Projektcontrolling für innovative Angebotskonzepte: Das Beispiel Shop-Konzepte im Handel by Stefan VogelProjektcontrolling für innovative Angebotskonzepte: Das Beispiel Shop-Konzepte im Handel by Stefan Vogel

Projektcontrolling für innovative Angebotskonzepte: Das Beispiel Shop-Konzepte im Handel

byStefan Vogel

Paperback | July 27, 2001 | German

Pricing and Purchase Info

$90.95

Earn 455 plum® points

Prices and offers may vary in store

Quantity:

In stock online

Ships free on orders over $25

Not available in stores

about

Für innovative Angebotskonzepte untersucht Stefan Vogel auf der Stufe des Einzelhandels, wie die Projektcontrollingfunktion sinnvoll auszugestalten ist.

Dr. Stefan Vogel arbeitete als wissenschaftlicher Mitarbeiter bei Prof. Dr. Dieter Ahlert am Lehrstuhl für Betriebswirtschaftslehre, insb. Distribution und Handel, im Marketing Centrum (MCM) der Universität Münster. Er ist in der Konzernabteilung der Douglas-Holding AG in Hagen tätig.
Loading
Title:Projektcontrolling für innovative Angebotskonzepte: Das Beispiel Shop-Konzepte im HandelFormat:PaperbackPublished:July 27, 2001Publisher:Deutscher UniversitätsverlagLanguage:German

The following ISBNs are associated with this title:

ISBN - 10:3824474298

ISBN - 13:9783824474295

Look for similar items by category:

