Positive Emotionalität in Organisationen: Identifikation realtypischer Erscheinungsformen und Gestaltungsoptionen aus Sicht des Humanressourc by Gordon Müller-SeitzPositive Emotionalität in Organisationen: Identifikation realtypischer Erscheinungsformen und Gestaltungsoptionen aus Sicht des Humanressourc by Gordon Müller-Seitz

Positive Emotionalität in Organisationen: Identifikation realtypischer Erscheinungsformen und…

byGordon Müller-SeitzForeword byProf. Dr. Max J. Ringlstetter

Paperback | January 24, 2008 | German

Pricing and Purchase Info

$98.44 online 
$116.95 list price save 15%
Earn 492 plum® points

Prices and offers may vary in store

Quantity:

In stock online

Ships free on orders over $25

Not available in stores

about

Gordon Müller-Seitz nähert sich dem Phänomen der positiven Emotionalität im organisationalen Kontext aus der Perspektive des HRM an. Er entwickelt einen theoretischen Bezugsrahmen hinsichtlich der Entstehung positiver Emotionalität und leitet davon konkrete praxeologische Gestaltungsoptionen zur Kultivierung positiver Emotionalität ab.
Dr. Gordon Müller-Seitz promovierte bei Prof. Dr. Max J. Ringlstetter am Lehrstuhl für Allgemeine Betriebswirtschaftslehre, Organisation und Personal, der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt. Er ist Wissenschaftlicher Mitarbeiter/Projektleiter am BIEM-CEIP- Lehrstuhl von Prof. Dr. Reger an der Universität Potsdam.
Loading
Title:Positive Emotionalität in Organisationen: Identifikation realtypischer Erscheinungsformen und…Format:PaperbackPublished:January 24, 2008Publisher:Gabler VerlagLanguage:German

The following ISBNs are associated with this title:

ISBN - 10:3834908622

ISBN - 13:9783834908629

Look for similar items by category:

Reviews

Table of Contents

Positive Emotionen - Konturierung eines erklärungsbedürftigen Phänomens auf Basis gängiger AnsätzeAnsatzpunkte für einen Transfer positiver Emotionen hin zu positiver EmotionalitätAuf dem Weg zur Kultivierung positiver Emotionalität

Editorial Reviews

"Dem Autor ist mit seinem Buch eine systematische und umfassende Betrachtung der Thematik gelungen, die als wissenschaftlich fundiertes Plädoyer für eine Erweiterung der 'klassischen' Personalperspektive wertvolle Impulse liefern kann. Durch die lesenswerte Darstellung und die empirische Absicherung durch explorative Interviews ist es nicht nur für den akademisch orientierten Leser empfehlenswert, sondern dürfte ebenso auch im Führungsalltag wertvoll sein." Personalwirtschaft, 10-2009