Rechnungswesenbasierte Verfahren der Aktienbewertung: Theoretische und empirische Untersuchung des Residualgewinnmodells by Joachim KochRechnungswesenbasierte Verfahren der Aktienbewertung: Theoretische und empirische Untersuchung des Residualgewinnmodells by Joachim Koch

Rechnungswesenbasierte Verfahren der Aktienbewertung: Theoretische und empirische Untersuchung des…

byJoachim Koch

Paperback | September 27, 2005 | German

Pricing and Purchase Info

$136.79 online 
$154.95 list price save 11%
Earn 684 plum® points

Prices and offers may vary in store

Quantity:

In stock online

Ships free on orders over $25

Not available in stores

about

Joachim Koch untersucht rechnungswesenbasierte Verfahren zur Aktienbewertung. Dabei legt er besonderen Wert auf das von Feltham und Ohlson entwickelte Residualgewinnmodell. Neben der theoretischen Herleitung des Residualgewinnmodells steht die kapitalmarktbezogene empirische Untersuchung unter Verwendung eines europäischen Datensatzes im Mittelpunkt der Arbeit.
Dr. Joachim Koch hat bei Prof. Dr. Markus Rudolf am Dresdner Bank Stiftungslehrstuhl für Finanzwirtschaft WHU - Otto Beisheim Hochschule in Vallendar promoviert. Derzeit arbeitet er in der Investment Banking Division von der UBS AG in Frankfurt.
Loading
Title:Rechnungswesenbasierte Verfahren der Aktienbewertung: Theoretische und empirische Untersuchung des…Format:PaperbackPublished:September 27, 2005Publisher:Deutscher UniversitätsverlagLanguage:German

The following ISBNs are associated with this title:

ISBN - 10:3835000675

ISBN - 13:9783835000674

Reviews

Table of Contents

1 Traditionelle Modelle der Aktienbewertung.- 1.1 Grundlagen der Aktienbewertung.- 1.1.1 Grundlegende Verfahren der Aktienanalyse und -auswahl.- 1.1.2 Abgrenzung von Aktienwert und Aktienkurs.- 1.2 Darstellung der zahlungsstrombasierten Modelle der Aktienbewertung.- 1.2.1 Das Dividendendiskontierungsmodell.- 1.2.2 Discounted Cash Flow-Verfahren.- 1.2.3 Rationale Bewertung von Wachstumsunternehmen.- 1.2.4 Würdigung der zahlungsstrombasierten Bewertungsmodelle.- 1.3 Value Added-Bewertungsmodelle.- 1.3.1 Der Economic Value Added-Ansatz.- 1.3.2 Kurzdarstellung weiterer Value Added-Bewertungsmodelle.- 1.3.3 Würdigung der Value Added-Bewertungsmodelle.- 1.4 Bestimmung der Kapitalkosten.- 1.4.1 Grundlagen der Portfoliotheorie.- 1.4.2 Eindimensionale Faktormodelle - CAPM.- 1.4.3 Mehrdimensionale Modelle - APT.- 1.4.4 Bestimmung der Risikoprämie.- 1.5 Das Multiplikatorverfahren.- 1.5.1 Die Logik des Multiplikatorverfahrens.- 1.5.2 Darstellung der wichtigsten Multiplikatoren.- 1.5.3 Auswahl der Vergleichsunternehmen.- 1.5.4 Würdigung des Multiplikatorverfahrens.- 1.6 Zusammenfassung.- 2 Rechnungswesenbasierte Modelle der Aktienbewertung.- 2.1 Rechnungslegung und Aktienbewertung.- 2.1.1 Wertrelevanz der Rechnungslegung.- 2.1.2 Ökonomische Interpretation der Bilanzierungsgrundsätze.- 2.1.3 Bewertung des Vermögens nach HGB, IAS und US-GAAP.- 2.2 Rechnungswesenbasierte Bewertungsmodelle.- 2.2.1 Residualgewinnmodell aufgrund der Diskontierung zukünftiger Residualgewinne.- 2.2.2 Separate Bewertung des operativen und finanziellen Vermögens.- 2.2.3 Residualgewinnmodell aufgrund von gegenwärtigen Informationsgrößen.- 2.3 Zusammenhang zwischen dem Residualgewinnmodell und dem Price/Book- und Price/Earnings-Multiplikator.- 2.3.1 PB- und PE-Multiplikator im Zusammenhang mit dem Gordon Growth Model.- 2.3.2 PB- und PE-Multiplikator im Zusammenhang mit dem Residualgewinnmodell.- 2.4 Zusammenfassung.- 3 Untersuchung der Bewertungseignung des Residualgewinnmodells.- 3.1 Grundlagen der empirischen Untersuchung.- 3.1.1 Implementation des Residualgewinnmodells.- 3.1.2 Beschreibung der Datengewinnung.- 3.1.3 Deskriptive Datenstatistik.- 3.2 Wertkomponenten des Residualgewinnmodells.- 3.2.1 Sensitivitätsanalyse ausgewählter Bewertungsparameter.- 3.2.2 Relativer Anteil der einzelnen Wertkomponenten.- 3.2.3 Buchwert des Eigenkapitals.- 3.2.4 Gegenwartswert der zukünftigen Residualgewinne.- 3.2.5 Der Fortführungswert.- 3.3 Ergebnisse der empirischen Untersuchungen zur Bewertungsperformance.- 3.3.1 Zeitreiheneigenschaften der Bewertungsmultiplikatoren.- 3.3.2 Prognose der zukünftigen Renditen.- 3.4 Zusammenfassung.- 1.1 Anhang des dritten Kapitels.- 1.1.1 A3.1 Unternehmen des gesamten Samples.- 1.1.1 A3.2 Entwicklung der Durchschnittsquartile der einzelnen Multiplikatoren.- 4 Untersuchung der impliziten Risikoprämien.- 4.1 Ermittlung der Eigenkapitalkosten.- 4.1.1 Traditionelle Ansätze zur Ermittlung der Eigenkapitalkosten.- 4.1.2 Ansätze zur Ermittlung der impliziten Kapitalkosten.- 4.2 Höhe der Risikoprämie.- 4.2.1 Bisherige Untersuchungen.- 4.2.2 Implizite Risikoprämien für die Eurozone und für einzelne Länder.- 4.2.3 Industriespezifische implizite Risikoprämien.- 4.3 Zusammenhang zwischen impliziten Risikoprämien und ausgewählten Risikofaktoren.- 4.3.1 Darstellung der unternehmensspezifischen Risikofaktoren.- 4.3.2 Ergebnisse der Regressionsanalysen.- 4.4 Zusammenfassung.- Zusammenfassung.