Partizipatives organisationales Lernen: Ein prozessbasierter Ansatz by Simone HeftbergerPartizipatives organisationales Lernen: Ein prozessbasierter Ansatz by Simone Heftberger

Partizipatives organisationales Lernen: Ein prozessbasierter Ansatz

bySimone Heftberger, Christian Stary

Book & Toy | September 29, 2004 | German

Pricing and Purchase Info

$154.95

Earn 775 plum® points

Prices and offers may vary in store

Quantity:

In stock online

Ships free on orders over $25

Not available in stores

about

Simone Heftberger und Christian Stary zeigen, wie partizipative organisationale Lerntheorien mit prozessbasierter Wissensmanagement-Technik effektiv implementiert werden können. So wird organisationales Lernen zum wechselseitigen, auf die wesentlichen Unternehmensgegenstände und Geschäftsprozesse fokussierten Diskurs.
Dr. Simone Heftberger ist Universitätsassistentin am Institut für Wirtschaftsinformatik - Communications Engineering der Universität Linz. Prof. Dr. Christian Stary lehrt und forscht an demselben Institut.
Loading
Title:Partizipatives organisationales Lernen: Ein prozessbasierter AnsatzFormat:Book & ToyPublished:September 29, 2004Publisher:Deutscher UniversitätsverlagLanguage:German

The following ISBNs are associated with this title:

ISBN - 10:3824421860

ISBN - 13:9783824421862

Look for similar items by category:

Reviews

Table of Contents

1 Einleitung.- 2 Ansätze des Organisationalen Lernens.- 3 Geschäftsprozessbasiertes Partizipatives Organisationales Lernen.- 4 Entwicklung der Methodik.- 5 Werkzeug-Entwicklung.- 6 Erprobung.- 7 Reflexion.- Annex.- A.1 Sprachbeschreibung von BILA (Business Intelligence Language).- A.1.1 Elemente und Beziehungen der statischen Ebene.- A.1. 1.1 Elemente der statischen Ebene.- A.1.1.2 Beziehungen der statischen Ebene.- A.1.2 Elemente und Beziehungen der dynamischen Ebene.- A.1.3 Elemente und Beziehungen der Interaktionsebene.- A.2 Konsistenzsicherung von BILA-Modellen.- A.2.4 Konsistenz innerhalb der statischen Ebene.- A.2.5 Konsistenz zwischen den statischen Ebenen.- A.2.5.1 Konsistenz innerhalb der dynamischen Ebene.- A.2.5.2 Konsistenz innerhalb der Interaktionsebene.- A.2.6 Konsistenz zwischen statischen und dynamischen Ebenen.- A.3 Fragebogen der Erprobung.- A.4 Geschäftsprozessmodelle der Pilotstudie bei EFKO Traun.