielerinnen, coolen offenherzigen Lebefrauen, geilen Studentinnen, wüsten vorlauten Girlies und andere unterhaltsame und anregende Fantasien.

 

Title:Nackt in ParisFormat:Kobo ebookPublished:June 24, 2014Publisher:AmatoriaLanguage:German

The following ISBNs are associated with this title:

ISBN:9990052410364

Customer Reviews of Nackt in Paris

Reviews