Probleme und Paradoxien von Hilfeprozessen by Christoph Stockert

Probleme und Paradoxien von Hilfeprozessen

byChristoph Stockert

Kobo ebook | March 30, 2006 | German

Pricing and Purchase Info

$4.69 online 
$5.19 list price save 9%

Available for download

Not available in stores

about

Studienarbeit aus dem Jahr 2005 im Fachbereich Sozialpädagogik / Sozialarbeit, Note: 1,0, Universität der Bundeswehr München, Neubiberg, 22 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Der Begriff 'Hilfe' stellt ohne Zweifel einen der am häufigsten verwendeten Begriffe im Bereich der Sozialen Arbeit, bzw. der Sozialpädagogik dar. Darüber hinaus existiert er in mehreren Kontexten, wie z.B. Helfen auf der interpersonalen Ebene ('jemandem der sich verfahren hat den richtigen Weg zeigen') oder aufgrund sozialer Bindungen ('guten Bekannten beim Umziehen helfen'). Der Begriff der Hilfe weist einen sehr umfangreichen Bedeutungshorizont auf, der sich von spontanem oder geplantem Handeln im Alltag zur uneigennützigen Unterstützung einer anderen Person, über ambulante, stationäre und institutionelle Hilfe, bis hin zu Sozialleistungen, auf der Basis eines Rechtsanspruchs (Jugendhilfe, Sozialhilfe) erstrecken kann. Daher begegnet man unterschiedlichen Definitionen, die sich hinsichtlich ihrer Perspektive voneinander unterscheiden. Probleme und Paradoxien können im Prinzip auf allen möglichen Ebenen, auf denen Hilfeprozesse ablaufen, entstehen. Zum Teil können diese Probleme und Paradoxien - aus soziologischer Sicht - als nicht intendierte Handlungsfolgen bezeichnet werden, aber in einigen Fällen werden sie durchaus einkalkuliert und in Kauf genommen.
Title:Probleme und Paradoxien von HilfeprozessenFormat:Kobo ebookPublished:March 30, 2006Publisher:GRIN VerlagLanguage:German

The following ISBNs are associated with this title:

ISBN - 10:3638484793

ISBN - 13:9783638484794

Look for similar items by category:

Customer Reviews of Probleme und Paradoxien von Hilfeprozessen

Reviews