Personalorientierte Montageplanung für komplexe und variantenreiche Produkte by Christoph HechlPersonalorientierte Montageplanung für komplexe und variantenreiche Produkte by Christoph Hechl

Personalorientierte Montageplanung für komplexe und variantenreiche Produkte

byChristoph Hechl

Paperback | October 18, 1995 | German

Pricing and Purchase Info

$90.95

Earn 455 plum® points

Prices and offers may vary in store

Quantity:

In stock online

Ships free on orders over $25

Not available in stores

about

Die vorliegende Dissertation entstand neben meiner Tätigkeit am Institut für Produktionstechnik GmbH (ifp). Besonders danken möchte ich Herrn Professor Dr.-Ing. 1. Milberg, dem Leiter des Lehrstuhis für Werkzeugmaschinen und Betriebswissenschaften (iwb) an der Technischen Universität München sowie des oben genannten Instituts, für die wohlwollende Unterstützung und großzügige Förderung, die entscheidend zur erfolgreichen Durchführung dieser Arbeit beigetragen hat. Dieser Dank gilt auch Herrn Professor Dr.-Ing. G. Reinhart, dem Leiter des Lehrstuhls für Werkzeugmaschinen und Fertigungstechnik für seine Unterstützung und die Übernahme des Vorsitzes des Prüfungskommission. Herrn Professor Dr.-Ing. K. Ehrlenspiel, dem Leiter des Lehrstuhls für Konstruktion im Maschinenbau an der Technischen Universität München, danke ich für die Übernahme des Korreferates und die kritische Durchsicht der Arbeit. Mein Dank gilt weiter Herrn Professor Dr.-Ing. Christoph Maier und Herrn Dr.-Ing. Stefan Linner, den Geschäftsführern des Instituts für Produktionstechnik, für die stete Unterstützung und berufliche Förderung sowie die langjährige gute Zusammenarbeit. DarUberhinaus möchte ich allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Instituts und allen Studenten, die mich bei der Erstellung meiner Arbeit unterstützt haben, recht herzlich danken.
Title:Personalorientierte Montageplanung für komplexe und variantenreiche ProdukteFormat:PaperbackPublished:October 18, 1995Publisher:Springer Berlin HeidelbergLanguage:German

The following ISBNs are associated with this title:

ISBN - 10:3540603255

ISBN - 13:9783540603252

Look for similar items by category:

Reviews

Table of Contents

1 Einleitung und Zielsetzung.- 1.1 Ausgangssituation.- 1.2 Ziel der Arbeit.- 2 Montage als Teil des Produktionssystems.- 2.1 Einordnung der Montage.- 2.2 Grundlagen der Montagesystemgestaltung.- 2.2.1 Aufgaben der Montageplanung.- 2.2.2 Arbeitssysteme.- 2.2.3 Aufbau eines Montagesystems.- 2.2.4 Organisatorische Gestaltung.- 2.3 Überblick über bekannte Planungsmethoden und Ansätze.- 2.4 Aufteilung in Planungsphasen.- 2.5 Planungshilfsmittel für ausgewählte Detailaufgaben.- 2.6 Einplanung des Produktionsprogramms.- 2.6.1 Verlustzeiten als Rationalisierungsansatz.- 2.6.2 Entstehung der Verlustzeiten.- 2.6.3 Verfahren zur Leistungsabstimmung.- 2.6.4 Maßnahmen zur Reduzierung der Verlustzeiten.- 2.7 Zeit als planungsbestimmender Faktor.- 3 Eingrenzung der Planungsaufgabe.- 3.1 Montage mit vielfältigen Einflußfaktoren.- 3.1.1 Abgrenzung und Modellbildung.- 3.1.2 Darstellung der Einflußfaktoren.- 3.1.3 Fazit zur Modellbildung.- 3.2 Montagestrukturen für komplexe und variantenreiche Produkte.- 3.3 Darstellung der Planungsproblematik und Einordnung der Arbeit.- 4 Erweiterung des Systemmodells und Auswahl eines Planungshilfsmittel.- 4.1 Erweiterung des Systemmodells.- 4.1.1 Ausgangssituation.- 4.1.2 Aufbau einer Matrix.- 4.1.3 Darstellung der Abhängigkeiten.- 4.2 Ablaufsimulation als geeignetes Planungshilfsmittel.- 4.2.1 Vorbemerkungen.- 4.2.2 Systematische Vorgehensweise bei Simulationsstudien.- 4.2.3 Aufwandskritische Aspekte bei Simulationsstudien.- 4.2.4 Eingesetztes Simulationspaket.- 5 Systematische Darstellung ausgewählter Einflußfaktoren.- 5.1 Gestaltung der Vormontage.- 5.1.1 Ausgangssituation.- 5.1.2 Anordnungsmöglichkeiten.- 5.1.3 Klassifizierung und Bewertung von Vormontageanordnungen.- 5.1.4 Ein- und Anbindung der Vormontagen.- 5.1.5 Fazit.- 5.2 Personal als zentraler Gestaltungsfaktor.- 5.2.1 Vorbemerkungen.- 5.2.2 Gestaltung der Arbeitsinhalte.- 5.2.3 Flexible Arbeitszeitmodelle.- 5.2.4 Personalplanung.- 5.2.5 Einsatzbeispiel für die Ablaufsimulation.- 5.2.6 Fazit.- 5.3 Arbeitsorganisationsform Gruppenarbeit.- 5.3.1 Vorbemerkung und Abgrenzung.- 5.3.2 Merkmale von Gruppenarbeit.- 5.3.3 Geeignete Betriebsorganisationsformen.- 5.3.4 Anwendungsbeispiel.- 5.3.5 Fazit.- 6 Auswirkungen auf die Planung und Planungsbeispiele.- 6.1 Verschiebung des Planungsschwerpunkts.- 6.1.1 Berücksichtigung mehrerer Einflußfaktoren.- 6.1.2 Betonung von Personal und Organisation.- 6.1.3 Folgen für die Festlegung der Planungsschwerpunkte.- 6.1.4 Sinvoller Einstz der Ablaufsimulation.- 6.2 Strukturplanungsbeispiel.- 6.3 Personalplanungsbeispiel.- 7 Zusammenfassung und Ausblick.- 8 Literaturverzeichnis.