Produktionswirtschaft - Controlling industrieller Produktion: Band 3 Zweiter Teilband Informationssystem by Dietger HahnProduktionswirtschaft - Controlling industrieller Produktion: Band 3 Zweiter Teilband Informationssystem by Dietger Hahn

Produktionswirtschaft - Controlling industrieller Produktion: Band 3 Zweiter Teilband…

EditorDietger Hahn, Gert Laßmann

Paperback | October 28, 1993 | German

Pricing and Purchase Info

$48.04

Earn 240 plum® points

Prices and offers may vary in store

Quantity:

In stock online

Ships free on orders over $25

Not available in stores

about

Teilband 3.2 widmet sich den Grundlagen und dem Aufbau eines integrativen Informationssystems für das periodenbezogene Betriebscontrolling, das objektzeitgebundene Projektcontrolling und das kontinuierliche (Online) Prozeßcontrolling. Neben den bewährten Ansätzen des Internen Rechnungswesens mit Ist-, Normal- und Plankostenrechnung, kurzfristiger Erfolgsrechnung auf Basis von Vollkosten und Deckungsbeiträgen sowie projekt- und auftragsbezogene Investitionsrechnungen werden innovative Ansätze wie Produktlebenszyklusrechnung, Target Costing, Prozeßkostenrechnung und Online-Prozeßcontrolling dargestellt. Anregungen zur Integration des Informationssystems in das CIM-Konzept und zur Organisation des Produktionscontrolling schließen dieses Werk und damit das gesamte dreibändige Werk ab.
Title:Produktionswirtschaft - Controlling industrieller Produktion: Band 3 Zweiter Teilband…Format:PaperbackPublished:October 28, 1993Publisher:Physica-Verlag HDLanguage:German

The following ISBNs are associated with this title:

ISBN - 10:3790806986

ISBN - 13:9783790806984

Look for similar items by category:

