Rekonstruktive Tubenchirurgie by Johannes F.H. GauwerkyRekonstruktive Tubenchirurgie by Johannes F.H. Gauwerky

Rekonstruktive Tubenchirurgie

byJohannes F.H. Gauwerky

Paperback | October 12, 2011 | German

Pricing and Purchase Info

$104.20

Earn 521 plum® points

Prices and offers may vary in store

Quantity:

In stock online

Ships free on orders over $25

Not available in stores

about

Im vorliegenden Buch wird die Physiologie und Pathologie der Tube mit den gesamten Möglichkeiten der operativen Korrektur dargestellt, inklusive der prä- und postoperativen Abklärung und Betreuung betroffener Patientinnen. Beschrieben werden alle mikrochirurgischen und endoskopischen Verfahren sowie Lasertechniken. Auch auf die Extrauteringravidität, die Endometriose sowie die Entstehung und Therapie von intraperitonealen Adhäsionen wird eingegangen. Besonders betont sind dabei die praxis- und ausbildungsrelevanten Aspekte. Eingebettet wurde ein Trainingsprogramm, das auch Anfänger im OP in die Lage versetzt, diese schwierigen chirurgischen Techniken leicht zu erlernen. So bekommen alle chirurgisch tätigen Gynäkologen ein praxisnahes Methodenbuch über die rekonstruktiven, minimalinvasiven tubaren Operationstechniken an die Hand.
Title:Rekonstruktive TubenchirurgieFormat:PaperbackPublished:October 12, 2011Publisher:Springer Berlin HeidelbergLanguage:German

The following ISBNs are associated with this title:

ISBN - 10:3642641423

ISBN - 13:9783642641428

Look for similar items by category:

