Prozessorientierte Kostenplanung für F&E-Projekte by Michael HollaxProzessorientierte Kostenplanung für F&E-Projekte by Michael Hollax

Prozessorientierte Kostenplanung für F&E-Projekte

As told byMichael Hollax

Paperback | April 15, 1999 | German

Pricing and Purchase Info

$81.74 online 
$90.95 list price save 10%
Earn 409 plum® points

Prices and offers may vary in store

Quantity:

In stock online

Ships free on orders over $25

Not available in stores

about

Der Autor konzipiert ein prozessorientiertes Kostenplanungsinstrument für F&E-Projekte, das das vorhandene Erfahrungswissen in Unternehmen berücksichtigt und jede Schlüsselung von Gemeinkosten vermeidet.
Dr. Michael Hollax war wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Internationales Management der Universität Mannheim. Heute ist er als Projektingenieur an verschiedenen Standorten für die Heidelberger Druckmaschinen AG tätig.
Loading
Title:Prozessorientierte Kostenplanung für F&E-ProjekteFormat:PaperbackPublished:April 15, 1999Publisher:Deutscher UniversitätsverlagLanguage:German

The following ISBNs are associated with this title:

ISBN - 10:3824469243

ISBN - 13:9783824469246

Look for similar items by category:

Reviews

Table of Contents

1 Einleitung.- 1.1 Problemstellung und Relevanz des Themas.- 1.2 Zielsetzung und Gang der Untersuchung.- 2 Grundlegende Aspekte und begriffliche Abgrenzungen.- 2.1 Forschung und Entwicklung.- 2.1.1 F&E-Ziele und F&E-Controlling.- 2.1.2 Aspekt der Unsicherheit.- 2.1.3 Bedeutung der F&E-Ergebnisse.- 2.1.4 Bedeutung des Zeitfaktors.- 2.1.5 Bedeutung des Produktionsfaktors Arbeit.- 2.1.6 Organisatorische Aspekte.- 2.2 Prozeßorientierung und Prozeßmanagement.- 2.2.1 Prozeßbegriffe.- 2.2.2 Prozeßhierarchien.- 2.2.3 Verfahren zur Prozeßstrukturierung.- 2.3 Aspekte der Kostenplanung.- 2.3.1 Kostenrechnung.- 2.3.2 Planung.- 2.3.3 Kostenplanung.- 2.3.4 F&E-Planung.- 2.3.5 F&E-Kostenplanung.- 3 Eignung bestehender Verfahren zur Kostenplanung von F&E-Projekten.- 3.1 Anforderungen an die F&E-Projektkostenplanung.- 3.1.1 Planungsrelevante Anforderungen.- 3.1.2 Steuerungsrelevante Anforderungen.- 3.1.3 Kontrollrelevante Anforderungen.- 3.1.4 Weitere Anforderungen.- 3.2 Darstellung und Bewertung bestehender Kostenplanungsverfahren.- 3.2.1 Plankostenrechnung.- 3.2.1.1 Starre Plankostenrechnung.- 3.2.1.2 Flexible Plankostenrechnung auf Vollkostenbasis.- 3.2.1.3 Flexible Plankostenrechnung auf Grenzkostenbasis.- 3.2.2 Prozeßorientierte Kostenplanung.- 3.2.3 Verfahren zur Projektkostenplanung.- 3.2.4 Verbreitung und Bewertung der vorgestellten Kostenplanungsverfahren.- 4 Aufbau eines Instruments zur Kostenplanung von F&E-Projekten.- 4.1 Entscheidungssituation und Beitrag des Instruments ProCoRD.- 4.2 Grundlegende Konzeption des Instruments ProCoRD.- 4.2.1 Voraussetzungen des Instruments ProCoRD.- 4.2.2 ProCoRD-Kostenzusammensetzung.- 4.2.3 ProCoRD-Prozeßstrukturierung.- 4.2.4 ProCoRD-Kostenplanungskreislauf.- 4.3 Anwendungsgrenzen und betriebswirtschaftliche Einordnung des Instruments ProCoRD.- 4.4 ProCoRD-Planung technischer F&E-Prozesse.- 4.4.1 Projektsimultane Ermittlung von Referenzdaten.- 4.4.2 Retrospektive Ermittlung von Referenzdaten.- 4.4.2.1 Analyse der Leistungserstellung.- 4.4.2.2 Ermittlung der Prozeßzeiten.- 4.4.2.3 Ermittlung der Prozeßkosten.- 4.4.3 Schritte der Neuprojektplanung.- 4.4.3.1 Planung der Leistungserstellung.- 4.4.3.2 Unterscheidung nach bekannten und unbekannten Prozessen.- 4.4.3.3 Planung der resultierenden Kosten für bekannte Prozesse.- 4.4.3.4 Berücksichtigung der Ressourcen unbekannter Prozesse.- 4.4.4 Neuprojektdurchführung und Auswertung der Neuprojektplanung.- 4.5 Einbeziehung administrativer F&E-Prozesse in ProCoRD.- 4.5.1 Erfassung und Strukturierung der administrativen Prozesse.- 4.5.2 Ressourcenzuordnung.- 4.6 Ermittlung der geplanten Projektkosten.- 4.7 Nicht in das Planungsinstrument eingehende Kosten.- 4.8 Adäquate Verwendung des entwickelten Kostenplanungsinstruments.- 4.8.1 Einsatz des Instruments zur Planung weiterer Projekte.- 4.8.1.1 Einsatz der Elektronischen Datenverarbeitung.- 4.8.1.2 Überarbeitung der Plandaten.- 4.8.2 Einsatz des Instruments zu bestimmten Steuerungszwecken.- 4.8.2.1 Kostensenkung.- 4.8.2.2 Verkürzung der Entwicklungszeit.- 4.8.2.3 Verbesserte Informationsversorgung der F&E-Mitarbeiter.- 4.8.3 Einsatz des Instruments zu Kontrollzwecken.- 4.8.3.1 Kontrolle des Projektfortschritts.- 4.8.3.2 Kontrolle der Wirtschaftlichkeit.- 4.8.3.3 Kontrolle der Qualität des Planungsinstruments.- 5 Beispielanwendung des entwickelten Kostenplanungsinstruments.- 5.1 Vorstellung geeigneter Analyseobjekte.- 5.1.1 Vorstellung des Unternehmens und der Abteilung.- 5.1.1.1 Abteilungsübliche Projektplanungsmethode.- 5.1.1.2 Verwendete Stundenverrechnungssätze.- 5.1.2 Vorstellung der ausgewählten Projekte.- 5.2 Ermittlung der Referenzdaten.- 5.2.1 Arbeitspaket Mechanik.- 5.2.2 Arbeitspaket Elektronik.- 5.2.3 Zusätzliche administrative Prozesse.- 5.3 Neuprojektplanung.- 5.3.1 Arbeitspaket Mechanik.- 5.3.2 Arbeitspaket Elektronik.- 5.3.3 Interaktion zwischen beiden Arbeitspaketen.- 5.3.4 Zusätzliche administrative Prozesse.- 5.4 Neuprojektdurchführung und Auswertung der Neuprojektplanung.- 5.4.1 Arbeitspaket Mechanik.- 5.4.2 Arbeitspaket Elektronik.- 5.5 Zusammenfassende Auswertung der Beispielanwendung.- 5.6 Abzuleitende Gestaltungsempfehlungen für ProCoRD.- 6 Zusammenfassung und Ausblick.- 6.1 Zusammenfassende Bewertung des entwickelten Instruments.- 6.2 Zusammenfassung der Ergebnisse der Beispielanwendung.- 6.3 Ausblick.