Psychotherapie - Welche Effekte verändern?: Zur Frage der Wirkmechanismen therapeutischer Prozesse by Volker TschuschkePsychotherapie - Welche Effekte verändern?: Zur Frage der Wirkmechanismen therapeutischer Prozesse by Volker Tschuschke

Psychotherapie - Welche Effekte verändern?: Zur Frage der Wirkmechanismen therapeutischer Prozesse

EditorVolker Tschuschke, Dietmar Czogalik

Paperback | July 4, 1990 | German

Pricing and Purchase Info

$104.20

Earn 521 plum® points

Prices and offers may vary in store

Quantity:

In stock online

Ships free on orders over $25

Not available in stores

about

Die Frage nach der Effizienz von Psychotherapie ist in neuerer Zeit abgelöst worden von der Frage: Was trägt entscheidend zur psychotherapeutischen Wirkung bei? Damit verbunden ist ein zunehmender Konsens, daß verschiedene therapeutische Techniken und Konzepte zum Gesamtwissen der Psychotherapie und der Wirkung von Psychotherapie ihre jeweiligen Beiträge leisten können. Der Aspekt der Schulenzugehörigkeit und der theoretischen Orientierung tritt somit zunehmend in den Hintergrund. Der Leser erhält Einblicke, welche Mechanismen in Psychotherapien allen Schulen gemeinsam zu sein scheinen und welche nicht. Die relevanten Wirkelemente in verschiedensten therapeutischen Techniken werden im Hinblick auf Ähnlichkeit und Gemeinsamkeit sowie auf differentielle Effekte analysiert und so konzeptübergreifend dargestellt.
Title:Psychotherapie - Welche Effekte verändern?: Zur Frage der Wirkmechanismen therapeutischer ProzesseFormat:PaperbackPublished:July 4, 1990Publisher:Springer Berlin HeidelbergLanguage:German

The following ISBNs are associated with this title:

ISBN - 10:3540522336

ISBN - 13:9783540522331

Look for similar items by category:

Reviews

Table of Contents

Einführung.- A.- 1 Wirkfaktoren in der Einzelpsychotherapie.- 2 Was hilft in der analytischen Psychotherapie? Rückblicke ehemaliger Patienten.- 3 Die Bedeutung des Therapeuten als inneres Objekt des Patienten.- 4 Zur therapeutischen Allianz.- 5 Psychodynamische Wirkfaktoren psychotherapeutischer Verläufe.- 6 Die therapeutische Gesprächsführung in der Verhaltenstherapie: Kurz- und langfristige Effekte.- 7 Veränderung durch Beziehung? Studien über Empathie und Lenkung in der kognitiven Psychotherapie.- 8 Wirkmomente in der Interaktion am Beispiel der therapeutischen Selbstöffnung.- 9 Das interaktive Umfeld der psychodynamischen Interpretation.- 10 Emotionale Einsicht als therapeutischer Wirkfaktor.- 11 Therapeutische Konzepte, Basisvariablen der Konversation und Forschungsmethoden.- B.- 12 Spezifische und/oder unspezifische Wirkfaktoren in der Psychotherapie: Ein Problem der Einzelpsychotherapie oder auch der Gruppenpsychotherapie?.- 13 Ein heimlicher Wirkfaktor: Die "Theorie" des Therapeuten.- 14 Stören und Stabilisieren - Zur Frage der Wirkfaktoren in der Gruppenpsychotherapie aus psychoanalytischer und systemtheoretischer Sicht.- 15 Zum therapeutischen Stellenwert der Interaktionsprozesse in der Gruppenpsychotherapie.- 16 Bedeutsame interpersonelle Ereignisse - Der Hauptansatz für therapeutischen Effekt in der Gruppenpsychotherapie.- 17 Psychodynamische Arbeit als ein Wirkfaktor in der Gruppenpsychotherapie.- 18 Kohäsion, therapeutische Allianz und Therapieerfolg in der Gruppenpsychotherapie: Eine empirische Untersuchung.- 19 Affektive Beunruhigung als erlebnismäßiger Ausdruck der Dynamik im gruppentherapeutischen Veränderungsprozeß.- C.- 20 "Psychotherapie - Wo sind wir jetzt und wohin müssen wir kommen?" Versuch einer Integration.- Namenverzeichnis.