Reviews

Table of Contents

IX: Informationswirtschaft.- 1 Grundlagen und Aufgaben der Informationswirtschaft für das Produktionscontrolling.- 1.1 Grundlegende Charakterisierung der produktionsbezogenen Informationswirtschaft.- 1.1.1 Wesen und Teilgebiete der produktionsbezogenen Informationswirtschaft.- 1.1.2 Grundanforderungen an ein Betriebswirtschaftliches Informationssystem für das Produktionscontrolling.- 1.1.3 Relevante Teilgebiete des Rechnungswesens für die produktionsbezogene Informationswirtschaft.- 1.2 Aufgaben der produktionsbezogenen Informationswirtschaft.- 1.2.1 Betriebswirtschaftliche Planung, Dokumentation und Kontrolle.- 1.2.2 Konkrete Aufgaben der produktionsbezogenen Informationswirtschaft.- 1.2.2.1 Periodenbezogene Kosten-, Erlös- und Erfolgsermittlung.- 1.2.2.2 Periodenübergreifende objekt- und projekt-bezogene Wirtschaftlichkeitsbeurteilung.- 1.2.2.3 Produktionsbegleitende Informationsaufgaben.- 1.2.3 Hauptzweige eines umfassenden produktionsbezogenen Informationssystems.- 1.3 Datenerfassung und -organisation als Grundlage produktionsbezogener Informationssysteme.- 2 Periodenbezogene Erfolgsrechnungen als Grundlage des Betriebscontrolling.- 2.1 Grundstruktur der Kosten- und Erlösrechnung einschließlich kurzfristiger Erfolgsrechnung.- 2.1.1 Kostenarten-, Kostenstellen-, Kostenträgerrechnung.- 2.1.2 Erlösarten-, Erlösstellen-, Erlösträgerrechnung.- 2.1.3 Kurzfristige Perioden- und Stück-/Auftragserfolgsrechnung.- 2.2 Systeme der Kosten- und Erlösrechnung einschließlich kurzfristiger Erfolgsrechnung.- 2.2.1 Einführung.- 2.2.2 Istvoll- und Istteilkostenrechnung.- 2.2.3 Normalkostenrechnung.- 2.2.4 Flexible Voll-und Teilplankostenrechnung.- 2.2.4.1 Grundsätzliche Charakterisierung.- 2.2.4.2 Verfahren der Kostenplanung.- 2.2.5 Flexible Betriebsplanerfolgsrechnung.- 2.2.5.1 Konzeptionelle Grundlagen.- 2.2.5.2 Aufbau der flexiblen Betriebsplanerfolgsrechnung.- 2.2.5.3 Anwendungderflexiblen Betriebsplanerfolgsrechnung für Planungs- und Überwachungszwecke.- 2.2.6 Relative Einzelkosten- und Deckungsbeitragsrechnung.- 2.3 Bedeutung der Kalkulation für das Betriebscontrolling.- 2.3.1 Aufgaben und Erscheinungsformen der Kalkulation.- 2.3.2 Kostenzurechnungsprinzipien in der Kalkulation.- 2.3.3 Einzelkostenkalkulation und kostenstellenbasierte Gemeinkostenkalkulation.- 2.3.4 Mehrstufige Kalkulationen.- 2.3.5 Kostenträgerrechnung als Basis der periodischen Erfolgsrechnung.- 2.4.- 2.4.1 Aufgaben und Ziele interner Verrechnungspreise.- 2.4.2 Marktorientierte Verrechnungspreise.- 2.4.3 Kostenorientierte Verrechnungspreise.- 2.4.4 Autonome Lenkpreise.- 2.4.5 Zusammenfassung.- 2.5 Gemeinkostencontrolling.- 2.5.1 Grundprobleme und Aufgaben des Gemeinkostencontrolling.- 2.5.2 Methoden zur einmaligen Gemeinkostensenkung.- 2.5.2.1 Gemeinkostenwertanalyse.- 2.5.2.2 Zero Base Budgeting.- 2.5.3 Methoden zur laufenden Gemeinkostenüberwachung.- 2.5.3.1 Prozeßkostenrechnung.- 2.5.3.2 Gemeinkostencontrolling im Rahmen der flexiblen Plankostenrechnung.- 3 Projekterfolgsrechnungen als Grundlage des Projektcontrolling.- 3.1 Investitionsrechnungen für Produktionsanlagen und Produktionsverfahren (Investitionscontrolling).- 3.1.1 Aufgaben und Verfahren der Investitionsrechnung.- 3.1.2 Berücksichtigung von Risiken in Investitionsrechnungen.- 3.1.3 Berücksichtigung monetär schwer quantifizierbarer Kriterien bei Investitionsentscheidungen.- 3.2 Produktlebensdauerplanungs- und -überwachungsrechnungen bei Großserienfertigung (Produktlebenszykluscontrolling).- 3.2.1 Grundsätzliches.- 3.2.2 Ein- und Auszahlungsplanung sowie Wirtschaftlich keitsanalysen für die Produktlebenszeit.- 3.2.3 Wirtschaftlichkeitsbegleitrechnung in der Produktlebenszeit und deren Verzahnung mit den Perioden- und Stückerfolgsrechnungen.- 3.3 Projekterfolgsplanungs- und -überwachungsrechnungen bei langfristiger Einzelfertigung (Auftragscontrolling).- 3.3.1 Besonderheiten und Phasen des Großanlagengeschäfts in ihrer Bedeutung für das Auftragscontrolling.- 3.3.2 Technisch-zeitliche Auftragsplanung und -überwachung.- 3.3.3 Planung und Überwachung des Auftragserfolgs.- 3.3.3.1 Grundlegende Charakterisierung der Erfolgsrechnung im industriellen Anlagengeschäft.- 3.3.3.2 Vorkalkulation.- 3.3.3.2.1 Angebotskalkulation.- 3.3.3.2.2 Auftragskalkulation.- 3.3.3.3 Mitlaufende Auftragskalkulation.- 3.3.4 Dynamischer Ansatz des Auftragscontrolling auf Basis von Zahlungsgrößen.- 4 Online-Kennziffernbildung als Grandlage des produktionsbegleitenden Controlling (Prozeßcontrolling).- 4.1 Grundkonzept des Prozeßcontrolling.- 4.2 Produkt-, produktionsfaktor- und ablaufbezogene Kennziffern im Rahmen des Prozeßcontrolling.- 4.2.1 Definition, Zweck und Arten von Kennzahlen und Kennzahlensystemen.- 4.2.2 Beispiel eines Kennziffernsystems für das Prozeßcontrolling.- 4.2.2.1 Allgemeine Anforderungen für Struktur und Einbindung des Kennziffernsystems in das Informationssystem.- 4.2.2.2 Darstellung des Kennziffernsystems für das Prozeßcontrolling.- 5 Führungsberichtssysteme unter besonderer Berücksichtigung des Produktionsbereichs.- 5.1 Grundkonzeption von Führungsberichtssystemen.- 5.2 Aufgaben und Gestaltungsmöglichkeiten von Führungs- berichtssystemen für das Produktionscontrolling.- 5.3 Darstellung eines Führungsberichtssystems für das Produktionscontrolling.- 6 Integration der technischen und betriebswirtschaftlichen Informationserfassungs- und -Verarbeitungssysteme im CIM-Konzept.- 6.1 Bedeutung von BDE-Systemen für technische und betriebswirtschaftliche Aufgaben.- 6.2 Ausgewählte Integrationsgebiete von technischen und betriebswirtschaftlichen Informationssystemen.- 6.2.1 Grundsätzliches.- 6.2.2 Entwicklungsbegleitende Kalkulation.- 6.2.3 Integration von PPS-Systemen mit der produktionsbezogenen Informationswirtschaft.- 6.2.4 Integration von CAQ-Systemen mit der produktionsbezogenen Informationswirtschaft.- 6.2.4.1 Grundstruktur eines betriebswirt schaftlichen Qualitätsinformationssystems.- 6.2.4.2 Kennzahlenorientierte Qualitätsberichtssysteme.- 6.3 Einsatzmöglichkeiten von Expertensystemen in der Informationswirtschaft.- 6.3.1 Aufbau von Expertensystemen.- 6.3.2 Anwendungsgebiete von Expertensystemen.- 6.3.3 Grenzen des Einsatzes von Expertensystemen.- 6.4 Integration aller Teilbereiche der Informationswirtschaft im Informationsmanagement.- 7 Organisation des Produktionscontrolling.- 7.1 Grundsätzliches zur Organisation des Controlling.- 7.2 Aufbauorganisatorische Aspekte des Produktionscontrolling.- 7.2.1 Einordnung des Produktionscontrolling in funktional organisierte Unternehmungen mit dezentralem Controlling-Konzept.- 7.2.2 Einordnung des Produktionscontrolling in divisional organisierte Unternehmungen.- 7.3 Ablauforganisatorische Aspekte des Produktionscontrolling.- 7.4 Produktionscontrolling bei prozeßkettenorientierter Organisation.