Optionsbewertung und Risikomanagement unter gemischten Verteilungen: Theoretische Analyse und empirische Evaluation am europäischen Terminmarkt by Sascha WilkensOptionsbewertung und Risikomanagement unter gemischten Verteilungen: Theoretische Analyse und empirische Evaluation am europäischen Terminmarkt by Sascha Wilkens

Optionsbewertung und Risikomanagement unter gemischten Verteilungen: Theoretische Analyse und…

bySascha Wilkens

Paperback | September 23, 2003 | German

Pricing and Purchase Info

$164.61 online 
$180.95 list price save 9%
Earn 823 plum® points

Prices and offers may vary in store

Quantity:

In stock online

Ships free on orders over $25

Not available in stores

about

Sascha Wilkens analysiert die Eignung endlicher Mischungen von Verteilungen für Zwecke der Optionsbewertung und geht dabei u.a. auch auf wichtige Implikationen für das Risikomanagement ein. Die Mischungsmodelle werden anhand einer Datenbasis aus mehrjährigen Transaktionsdaten von DAX-, DAX-Aktien- und Euro-Bund-Future-Optionen empirisch untersucht.
Dr. Sascha Wilkens promovierte bei Prof. Dr. Klaus Röder am Lehrstuhl für Betriebswirtschaftslehre, insbesondere Finanzierung der Universität Münster.
Loading
Title:Optionsbewertung und Risikomanagement unter gemischten Verteilungen: Theoretische Analyse und…Format:PaperbackPublished:September 23, 2003Publisher:Deutscher UniversitätsverlagLanguage:German

The following ISBNs are associated with this title:

ISBN - 10:3824479281

ISBN - 13:9783824479283

Look for similar items by category:

