Ordnungsbrüche in Unternehmen: Die Fortentwicklung interner Modelle by Sabine BachOrdnungsbrüche in Unternehmen: Die Fortentwicklung interner Modelle by Sabine Bach

Ordnungsbrüche in Unternehmen: Die Fortentwicklung interner Modelle

As told bySabine Bach

Paperback | August 18, 1998 | German

Pricing and Purchase Info

$85.10 online 
$90.95 list price save 6%
Earn 426 plum® points

Prices and offers may vary in store

Quantity:

In stock online

Ships free on orders over $25

Not available in stores

about

Unternehmen müssen sich ihrer Umwelt anpassen und sich weiterentwickeln. Solche Veränderungen erfolgen zumeist sprunghaft und umfassen häufig mehrere Dimensionen. Dieses Buch analysiert die Folgen für die strategische Planung und das organisationale Lernen.
Dr. Sabine Bach promovierte bei Prof. Dr. Jürgen Weber am Lehrstuhl für Controlling und Logistik der Wissenschaftlichen Hochschule für Unternehmensführung in Vallendar. Sie ist derzeit für die Siemens Unternehmensberatung in München tätig.
Loading
Title:Ordnungsbrüche in Unternehmen: Die Fortentwicklung interner ModelleFormat:PaperbackDimensions:0.04 × 0.02 × 0 inPublished:August 18, 1998Publisher:Deutscher UniversitätsverlagLanguage:German

The following ISBNs are associated with this title:

ISBN - 10:3824467143

ISBN - 13:9783824467143

Reviews

Table of Contents

A Einführung.- A.1 Aufgabenstellung und Motivation.- A.2 Individuelle Handlungen und kollektive Phänomene.- A.3 Forschungskonzept.- B Grundlagen der handlungsorientierten Analyse von Unternehmen.- B.1 Betriebliche Handlungssysteme: Komposition, Struktur und Umgebung.- B.1.1 Zielsetzung eines Systembegriffs.- B.1.2 Handlungen und Handlungsträger als Grundbausteine.- B.1.2.1 Formale Systemdefinition.- B.1.2.2 Unternehmen als betriebliche Handlungssysteme.- B.1.3 Bedeutung von Wissen als begrenzendes Moment.- B.1.3.1 Prinzipien der Wissensaufnahme.- B.1.3.2 Datentransformation als Bearbeitung von Wissen.- B.2 Individuelle Erwartungsbildung als Basis individueller Handlungen.- B.2.1 Handlungen aufgrund von Nutzenkalkülen.- B.2.2 Erwartungen als falsifizierbare Hypothesen.- B.2.2.1 Falsifikation von internen Modellen.- B.2.2.2 Grundlagen der Entwicklung interner Modelle.- B.2.3 Entstehung von Dynamik.- B.3 Strukturen im Handlungsraum: Handlungsleitende Schemata.- B.3.1 Komplexitätsreduktion durch Schemata: Normen und generelle Regelungen.- B.3.2 Standardisierungs- und Spezialisierungseffekte.- B.3.3 Interne Modelle als Theorien und Paradigmen.- B.3.3.1 Komplexe Strukturen interner Modelle.- B.3.3.2 Entstehung von dominierenden internen Modellen.- B.4 Ordnung und Komplexität.- B.4.1 Varietät als Grundlage der Betrachtung von Ordnung.- B.4.2 Bildung von Ordnungen.- B.4.2.1 Möglichkeiten und Arten einer Ordnung.- B.4.2.2 Determinanten der Ordnungsbildung.- B.4.3 Musterbildung als emergentes Phänomen.- C Ordnungsbrüche in Handlungsstrukturen.- C.1 Ableitung kollektiver Handlungen.- C.1.1 Fortentwicklung interner Modelle: Ordnungsbrüche und Paradigmenwechsel.- C.1.1.1 Auftreten eines Ordnungsbruchs.- C.1.1.2 Determinanten des Ordnungsbruchs.- C.1.2 Spontane Ordnung nach Hayek.- C.1.2.1 Geplante und spontane Ordnung.- C.1.2.2 Implikationen spontaner Ordnungsbildung.- C.1.3 Modell der Ressourcenzusammenlegung nach Coleman.- C.1.3.1 Individuelle Akteure und Ressourcen.- C.1.3.2 Ressourcenzusammenlegung und korporative Akteure.- C.2 Ordnungsbrüche und Fluktuationen in komplexen Systemen.- C.2.1 Ordnung durch Fluktuationen.- C.2.1.1 Bedeutung von Fluktuationen für eine Ordnungsbildung.- C.2.1.2 Fluktuationsinduzierter Wechsel von Ordnungen.- C.2.2 Versklavungsprinzip als Basis kollektiver Phänomene.- C.2.2.1 Hierarchisierung der Systembeschreibung.- C.2.2.2 Versklavungsprinzip und Ordnungsbrüche in Handlungssystemen.- C.2.3 Symmetriebruch und Systemgeschichte.- C.3 Ordnungsbrüche in betrieblichen Handlungssystemen.- C.3.1 Wandel als kollektives Phänomen.- C.3.2 Individuelles Verhalten als Auslöser kollektiven Wandels.- C.3.3 Ordnungsbrüche: Bedeutung für den Führungsprozeß.- C.3.3.1 Führung von Wandel und Wechsel.- C.3.3.2 Führungsphasen des Veränderungsprozesses.- C.4 Gestaltung und Führung komplexer Handlungsstrukturen.- C.4.1 Individuelles und organisationales Wissen.- C.4.2 Steuerbarkeit und Gestaltung des kollektiven Wandels.- C.4.3 Prognostizierbarkeit und strategische Planung.- C.4.3.1 Handlungsleitender Einfluß der Planung.- C.4.3.2 Führung von Planungsprozessen.- D Zusammenfassung: Ordnungsbrüche als Objekt der handlungsorientierten Führungstheorie.- D.1 Ordnungsbrüche als zentrale Erklärungs- und Handlungsmuster.- D.2 Ausblick.