Pinocchio und kein Ende: Notizen zur Literatur by Max Walter Schulz

Pinocchio und kein Ende: Notizen zur Literatur

byMax Walter Schulz

Kobo ebook | July 3, 2015 | German

Pricing and Purchase Info

$9.09 online 
$10.39 list price save 12%

Available for download

Not available in stores

about

Wie kommt einer zur Literatur? Wie begreift er das Lebensnotwendige vom Lesen und Schreiben? Max Walter Schulz, bekannt als Romancier und Essayist, geht in diesen Notizen zur Literatur eigenen Wegen der künstlerischen Praxis nach. Schreibt über das unersetzbare Vergnügen des Buchlesens. Bietet ein lehrhaft-unlehrhaftes Prosaseminar über den berühmten Hampelmann Pinocchio. Gibt Auskünfte über die Arbeit am erzählerischen Werk und über den Umgang mit Gefährten aus Vergangenheit und Gegenwart: Georg Büchner, Hermann Hesse, Willi Bredel, Alfred Andersch, Grigori Baklanow. Anlässe nützen die Möglichkeit, weitergreifende Anliegen sichtbar zu machen, Aussagen zu treffen über die persönliche und gesellschaftliche Verantwortung beim Schreiben der Wahrheit. Erkennbar in der Verständigung über das eigene Schaffen und über die Möglichkeit der Literatur im Ganzen. Kunst des Essays, Kultur der Sprache dienen dem Weitergreifenden, das über Anlässe hinaus ins Bedeutsamere zielt. Es ist ein Lesevergnügen, ein geistiges Vergnügen, dem Autor Max Walter Schulz, seinen Fragen, seinen Überlegungen, seinen poetischen Notizen zu folgen. INHALT: Konfession Wie ich zur Literatur kam Von einigen Eigenschaften, die wir an Willi Bredel haben Rede über die wohltuende Unersetzbarkeit des Buchlesens Rendezvous mit Georg Büchner Einige Notizen zur DDR-Literatur über den Krieg Notiz zu Thomas Mann Beim Wiederlesen des »Glasperlenspiel« Gedanken über die Zeit. Zum 40. Jahrestag der Gründung des sowjetischen Schriftstellerverbandes Wir schreiben, wie wir leben - Anmerkungen zu Baklanows Romanen Mehr als polyfon umgrenztes Weiß - Alfred Andersch, Winterspelt Vor dem neuen Buch Arbeits-Auskünfte. Interview mit Klaus Schuhmann Pinocchio und kein Ende. Prosa-Seminar über einen begabten Hampelmann 1. Wie wir zu einem Modell kommen 2. Schöpfungsgeschichte 3. Erste Gehversuche 4. Das Talent begeht Totschlag 5. Vorladung eines anderen talentierten Übeltäters als Entlastungszeugen 6. Längere Produktionsberatung 7. Verzögerter Zwischenruf 8. Pinocchio gelobt Besserung 9. Aufklärung 10. Nutzanwendung Anmerkungen

Professor Dr. hc. Max Walter Schulz wurde am 31. Oktober 1921 in Scheibenberg/Erzgebirge geboren und ist am 15. November 1991 in Berlin verstorben. Von 1939 bis 1945 nahm er als Soldat am 2. Weltkrieg teil, anschließend amerikanische Kriegsgefangenschaft. 1946 bis 1950 Pädagogikstudium in Leipzig, danach Lehrer. 1987 Verleihung der Ehrendoktorwürde der Pädagogischen Hochschule Leipzig. 1957 bis 1958 Studium am Literaturinstitut "Johannes R. Becher" in Leipzig, von 1964 bis 1983 Direktor dieses Instituts. 1969 bis 1990 Vizepräsident des Schriftstellerverbandes der DDR. Seit 1969 Mitglied der Akademie der Künste. 1983 bis 1990 Chefredakteur der Zeitschrift "Sinn und Form". Auszeichnungen: 1963: Literaturpreis des FDGB 1964, 1980 Nationalpreis der DDR 1978: Vaterländischer Verdienstorden
Title:Pinocchio und kein Ende: Notizen zur LiteraturFormat:Kobo ebookPublished:July 3, 2015Publisher:EDITION digitalLanguage:German

The following ISBNs are associated with this title:

ISBN - 10:3956552660

ISBN - 13:9783956552663

Look for similar items by category:

Reviews