'Ouch sang er wol ze prîse' - Tristan als Spielmann und die Macht der Musik: Tristan als Spielmann und die Macht der Musik by Jana Sotzko

'Ouch sang er wol ze prîse' - Tristan als Spielmann und die Macht der Musik: Tristan als Spielmann…

byJana Sotzko

Kobo ebook | January 28, 2008 | German

Pricing and Purchase Info

$4.69 online 
$5.19 list price save 9%

Prices and offers may vary in store

Available for download

Not available in stores

about

Studienarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Germanistik - Ältere Deutsche Literatur, Mediävistik, Note: 1,3, Technische Universität Dresden (Institut für Germanistik), Veranstaltung: Gottfried von Straßburg: 'Tristan', 11 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Kaum ein literarisches Werk des deutschen Mittelalters verweist so häufig auf die sozialen Funktionen und ästhetischen Vorstellungen von Musik wie Gottfried von Straßburgs Tristan. Dies gilt sowohl für die narrative Ebene als auch für eine abstraktere Ebene, auf der die Wirkungsweisen von Musik und Kunst vom Autor reflektiert werden. Inwieweit solche reflektierenden Passagen, aber auch intertextuelle Verweise auf die David- und Orpheusmythen, eine Einordnung des Werkes in musikgeschichtliche Zusammenhänge und damit einen interdisziplinären Interpretationsansatz ermöglichen, soll auf den folgenden Seiten untersucht werden.

Title:'Ouch sang er wol ze prîse' - Tristan als Spielmann und die Macht der Musik: Tristan als Spielmann…Format:Kobo ebookPublished:January 28, 2008Publisher:GRIN VerlagLanguage:German

The following ISBNs are associated with this title:

ISBN - 10:3638899632

ISBN - 13:9783638899635

Look for similar items by category:

Reviews