Reviews

Table of Contents

A Einleitung und Problemstellung.- B Bezugsrahmen der Projektcontrollingfunktion.- 1 Managementsystem als Bezugsobjekt des Controlling.- 2 Koordination als Kernfunktion von Management und Controlling.- 2.1 Entwicklung eines allgemeinen betriebswirtschaftlichen Koordinationsbegriffes.- 2.2 Abgrenzung von Koordinationsaufgaben des Management und des Controlling.- 3 Ableitung des zugrundeliegenden Controllingverständnisses und Notwendigkeit integrierter unternehmungsspezifischer Controllingkonzeptionen.- 3.1 Controlling als zielorientiertes Koordinationssubsystem des Management.- 3.2 Mangel an integrierten, Projektaufgaben berücksichtigenden Controllingkonzeptionen im Handel.- 3.3 Plädoyer für eine unternehmungs- und problemspezifische Ausgestaltung von Controllingsystemen.- 4 Projekte als Form der einmaligen und aperiodischen Leistungserstellung.- 4.1 Überblick.- 4.2 Ausgewählte Interpretationen des Projektterminus und Versuch einer konsensfähigen Begriffslegung.- 4.3 Konstitutive und spezifizierende Merkmale außergewöhnlicher Aktionsfolgen zur Wesensbestimmung von Projekten.- 4.3.1 Konstitutive Merkmale von Projekten.- 4.3.2 Spezifizierende Merkmale von Projekten.- 4.3.3. Notwendigkeit zur projektaufgabenbezogenen Interpretation der konstitutiven und spezifizierenden Merkmalsausprägungen.- C Allgemeine und handelsbezogene Spezialisierung der Management- und Controllingfunktion für aperiodische und einmalige Episoden der Leistungserstellung.- 1 Grundlagen des allgemeinen und handelsbezogenen Projektmanagement.- 1.1 Vorbemerkungen.- 1.2 Entwicklung des Projektmanagement.- 1.3 Interpretation des Projektmanagement als Managementkonzept.- 1.4 Aufgabenkatalog der Projektmanagementfunktion.- 1.5 Basisprinzipien des Management von Projekten.- 1.5.1 Vorbemerkungen.- 1.5.2 Systemische Sichtweise.- 1.5.3 Lebens- und problemlösungszyklusbezogene Betrachtung der Projektaufgabe.- 1.6 Projektmanagement Im stationären Einzelhandel.- 1.6.1 Stand des handelsbetrieblichen Projektmanagement.- 1.6.2 Besonderheiten von Projekten zur Entwicklung von Angebotskonzepten im Handel.- 2 Analyse der allgemeinen und handelsbezogenen Projektcontrollingfunktion.- 2.1 Grundlagen des Projektcontrolling.- 2.1.1 Koordinationsdefizite des Projektmanagement als Ausgangspunkt zur Ausbildung einer projektspezifischen Controllingfunktion.- 2.1.1.1 Vorbemerkungen.- 2.1.1.2 Sachbezogene Defizite der Projektleistungserstellung.- 2.1.1.2.1 Methoden- und Tooldefizite.- 2.1.1.2.2 Defizite In der Erfüllung projektbezogener Aufgaben.- 2.1.1.2.3 Informations- und Kommunikationsdefizite.- 2.1.1.2.4 Projektexterne Ursachen.- 2.1.1.3 Personelle Defizite der Projektleistungserstellung.- 2.1.1.3.1 Defizite bei der Berufung von Projektmitgliedern.- 2.1.1.3.2 Verhaltensdefizite der Projektbeteiligten.- 2.1.1.4 Defizite der Projektleistungserstellung im stationären Einzelhandel.- 2.1.1.5 Notwendigkeit einer systematischen Koordination des Projektmanagementsystems.- 2.1.2 Ableitung des Projektcontrollingverständnisses und Konkretisierung der Projektcontrollingfunktion.- 2.1.2.1 Ordnung bestehender Definitionen und Ansätze des Projektcontrolling.- 2.1.2.2 Ausgewählte Projektcontrollingverständnisse in vertiefender Diskussion.- 2.1.2.2.1 Projektcontrolling als »Synonym für Management«.- 2.1.2.2.2 Projektcontrolling als Funktion der Managementunterstützung.- 2.1.2.2.2.1 Managementunterstützung durch ein informationsversorgungsorientiertes Projektcontrolling.- 2.1.2.2.2.2 Managementunterstützung durch ein koordina-tionsorientiertes Projektcontrolling.- 2.1.2.2.2.3 Managementunterstützung durch ein umfassend koordinationsorientiertes Projektcontrolling.- 2.1.2.3 Abschließende Würdigung ausgewählter Projektcontrollingverständnisse.- 2.1.2.4 Definition der Projektcontrollingfunktion.- 2.2 Projektcontrollingfunktion in mehrdimensionaler Betrachtung.- 2.2.1 Vorbemerkungen.- 2.2.2 Koordinationsbezogene Aufgabendimension des Projektcontrolling.- 2.2.2.1 Systembildende Aufgaben des Projektcontrolling.- 2.2.2.2 Systemkoppelnde Aufgaben des Projektcontrolling.- 2.2.3 Zeitliche Aufgabendimension des Projektcontrolling.- 2.2.3.1 Vorbemerkungen.- 2.2.3.2 Projektcontrolling in der Vorprojektphase.- 2.2.3.3 Projektcontrolling in der Projektphase im engen Sinne.- 2.2.3.4 Projektcontrolling in der Nachprojektphase.- 2.2.4 Objektbezogene Aufgabendimension des Projektcontrolling.- D Projektcontrolling am Beispiel der Konzeption und Einführung eines Shop-Konzeptes im Handel.- 1 Shop-Konzepte als strategische Option im Wettbewerb neuer Angebotsformen.- 1.1 Bedeutung von Leistungs- und Prozeßinnovationen zur Begründung von Wettbewerbsvorteilen im Einzelhandel.- 1.2 Strategischer Ansatz von Shop-Konzepten.- 1.2.1 Diversifikation In branchenfremde Sortimente.- 1.2.2 Verortung von Shop-Konzepten Im Kontext grundsätzlicher Handlungsalternativen der Betriebstypenprofilierung.- 1.2.3 Merkmale und Zielsystem von Shop-Konzepten.- 1.2.4 Antezedenzen erfolgreicher Shop-Konzepte.- 2 Ausgestaltung der Projektcontrollingfunktion für einen durch Projektleistung zu realisierenden Aufbau von Shop-Konzepten im Handel.- 2.1 Implikationen der speziellen Projektaufgabe für das Projektcontrolling und weitere Vorgehensweise.- 2.2 Ausgewählte Unterstützungsleistungen des Projektcontrolling zur Stelgerung der Projektmanagementeffizienz bei Shop-Projekten.- 2.2.1 Überblick.- 2.2.2 Entwurf eines Entscheidungsmodells zur Auswahl von Shop-Konzepten.- 2.2.3 Eignungsprüfung der Unternehmung über Struktur- und Ablaufmerkmale.- 2.2.4 Projektcontrolling bei der schirittweisen Selektion von Shop-Konzeptideen und -Konzeptvorschlägen.- 2.2.4.1 Unterstützung der Generierung von Shop-Konzeptideen und ersten Konzeptentwürfen.- 2.2.4.2 Unterstützung der Konkretisierung, Überprüfung und Selektion von Konzeptideen und Konzeptvorschlägen durch kundenbezogene Marketingforschung.- 2.2.4.3 Entwicklung und Betreuung eines Rankingsystems zur qualitativen Bewertung und Grobselektion von Shop-Konzepten (Konzept-Screening).- 2.2.4.4 Projektkostenschätzung als Vorstufe einer detaillierten Wirtschaftlichkeitsbetrachtung von Shop-Konzepten.- 2.2.4.5 Methodische Unterstützung des Projektmanagement bei der quantitativen Bewertung von Shop-Konzepten.- 2.2.4.5.1 Identifikation relevanter Größen für eine Wirtschaftlichkeitsrechnung bei Shop-Konzepten.- 2.2.4.5.2 Bereitstellung und Anwendung ausgewählter klassisch-statischer Verfahren der Wirtschaftlichkeitsanalyse.- 2.2.4.5.3 Bereitstellung und Anwendung ausgewählter klassisch-dynamischer Verfahren der Wirtschaftlichkeitsanalyse.- 2.2.4.5.4 Würdigung quantitativer Verfahren als Controllinginstrumente zur Bewertung von Shop-Konzepten unter Berücksichtigung von Risikoaspekten.- 2.2.5 Methodische und konzeptionelle Unterstützung der Planung von Shop-Konzepten.- 2.2.5.1 Strukturanalyse von Shop-Konzepten durch das Instrument des Projektstrukturplans und den Entwurf von Rahmenkonzepten.- 2.2.5.2 Prozeßanalyse von Shop-Konzepten durch die Instrumente der Balkenplan-, Netzplan- und Meilensteinplantechnik.- 2.2.5.2.1 Balkenplantechnik.- 2.2.5.2.2 Netzplantechnik.- 2.2.5.2.3 Meilensteinplantechnik.- 2.2.6 Beratung des Projektmanagement bei der Auswahl der Projektorganisationsform.- 2.2.7 Unterstützung des Projektmanagement bei der Handhabung von Konflikten.- 2.2.8 Feststellung und Dokumentation des Projektfortschritts.- 2.2.9 Entwurf und Betreuung eines Testdesigns zur Markteignungsprüfung von Shop-Konzepten.- E Schlußbetrachtung.