Praxishandbuch Für Die Nachfolge Im Familienunternehmen: Leitfaden Für Unternehmer Und Nachfolger Mit Fallbeispielen Und Checklisten by Wolf KempertPraxishandbuch Für Die Nachfolge Im Familienunternehmen: Leitfaden Für Unternehmer Und Nachfolger Mit Fallbeispielen Und Checklisten by Wolf Kempert

Praxishandbuch Für Die Nachfolge Im Familienunternehmen: Leitfaden Für Unternehmer Und Nachfolger…

byWolf Kempert

Hardcover | November 27, 2007 | German

Pricing and Purchase Info

$116.95

Earn 585 plum® points

Prices and offers may vary in store

Quantity:

In stock online

Ships free on orders over $25

Not available in stores

about

Geleitwort Familienunternehmen sind das Rückgrat unserer Wirtschaft. Männer und Frauen an der Spitze dieser Unternehmen gestalten die Zukunft und schaffen damit Perspek- ven für unsere Wirtschaft und Gesellschaft. Familienunternehmen verhalten sich wie Organismen. Sie entstehen aus der Gr- dung, sie wachsen und reifen, durchlaufen auch schwierige Zeiten, erholen sich und vergehen auch manchmal. Ein wesentlicher Unterschied besteht allerdings. Die Unternehmensnachfolge kann wie eine Wiedergeburt eines Unternehmens, ein Neuanfang, ein Relaunch sein. Marketingstrategen wissen um die Notwendigkeit der exakten Analyse, Konzeption und Umsetzung eines derartig komplexen Proj- tes wie dem Relaunch eines Produktes. Warum glauben so viele Familienuntern- mer, dass ihre Nachfolge eine derartige Positionsbestimmung, Planung und Ums- zungsbegleitung nicht erfordert - obwohl sie weitaus komplexer und facettenreicher ist? Zu häufig stehen die steuerlichen und juristischen Optimierungen im Mittelpunkt. Der eigentlich relevante betriebswirtschaftliche, strategische Komplex der Nachf- ge ebenso wie der psychologische werden dabei meist sträflich vernachlässigt. Die große Chance, zugleich mit der Regelung der Führungsnachfolge die betrieblichen Strukturen und Prozesse auf die Herausforderungen der Zukunft auszurichten, wird allzu oft vergeben. Ein großer Vorteil ist, wenn die Unternehmensnachfolge aus freien Stücken und in einem Klima des größtmöglichen Vertrauens erfolgt. Meine Eltern haben meine Brüder und mich zu keinem Zeitpunkt unter Druck gesetzt, ihre Arbeit bei ALBA fortzuführen. Wir waren stets frei in der Entscheidung, andere berufliche Wege zu gehen. Wichtig war immer, einen Weg konsequent und mit ganzer Energie zu v- folgen.
Wolf Kempert ist geschäftsführender Gesellschafter der UNU Gesellschaft für Unternehmensnachfolge und Unternehmensführung mbH. Über 15 Jahre beschäftigte er sich in der Deutsche Bank-Gruppe mit dem Thema. Er hat mitgewirkt bei der Gründung der nexxt-NachfolgeiInitiative der Bundesregierung und leitet die AUUF Akademie für Unternehmensn...
Loading
Title:Praxishandbuch Für Die Nachfolge Im Familienunternehmen: Leitfaden Für Unternehmer Und Nachfolger…Format:HardcoverPublished:November 27, 2007Publisher:Gabler VerlagLanguage:German

The following ISBNs are associated with this title:

ISBN - 10:3834906468

ISBN - 13:9783834906465

Look for similar items by category:

Reviews

Table of Contents

Familienunternehmen als Zukunftsgestalter.- Generationswechsel aus Unternehmersicht.- Die Zukunft des Unternehmens.- Welchen Wert stellt Ihr Unternehmen dar?.- Rechtliche, steuerliche und finanzielle Aspekte der Unternehmensübertragung.- Spannungsfeld Familie und Unternehmen.- Der Nachfolger aus der Familie - Garant für Kontinuität und Erfolg.- Entwicklungsschritte im Nachfolgeprozess.

Editorial Reviews

"Die wirtschaftliche Kraft mittelständischer Familienunternehmen nimmt Autor Wolf Kempert zum Ausgangspunkt, um das Thema Nachfolge facettenreich zu beleuchten. In insgesamt acht Kapiteln breitet er eine Fülle an Wissen aus. Das Stichwortverzeichnis hilft, zielgerichtet nachzuschlagen." NachfolgeBrief (RKW Hessen), 05/2009"Mit seinem praxisbezogenen Handbuch gibt Wolf Kempert, Experte für den Mittelstand und die Nachfolge in Familienunternehmen, dem Unternehmer einen kompetenten Ratgeber für alle Sachfragen an die Hand. Ein fundierter Leitfaden für eine erfolgreiche Firmenübergabe." Markt und Mittelstand, 05/2008