Psychodiabetologie by Frank PetrakPsychodiabetologie by Frank Petrak

Psychodiabetologie

EditorFrank Petrak, Stephan Herpertz

Book & Toy | October 7, 2013 | German

Pricing and Purchase Info

$81.74 online 
$90.95 list price save 10%
Earn 409 plum® points

Prices and offers may vary in store

Quantity:

In stock online

Ships free on orders over $25

Not available in stores

about

Diabetes ist eine chronische Erkrankung mit weitreichenden Konsequenzen für das tägliche Leben der Patienten. Manche Patienten können mit diesen Belastungen gut umgehen, bei anderen wiederum können sie zu psychischen Störungen führen. Was im Fall von psychischen Störungen zu tun ist und wie diese vermieden werden können - darauf werden in diesem Buch kenntnisreiche und hilfreiche Antworten gegeben. Mit Tipps für die praktische Umsetzung und Materialien zum Download im Internet.

Prof. Dr. Frank Petrak, Klinik für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie, LWL-Universitätsklinikum Bochum, Ruhr-Universität Bochum. Prof. Dr. Stephan Herpertz, Klinik für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie, LWL-Universitätsklinikum Bochum, Ruhr-Universität Bochum.
Loading
Title:PsychodiabetologieFormat:Book & ToyDimensions:330 pages, 9.45 × 6.61 × 0.01 inPublished:October 7, 2013Publisher:Springer Berlin HeidelbergLanguage:German

The following ISBNs are associated with this title:

ISBN - 10:3642299075

ISBN - 13:9783642299070

Look for similar items by category:

Reviews

Table of Contents

I Diabetes mellitus: Grundlagen, Epidemiologie und Prävention: Ätiologie, Pathogenese, Diagnostik und Therapie des Diabetes mellitus Typ 1.- Ätiologie, Pathogenese, Diagnostik und Therapie des Diabetes mellitus Typ 2.- Epidemiologie und Gesundheitsökonomie des Diabetes mellitus.- Prävention des Typ-2-Diabetes.- II Psychoszoiale Aspekte des Diabetes: Eine Erkrankung - viele Bedeutungen: Lebenssituation von Kindern und Jugendlichen mit Diabetes: Therapiekonzepte, spezifische Herausforderungen und integrierte Versorgungsmodelle.- Diabetes mellitus im Alter - Lebenszeit muss lebenswert sein.- Behandlung von Migrantinnen und Migranten mit Diabetes.- III Lebensqualität und psychische Komorbidität bei Diabetes: Guter Blutzucker - gute Lebensqualität: Strategien zur Auflösung eines scheinbaren Widerspruchs.- Diabetesbezogene Belastungen.- Diabetisches Fußsyndrom: Wie erlebt der Patient mit diabetischer Polyneuropathie seine Verletzung?.- Depression und Diabetes mellitus - ein gefährlicher Teufelskreis.- Ängste und Angststörungen bei Diabetes mellitus.- Adipositas und Diabetes - nur eine Frage der Motivation?.- Essstörungen und Diabetes mellitus.- Psychische Störungen bei Kindern und Jugendlichen mit Diabetes.- Diabetes und Sexualität.- Alkohol-und Tabakmissbrauch bei Diabetes.- Schizophrenie und Diabetes.- Demenz und Diabetes mellitus.- IV Psychoedukation: Patientenschulung bei Diabetes mellitus.- Hypoglykämiewahrnehmungsstörung: Wenn der Unterzucker nicht mehr wahrgenommen wird.- V Spannungsfelder in der Arzt-Patient-Beziehung: Partizipative Entscheidungsfindung in der Diabetestherapie: Von der guten Absicht zur guten Tat.- Der "schwierige" Patient mit Diabetes.- "Wie sag ich's dem Patienten?" - Konstruktive Gesprächsführung bei Diagnosemitteilung und Therapieeskalation.- Diabetesbehandlung auf dem Prüfstand - Therapeuten und Patienten im Gespräch.

Editorial Reviews

entwerfen Bilder, die der Leser in seinen Alltag mitnehmen kann ... Anschauliche Abbildungen und Schemazeichnungen . Insgesamt trägt dieses Werk die mannigfaltigen Facetten ... mit einer Vielfalt praxisbezogener Anleitungen ..."". liefert dieses neue Standardwerk somit umfassende Einblicke und Überblicke über das hoch relevante Themenfeld der Psychodiabetologie und darf uneingeschränkt als unverzichtbares"Handwerkszeug" für alle Disziplinen, die in die Behandlung von Patientinnen und Patienten mit Diabetes mellitus eingebunden sind, empfohlen werden..." (S.Zipfel, in: Der Nervenarzt, Heft 5, 2014)"... dieses Buch als Nachschlagewerk und Einstiegsliteratur für aIle Personen, die Diabetespatienten behandeln (z.B. Ärzte, Diabetesberater, Psychotherapeuten), zu empfehlen, da es aIle möglichen Themenbereiche abdeckt, hilfreiche Beispiele und Screening-Fragen für die Diagnostik gibt, zusätzlich ausführliches Bonus-Onlinematerial anbietet und wegen seines strukturierten Aufbaus gut zu lesen ist." (Alena-Lynn Klostermann, in: Verhaltensthereapie, Jg. 24, Heft 1, 2014, S.71 f.)