Refraktive Kataraktchirurgie mit multifokalen Intraokularlinsen by Burkhard DickRefraktive Kataraktchirurgie mit multifokalen Intraokularlinsen by Burkhard Dick

Refraktive Kataraktchirurgie mit multifokalen Intraokularlinsen

byBurkhard Dick, Dieter Eisenmann, Ekkehard Fabian

Paperback | October 2, 2011 | German

Pricing and Purchase Info

$98.59

Earn 493 plum® points

Prices and offers may vary in store

Quantity:

In stock online

Ships free on orders over $25

Not available in stores

about

Das Buch vermittelt nicht nur systematisch das Basiswissen über Multifokallinsen, sondern bietet auch eine aktuelle Bestandsaufnahme der Vorzüge und Besonderheiten dieses Linsentyps. Tips für die Praxis, insbesondere die Patientenselektion- und beratung werden, basierend auf den theoretischen Grundlagen und eigenen Untersuchungsergebnissen, aufgezeigt. Durch zahlreiche Abbildungen und tabellarische Übersichten, ein ausführliches Stichwortregister und ein Verzeichnis weiterführender, zitierter Literatur erlaubt das Buch außerdem einen raschen Zugriff auf relevante Informationen. Damit ist es nicht nur für den operativ tätigen Arzt eine Hilfestellung, sondern für jeden Ophthalmologen informativ.
Title:Refraktive Kataraktchirurgie mit multifokalen IntraokularlinsenFormat:PaperbackPublished:October 2, 2011Publisher:Springer Berlin HeidelbergLanguage:German

The following ISBNs are associated with this title:

ISBN - 10:3642642861

ISBN - 13:9783642642869

Look for similar items by category:

Reviews

Table of Contents

1. Einleitung.- 1.1 Geschichte und derzeitiger Stand.- 1.2 Die Akkommodation des menschlichen Auges.- 1.3 Die Pseudoakkommodation des Auges mit IOL.- 1.3.1 "Monovision".- 1.3.2 Einfacher myoper Astigmatismus.- 1.3.3 "Lochblenden-IOL".- 1.3.4 Akkommodierende IOL.- 1.3.5 Linsenersatz durch Injektion flüssiger Substanzen in den Kapselsack.- 1.3.6 Multifokale IOL.- 2. Eigene Untersuchungen.- 2.1 Methodik.- 2.1.1 Untersuchte Intraokularlinsen und Patienten.- 2.1.2 Rasterelektronenmikroskopische Qualitätskontrolle der MIOL.- 2.1.3 Messungen auf der optischen Bank.- 2.1.4 Untersuchung der Abbildungseigenschaften von (M)IOL nach "optischer Implantation" in physikalische Augen.- 2.1.5 Operationstechnik.- 2.1.6 Klinische Untersuchungen.- 2.1.7 Design theoretischer und klinischer Studien.- 2.1.8 Statistik.- 2.2 Ergebnisse.- 2.2.1 Qualitätskontrolle der Oberflächenbeschaffenheit von (M)IOL mit dem Rasterelektronenmikroskop.- 2.2.2 Ergebnisse der Messungen auf der optischen Bank.- 2.2.3 Ergebnisse nach "optischer Implantation" von (M)IOL in physikalische Augen.- 2.2.4 Ergebnisse nach klinischer Implantation multifokaler Intraokularlinsen.- 3. Diskussion unter Berücksichtigung der eigenen Ergebnisse.- 3.1 Qualitätskontrolle von (M)IOL mit dem Rasterelektronenmikroskop.- 3.2 Untersuchung der Abbildungseigenschaften von (M)IOL auf der optischen Bank.- 3.3 "Optische Implantation" physikalischer Augen mit (M)IOL.- 3.3.1 Ergebnisse der Array-MIOL.- 3.3.2 Ergebnisse asymmetrischer 3-Zonen-MIOL.- 3.4 Ergebnisse nach klinischer Implantation diffraktiver und multizonal-progressiver MIOL.- 3.4.1 Fern- und Nahvisus.- 3.4.2 Vorhersage der potentiellen Sehschärfe.- 3.4.3 Kontrastvisus und Kontrastempfindlichkeit.- 3.4.4 Blendempfindlichkeit und optische Nebenwirkungen.- 3.4.5 Tiefenschärfe bzw. Pseudoakkommodation.- 3.4.6 Binokularfunktionen.- 4. Patientenselektion für MIOL.- 4.1 Indikationen für MIOL.- 4.2 Gründe für eine Zurückhaltung mit der Implantation von MIOL.- 4.2.1 Okuläre Begleiterkrankungen.- 4.2.2 Veränderungen der Pupillenbeweglichkeit.- 4.2.3 Astigmatismus.- 4.2.4 Achsenmyopie und -hyperopie.- 4.2.5 Monofokale IOL im Partnerauge.- 4.2.6 Kraftfahrer.- 4.2.7 Patientencharakter.- 4.2.8 Intraoperative Komplikationen.- 5. Spezielle operative Aspekte der Kleinschnitt-Kataraktchirurgie mit Implantation von multifokaler IOL.- 5.1 Refraktive Aspekte der Kataraktchirurgie.- 5.1.1 Astigmatismusreduktion durch gezielte Wahl der Inzision.- 5.1.2 Astigmatismusreduktion durch astigmatische Keratotomie.- 5.1.3 Astigmatismusreduktion durch Sklerallappenrecessus.- 5.1.4 Astigmatismusreduktion durch Wundverschluß mit Naht.- 5.1.5 Berechnung des chirurgisch induzierten Astigmatismus.- 5.2 Eigene Untersuchungen zur Zugangswahl: Hornhautoberfläche, chirurgisch induzierter Astigmatismus, Topographieanalyse.- 5.2.1 Korneale versus sklerokorneale Tunnelinzision.- 5.2.2 Korneale Tunnelinzision unterschiedlicher Breite.- 5.2.3 Diskussion der eigenen Ergebnisse.- 5.2.4 Empfehlung zur Astigmatismusreduktion.- 5.3 Operative Techniken.- 5.3.1 Kapsulorhexis.- 5.3.2 Hydrodissektion, Phakoemulsifikation und Aspiration von Linsenrinde.- 5.3.3 Intraokularlinsenimplantation.- 5.4 Empfehlungen zur Zielrefraktion.- 5.5 10 Ratschläge für die ersten MIOL-Implantationen.- 6. Ausblick.- 7. Zusammenfassung.- 8. Anhang.- 8.1 Anforderungen an das Sehvermögen laut Fahrerlaubnisverordnung Anlage 6.- 8.1.1 Sehtest.- 8.1.2 Augenärztliche Untersuchung.- 8.2 John L. Pearce, Ch. M., D. O., F. R. C. Ophth..- Verzeichnis der benutzten Abkürzungen.