NATO Gladio - North Atlantic Treator Organization: Verbrechen gegen die Menschlichkeit: Henry Kissinger Finanzierung durch die Hanns-Seidel-Stiftung d by Heinz Duthel

NATO Gladio - North Atlantic Treator Organization: Verbrechen gegen die Menschlichkeit: Henry…

byHeinz Duthel

Kobo ebook | April 1, 2014 | German

Pricing and Purchase Info

$7.08

Prices and offers may vary in store

Available for download

Not available in stores

about

NATO Gladio
North Atlantic Treator Organization
Verbrechen gegen die Menschlichkeit: Henry Kissinger
Finanzierung durch die Hanns-Seidel-Stiftung der CSU


Gladio war der Codename für eine geheime paramilitärische Einheit der NATO in Italien, die im Fall einer Invasion von Truppen des Warschauer Paktes Guerilla-Operationen und Sabotage gegen diese durchführen sollte.

1990 wurde diese italienische Geheimarmee aufgedeckt und ähnliche Stay-behind-Organisationen in weiteren westeuropäischen Staaten bekannt gemacht. Diese wurden daraufhin in vielen Berichten mit dem Begriff (Operation) Gladio zusammengefasst. Darunter sind SDRA8 in Belgien, BDJ-TD in Deutschland, Red Sheepskin in Griechenland, Absalon in Dänemark, I&O in den Niederlanden und Counter-Guerilla in der Türkei. Nach dem Ende des Kalten Krieges 1990 sollen diese Gruppen aufgelöst worden sein.

 

  • NATO
  • Gladio
  • Paramilitär
  • Warschauer Pakt
  • Guerilla
  • Sabotage
  • Stay-behind-Organisation
  • Bund Deutscher Jugend
  • Secret Intelligence Service
  • Central Intelligence Agency
  • Terror
  • Strategie der Spannung (Italien)
  • Hauptquartier
  • Special Operations Executive
  • Spezialeinheit
  • Nachrichtendienst
  • Bahnhof Bologna Centrale
  • Anschlag von Bologna 1980
  • Propaganda Due
  • Rote Brigaden
  • Vincenzo Vinciguerra
  • Ordine Nuovo (politische Bewegung)
  • Bombenanschlag auf der Piazza Fontana
  • Demagnetize
  • Rechtsextremismus
  • Schutzstaffel
  • Waffen-SS
  • Wehrmacht
  • Bundesnachrichtendienst
  • Erich Ollenhauer
  • Herbert Wehner
  • Heinrich Zinnkann
  • Carlo Wiechmann
  • Oktoberfestattentat
  • Theresienwiese
  • Gundolf Köhler
  • Wehrsportgruppe Hoffmann
  • Heinz Lembke
  • Ministerium für Staatssicherheit
  • Killerbande von Brabant
  • P-26
  • Schweizer Nachrichtendienste
  • Fichenskandal
  • SY-5000
  • Tiefer Staat
  • Graue Wölfe
  • Abdullah Çatli
  • Mehmet Ali Agca
  • Arbeiterpartei Kurdistans
  • Carlismus
  • Stefano Delle Chiaie
  • Schmutziger Krieg
  • Servizio per le Informazioni e la Sicurezza Militare
  • Griechische Militärdiktatur
  • Jacques Santer
  • Service de Renseignement de l’État
  • Lutz Stavenhagen
  • Daniele Ganser
  • Giulio Andreotti
  • Karl-Heinz Hoffmann (Rechtsextremist)
  • Tal der Wölfe – Gladio


Wieweit diese Verbände von der US-amerikanischen Central Intelligence Agency (CIA) und/oder dem britischen Secret Intelligence Service (MI6) gebildet und gelenkt wurden und ob sie an Terroranschlägen beteiligt waren, wird in der historischen Forschung kontrovers diskutiert. Mehrere europäische Staaten haben parlamentarische Untersuchungskommissionen dazu eingesetzt. Die NATO hat bisher keine Informationen dazu veröffentlicht.

Im Oktober 2013 antwortete Ronald Pofalla, der für die Geheimdienstkoordination zuständige Chef des Bundeskanzleramts, auf eine „Kleine Anfrage“ der Partei DIE LINKE zu 'Maßnahmen der Bundesregierung zur Aufdeckung der Tätigkeiten von Gladio' („An welchen Übungen hat sich die Stay-Behind-Org. des BND beteiligt?“): „Den bisher ausgewerteten Altunterlagen des BND konnten Hinweise auf sechs Übungen oder Operationen im Sinne der Frage entnommen werden.

„Die Schweiz hatte aber sehr enge Verbindungen zum britischen Geheimdienst MI6. Die Schweizer trainierten in England, richteten in London eine Funkübermittlungszentrale ein und verwendeten das Harpoon-Funksystem der Nato-Geheimarmeen. Mit dieser engen Verbindung nach London hatte die P-26 natürlich auch direkten Kontakt zur Geheimarmee-Leitstelle; sie war so also indirekt durchaus integriert.“

Darüber hinaus schrieb die Zeitung Canarias 7 unter Berufung auf den früheren Gladio-Agenten Alberto Volo, dass Anfang August 1991 ein Gladio-Treffen auf Gran Canaria stattgefunden hätte. Volo gab ebenfalls an, in den 1960er und 1970er Jahren als Gladio-Agent Trainings in Maspalomas auf Gran Canaria absolviert zu haben. Die Zeitung El País berichtete außerdem von Vermutungen, dass Gladio in den 1970ern ehemalige Einrichtungen der NASA in Maspalomas genutzt hätte.

Title:NATO Gladio - North Atlantic Treator Organization: Verbrechen gegen die Menschlichkeit: Henry…Format:Kobo ebookPublished:April 1, 2014Publisher:Heinz DuthelLanguage:German

The following ISBNs are associated with this title:

ISBN:9990044435948

Look for similar items by category:

Reviews