Pater Richard Henkes SAC: Lebensbild eines Seligen by Alexander Holzbach

Pater Richard Henkes SAC: Lebensbild eines Seligen

byAlexander Holzbach

Kobo ebook | September 1, 2019 | German

Pricing and Purchase Info

$7.47

Prices and offers may vary in store

Available for download

Not available in stores

about

Richard Henkes, 1900 im Westerwald geboren, lernte die Pallottiner kennen und wurde selbst Mitglied der Gemeinschaft. Als Priester war er in der Schule, der Exerzitienbegleitung und als gefragter Prediger im Rheinland und in Schlesien tätig. Dabei geriet er mit dem Nazi-Regime in Konflikt, weil er offen dessen Menschenbild das christliche entgegenstellte. Die persönliche Freiheit und die Würde jedes Menschen war ihm wichtig. In den Spannungen zwischen Deutschen und Tschechen suchte er Vermittlung und Versöhnung. Deshalb lernte er auch im KZ Dachau Tschechisch, um nach dem Krieg auf diesem Weg weiter gehen zu können. Anfang 1945 meldete er sich freiwillig, im Quarantänebereich des KZ Typhuskranke zu pflegen. Er infizierte sich und starb am 22. Februar 1945. Verehrt als Märtyrer der Nächstenliebe" wurde er am 15. September 2019 seliggesprochen.

Title:Pater Richard Henkes SAC: Lebensbild eines SeligenFormat:Kobo ebookPublished:September 1, 2019Publisher:PallottiLanguage:German

The following ISBNs are associated with this title:

ISBN - 10:3876140870

ISBN - 13:9783876140872

Reviews

From the Author

Richard Henkes, 1900 im Westerwald geboren, lernte die Pallottiner kennen und wurde selbst Mitglied der Gemeinschaft. Als Priester war er in der Schule, der Exerzitienbegleitung und als gefragter Prediger im Rheinland und in Schlesien tätig. Dabei geriet er mit dem Nazi-Regime in Konflikt, weil er offen dessen Menschenbild das christliche entgegenstellte. Die persönliche Freiheit und die Würde jedes Menschen war ihm wichtig. In den Spannungen zwischen Deutschen und Tschechen suchte er Vermittlung und Versöhnung. Deshalb lernte er auch im KZ Dachau Tschechisch, um nach dem Krieg auf diesem Weg weiter gehen zu können. Anfang 1945 meldete er sich freiwillig, im Quarantänebereich des KZ Typhuskranke zu pflegen. Er infizierte sich und starb am 22. Februar 1945. Verehrt als Märtyrer der Nächstenliebe" wurde er am 15. September 2019 seliggesprochen.