Profilometrische und elektronenmikroskopische Untersuchungen zur Verschleißfestigkeit dentaler Komposite by Hans Ulrich Brauer

Profilometrische und elektronenmikroskopische Untersuchungen zur Verschleißfestigkeit dentaler…

byHans Ulrich Brauer

Kobo ebook | April 16, 2008 | German

Pricing and Purchase Info

$12.79 online 
$15.99 list price save 20%

Available for download

Not available in stores

about

Doktorarbeit / Dissertation aus dem Jahr 2001 im Fachbereich Medizin - Zahnmedizin, Note: 1, Eberhard-Karls-Universität Tübingen (Universitätsklinik für Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde Tübingen), 110 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: In dieser mit sehr gut benoteten zahnmedizinischen Doktorarbeit wurden Oberflächenveränderungen an sechs Kompositen (Pertac II, Definite, Artglass, Zeta LC-Fisora und zwei experimentelle Kunststoffe) durch Einbürsten und Einwirken von vier Prophylaxemitteln, darunter drei Zahnpasten (Colgate Total, Elmex Sensitive und Aronal forte) und ein Fluoridgel (Elmex Gelée), profilometrisch und rasterelektronenmikroskopisch untersucht. Zusätzlich wurde noch eine Kontrollgruppe mit destilliertem Wasser eingeführt. Die Versuche erfolgten mit den Präparaten jeweils unverdünnt und 1:10 mit destilliertem Wasser verdünnt bei Bürstanwendung und unverdünnt beim reinen Einwirken der Präparate. Hierbei traten verschiedene Effekte auf: Die Komposite wurden durch das Einbürsten der Präparate aufgeraut. Hierbei verursachten die aminfluoridhaltige Zahnpasta Elmex Sensitive und die fluoridfreie, abrasive Zahnpasta Aronal forte die höchsten Aufrauungen, wobei die Änderungen durch Elmex Sensitive noch etwas über denen von Aronal forte lagen. Bei den 1:10 verdünnten Präparaten trat die Oberflächenänderung viel schwächer bzw. gar nicht zutage. Nach der längsten Einwirkzeit des Fluoridpräparates Elmex Gelée wurde bei fast allen Kompositen auch eine Zunahme der Oberflächenrauheit beobachtet. Das alleinige Einwirken der Zahnpasten griff die Komposite nicht messbar an. Das klassische Füllungskomposit Pertac II, das Ormocer Definite und der Polyglas®-Werkstoff Artglass zeigten insgesamt geringe, das Verblendkomposit Zeta LC-Fisora und die beiden experimentellen Werkstoffe höhere Zunahmen der Oberflächenrauheit. Die elektronenmikroskopischen Aufnahmen konnten die Ergebnisse mit dem Rauhigkeitsmessgerät qualitativ bestätigen. Es zeigte sich, dass der RDA-Wert der Zahnpasten bezüglich möglicher Aufrauungen insgesamt eine geringere Rolle spielt als die Wahl der Fluoridverbindung.
Title:Profilometrische und elektronenmikroskopische Untersuchungen zur Verschleißfestigkeit dentaler…Format:Kobo ebookPublished:April 16, 2008Publisher:GRIN VerlagLanguage:German

The following ISBNs are associated with this title:

ISBN - 10:3638037223

ISBN - 13:9783638037228

Look for similar items by category:

Reviews