Reviews

Table of Contents

1 Einführung.- 2 Grundzüge des Terminhandels.- 2.1 Definition und Klassifikation von Termingeschäften.- 2.1.1 Grundlegende Abgrenzungen.- 2.1.2 Forwards und Futures.- 2.1.3 Optionen.- 2.1.4 Andere Derivate.- 2.2 Terminmürkte.- 2.2.1 Historische Entwicklung des Terminhandels.- 2.2.2 Die Eurex als paneuropäische Handelsplattform.- 2.2.2.1 Überblick.- 2.2.2.2 Produktpalette.- 2.2.2.3 Clearing und Risk-Based-Margining.- 2.3 Einsatzbereiche für Termingeschäfte.- 3 Grundlagen der Bewertung von Optionen.- 3.1 Überblick.- 3.2 Symbolik, Berechnungskonventionen und Terminologie.- 3.3 Charakterisierung von Verteilungen.- 3.4 Rahmenbedingungen der Optionsbewertung.- 3.4.1 Theorie effizienter Kapitalmärkte.- 3.4.2 Prämissen zur Optionsbewertung.- 3.5 Verteilungsfreie Eigenschaften von Optionen.- 3.5.1 Arbitragefreiheit als modellunabhängige Forderung.- 3.5.2 Verteilungsfreie Arbitragebeziehungen bei Kaufoptionen.- 3.5.2.1 Arbitragebeziehungen zwischen Optionen und Basiswert.- 3.5.2.2 Arbitragebeziehungen zwischen Optionen mit unterschiedlichen Basispreisen.- 3.5.2.3 Arbitragebeziehungen zwischen Optionen mit unterschiedlichen Laufzeiten.- 3.5.2.4 Optimale Ausübungspolitik.- 3.5.3 Verteilungsfreie Arbitragebeziehungen bei Verkaufsoptionen.- 3.5.3.1 Arbitragebeziehungen zwischen Optionen und Basiswert.- 3.5.3.2 Arbitragebeziehungen zwischen Optionen mit unterschiedlichen Basispreisen.- 3.5.3.3 Arbitragebeziehungen zwischen Optionen mit unterschiedlichen Laufzeiten.- 3.5.3.4 Optimale Ausübungspolitik.- 3.5.4 Arbitragebeziehungen zwischen Kauf- und Verkaufsoptionen mit gleichen Basispreisen und gleicher Restlaufzeit - Die PutCall-Parität.- 3.5.5 EXKURS: Verteilungsfreie Eigenschaften von Futures-style-Optionen.- 3.6 Optionsbewertung nach BLACK/SCHOLES.- 3.6.1 Historische Entwicklung der Optionsbewertung.- 3.6.2 Modellgrundlagen und -einordnung.- 3.6.3 Der Kursprozess als geometrische Brownsche Bewegung.- 3.6.4 Bewertung von Optionen.- 3.6.4.1 Europäische Optionen.- 3.6.4.2 Amerikanische Optionen.- 3.6.4.3 EXKURS: Futures-style-Optionen auf zinssensitive Basiswerte.- 3.7 Forschungslinien im Anschluss an BLACK/SCHOLES.- 3.7.1 Klassifikationsmöglichkeiten von Bewertungsansätzen.- 3.7.2 Defizite des Grundmodells als Ausgangspunkt.- 3.7.2.1 Empirische Renditephänomene.- 3.7.2.2 Implizite Volatilitäten von Optionen.- 3.7.3 Strukturmodelle.- 3.7.3.1 Grundlegende Erweiterungen des Ausgangsmodells.- 3.7.3.2 Spezielle Modellerweiterungen.- 3.7.4 Ansätze über die risikoneutrale Verteilung.- 3.7.4.1 Grundlagen.- 3.7.4.2 Parametrische Ansätze.- 3.7.4.3 Nichtparametrische Ansätze.- 3.7.4.4 Anwendungsmöglichkeiten.- 4 Optionsbewertung unter gemischten Verteilungen.- 4.1 Überblick.- 4.2 Optionsbewertung bei momentenadjustierter risikoneutraler Verteilung.- 4.2.1 Methodische Einordnung.- 4.2.2 Flexibilisierung der risikoneutralen Renditeverteilung: GRAM/CHARLIER-Expansion der Normalverteilung.- 4.2.2.1 Grundlagen.- 4.2.2.2 Anwendung auf die Optionsbewertung.- 4.2.2.3 Kritische Reflektion des Ansatzes.- 4.2.2.4 Analyse der Korrekturterme.- 4.3 Optionsbewertung unter der Mischverteilungshypothese.- 4.3.1 Grundlagen.- 4.3.2 Anwendung auf die Optionsbewertung.- 4.3.2.1 Kursverteilungen als endliche diskrete Mischungen von Log-Normalverteilungen.- 4.3.2.2 Herleitung von Optionsbewertungsformeln.- 4.4 Vergleichende Sensitivitätsanalysen.- 4.4.1 Überblick.- 4.4.2 Delta.- 4.4.3 Gamma.- 4.4.4 Theta.- 4.4.5 Vega.- 4.4.6 Rho.- 4.4.7 Alpha.- 4.4.8 Sonstige Optionskennzahlen.- 4.5 Modellspezifische Abbildbarkeit von Volatilitätsphänomenen.- 4.6 Ergebnisse der theoretischen Analyse.- 5 Empirische Untersuchung der Modelleignung.- 5.1 Überblick.- 5.2 Literaturüberblick zu Optionsmarktstudien.- 5.3 Aufbau der Studie.- 5.3.1 Untersuchungsobjekte und -zeitraum.- 5.3.2 Exogene Modellparameter.- 5.3.3 Datensynchronisation und Fehlerbereinigung.- 5.3.4 Deskriptive Statistiken und Klassenbildung.- 5.4 Voranalyse: Systematische Fehlbewertung nach BLACK/SCHOLES.- 5.5 Abweichungsmaße und ökonometrische Besonderheiten.- 5.6 Testmodul I: In-the-sample-Modellgüte.- 5.6.1 Untersuchungsdesign.- 5.6.2 Optimierungsverfahren.- 5.6.3 Ergebnisse.- 5.6.3.1 Implizite risikoneutrale Verteilungen.- 5.6.3.2 Abweichungsanalyse.- 5.7 Testmodul II: Out-of-the-sample-Modellgüte.- 5.7.1 Untersuchungsdesign.- 5.7.2 Ergebnisse.- 5.7.2.1 Abweichungsanalyse.- 5.7.2.2 Detailanalyse der Prognosefehler.- 5.8 Testmodul III: Hedging-Modellgüte.- 5.8.1 Untersuchungsdesign.- 5.8.2 Ergebnisse.- 5.9 Testmodul IV: Informationsgehalt der risikoneutralen Verteilungen für den Basismarkt.- 5.9.1 Untersuchungsdesign.- 5.9.2 Ergebnisse.- 5.10 Testmodul V: Value-at-Risk-basiertes Risikomanagement.- 5.10.1 Untersuchungsdesign.- 5.10.2 Ergebnisse.- 5.11 Zusammenfassung und Einordnung der Ergebnisse.- 6 Schlussbetrachtung und Ausblick.- Anhang A.- Anhang B.