Neuromonitoring in Anästhesie und Intensivmedizinc by F.W. AhnefeldNeuromonitoring in Anästhesie und Intensivmedizinc by F.W. Ahnefeld

Neuromonitoring in Anästhesie und Intensivmedizinc

Contribution byF.W. Ahnefeld, H. BergmannEditorE. Rügheimer

Paperback | May 11, 1994 | German

Pricing and Purchase Info

$104.20

Earn 521 plum® points

Prices and offers may vary in store

Quantity:

In stock online

Ships free on orders over $25

Not available in stores

about

Einsatzmöglichkeiten des Neuromonitorings in der klinischen Anästhesie und Intensivmedizin sind Thema dieses Bandes. Die Autoren empfehlen gesicherte Verfahren für die klinische Praxis, die bereits heute geeignet sind, das neurologische Outcome bei verschiedenen operativen Eingriffen zu verbessern und die Qualität der Narkoseführung zu optimieren. Die Beiträge vermitteln deshalb auch Kenntnisse über die entsprechenden Grundlagen und die wichtigsten Pathomechanismen akuter Hirnschäden in der perioperativen Phase. Das Buch soll - auch im Hinblick auf ein wachsendes Kostenbewußtsein - einen Beitrag zur Validierung des Neuromonitorings leisten und damit den Patienten nützen.
Title:Neuromonitoring in Anästhesie und IntensivmedizincFormat:PaperbackPublished:May 11, 1994Publisher:Springer Berlin HeidelbergLanguage:German

The following ISBNs are associated with this title:

ISBN - 10:3540576118

ISBN - 13:9783540576112

Look for similar items by category:

Reviews

Table of Contents

A. Grundlagen.- Anatomie und Physiologie der zentralnervösen afferenten und efferenten Reizleitung.- Zur Pathophysiologie von Hauptmechanismen akuter Hirnschäden.- Gehirnprotektion: Theorie, Experiment, Klinik.- B. Untersuchungsmethoden: Klinik, bildgebende Verfahren, Stoffwechsel.- Die Bedeutung von Anamnese und klinisch-neurologischem Untersuchungsbefund für das Neuromonitoring in Anästhesie und Intensivtherapie.- Computertomographie und Magnetresonanztomographie in der neurologischen und neurochirurgischen Intensivüberwachung.- Tomographische Messung von Hirndurchblutung und Hirnstoffwechsel.- Zerebrovenöse Oxymetrie.- C. Untersuchungsmethoden: Intrakranielle Hämodynamik, Hirnfunktion.- Die Messung des intrakraniellen Druckes.- Die Bedeutung der transkraniellen Dopplersonographie als nichtinvasives Untersuchungsverfahren in Anästhesie und Intensivmedizin.- Neurophysiologisches Monitoring in der perioperativen Phase: Grundlagen und Problematik.- Neurophysiologisches Monitoring: technische Möglichkeiten.- D. Intraoperatives Neuromonitoring: Neuroanästhesie.- Zerebrale Effekte volatiler und intravenöser Anästhetika.- Neurophysiologisches Monitoring bei intrakraniellen und spinalen Eingriffen.- Erweitertes anästhesiologisches Monitoring bei speziellen Eingriffen am ZNS.- E. Intraoperatives Neuromonitoring: Spezielle Anwendungsgebiete.- Monitoring und Narkoseführung bei Epilepsie aus der Sicht des Neurologen.- Neurophysiologisches Monitoring bei kardiochirurgischen Eingriffen.- Risikominimierung in der Gefäßchirurgie durch neurophysiologisches Monitoring.- F. Neuromonitoring auf der Intensivstation.- Neurologisches Basismonitoring und notfallmedizinische Erstversorgung bei Patienten mit Schädel-Hirn-Trauma.- Zerebrale Überwachung auf der Intensivstation.- EEG-Monitoring zur Überwachung und Steuerung der Sedierung auf der Intensivstation.- Prognosebeurteilung und Hirntoddiagnostik auf der Intensivstation.- G. Anästhesiemonitoring.- Wirkmechanismen der Narkotika auf den verschiedenen Ebenen des zentralen Nervensystems.- Brauchen wir eine Objektivierung der "Narkosetiefe??.- Die Problematik subjektiver und objektiver Schmerzmessung beim Menschen.- EEG-Monitoring zur Quantifizierung der "Narkosetiefe?: Möglichkeiten und Grenzen.- Akustisch evozierte Potentiale mittlerer Latenz und intraoperative Wahrnehmung.- Algesimetrie durch schmerzkorrelierte evozierte Potentiale.