Reviews

Table of Contents

1 Geschichte der Tubenchirurgie - Von den anatomischen Grundlagen in der alexandrinischen Epoche zu den Therapiekonzepten im 19. und 20. Jahrhundert.- 1.1 Die Tube und ihre bildhaften Begriffe.- 1.2 Anatomische Grundlagen in der alexandrinischen Epoche.- 1.3 Anatomiestudien in Spätmittelalter und Neuzeit.- 1.4 Therapieverfahren im 19. und 20. Jahrhundert.- 1.5 Chirurgische Kontrazeption und Refertilisierung.- 1.6 Rekonstruktive Tubenchirurgie (A. Ahr und J.F.H. Gauwerky).- Literatur.- 2 Funktionelle Anatomie der Tube.- 2.1 Länge der Eileiter.- 2.2 Intramuraler Teil der Tube.- 2.3 Schleimhaut.- 2.4 Isthmus.- 2.5 Ampulle.- 2.6 Tubentrichter.- 2.7 Halteapparat.- 2.8 Blutversorgung des Eileiters.- 2.9 Lymphabfluß.- 2.10 Nervenversorgung.- 2.11 Eiaufnahme.- 2.12 Eitransport.- Literatur.- 3 Distale Tubenpathologie - Morphologie der Hydrosalpin.- 3.1 Epithel der gesunden Tube.- 3.2 Morphologie der Hydrosalpinx.- 3.2.1 Rasterelektronenmikroskopie.- 3.2.2 Transmissionselektronenmikroskopie.- 3.2.3 Lichtmikroskopie.- 3.3 Bewertung der morphologischen Befunde.- Literatur.- 4 Tubenanastomose - Pathomorphologie und Heilung.- 4.1 Rasterelektronenmikroskopie.- 4.2 Transmissionselektronenmikroskopie.- 4.3 Lichtmikroskopie.- 4.4 Bewertung der morphologischen Befunde.- Literatur.- 5 Sterilitätsabklärung vor tubenchirurgischen Eingriffen.- 5.1 Nichtinvasive Methoden zur Sterilitätsabklärung.- 5.1.1 Anamnese und körperliche Untersuchung.- 5.1.2 Sterilitätsursachen.- 5.1.3 Methoden zur Funktionsdiagnostik.- 5.2 Invasive Methoden zur Sterilitätsabklärung.- 5.2.1 Allgemeines.- 5.2.2 Hysterosalpingographie (HSG).- 5.2.3 Hysterosalpingokontrastsonographie (HKSG).- 5.2.4 Hysteroskopie (HSK).- 5.2.5 Laparoskopie (LSK).- 5.2.6 Falloposkopie (FSK).- 5.3 Sterilitätsabklärung beim Mann.- Literatur.- 6 Nomenklatur und Klassifizierung.- 6.1 Nomenklatur.- 6.2 Klassifizierung der Adhäsionen.- 6.3 Klassifizierung der distalen Tubenpathologie..- 6.4 Klassifizierung der proximalen Tubenpathologie.- 6.5 Klassifizierung der intratubaren Pathologie.- Literatur.- 7 Mikrochirurgische Tubenchirurgie.- 7.1 Prinzipien der Mikrochirurgie.- 7.1.1 Atraumatische Technik.- 7.1.2 Vollständige Entfernung erkrankten Gewebes.- 7.1.3 Intraperitoneale Blutstillung.- 7.1.4 Schichtenweise Adaptation der Gewebestrukturen.- 7.1.5 Peritonealisierung.- 7.1.6 Irrigation freiliegender peritonealer Gewebeoberflächen.- 7.1.7 Benutzung von Vergrößerungsgeräten.- 7.2 Mikrochirurgisches Instrumentarium.- 7.2.1 Mikro chirurgische Instrumente.- 7.2.2 Pflege der mikrochirurgischen Instrumente.- 7.2.3 Nahtmaterial.- 7.2.4 Nadeln.- 7.2.5 Operationsmikroskop.- 7.2.6 Mikrochirurgische Zusatzgeräte.- 7.3 Operationsvorbereitung.- 7.3.1 Eröffnung der Bauchhöhle.- 7.3.2 Adhäsionsprophylaxe.- 7.4 Operationstechniken.- 7.4.1 Reanastomosierung der Tube.- 7.4.2 Tubouterine Implantation.- 7.4.3 Tuboampulläre Anastomosen.- 7.4.4 Korrektur der distalen Tubenpathologie.- 7.4.5 Sonstige rekonstruktive Eingriffe.- 7.5 Mikrochirurgisches Training.- 7.5.1 Knotentechnik.- 7.5.2 Anastomosentechnik.- 7.5.3 Adhäsiolyse.- 7.6 Ergebnisse der mikrochirurgischen Tubenchirurgie.- Literatur.- 8 Endoskopische Tubenchirurgie.- 8.1 Instrumentarium.- 8.1.1 Basisinstrumente.- 8.1.2 Endoskopische Nähte.- 8.1.3 Saug-Spül-Einrichtung.- 8.1.4 Trokare, Endoskope und Videotechnik.- 8.1.5 Lasertechnik - technische Grundlagen für den Einsatz in der gynäkologischen Endoskopie (D. Pollmann und D. Wallwiener).- 8.2 Vorbereitung zur Operation.- 8.3 Operative Techniken.- 8.3.1 Adhäsiolyse.- 8.3.2 Salpingostomie - Fimbrioplastik.- 8.3.3 Tubenanastomose.- 8.4 Endoskopisches Training.- 8.5 Ergebnisse der operativen Endoskopie.- 8.5.1 Studie zur Wertigkeit laparoskopischer bzw. laserassistierter Techniken zur Rekonstruktion bei distaler Tubenpathologie (D. Pollamann und D. Wallwiener).- 8.5.2 Zusammenfassende Bewertung der operativen Endoskopie in der Tubenchirurgie.- Literatur.- 9 Mikroendoskopische Intraluminaldiagnostik -Tuboskopie.- 9.1 Terminologie.- 9.2 Operatives Vorgehen bei der Falloposkopie.- 9.3 Falloposkop-Optik.- 9.4 Möglichkeiten und Grenzen der mikroendoskopischen Intraluminaldiagnostik.- 9.5 Zusammenfassung.- Literatur.- 10 Indikationen zur Tubenchirurgie und Stellenwert verschiedener tubenchirurgischer Maßnahmen.- 11 Die Behandlung der Extrauteringravidität.- 11.1 Häufigkeit und Ätiologie.- 11.2 Symptome.- 11.3 Diagnostik.- 11.4 Therapie.- 11.4.1 Operative Therapie.- 11.4.2 Medikamentöse Therapie und exspektatives Vorgehen.- 11.5 Fertilität nach operativer Behandlung.- 11.6 Indikationen und Kontraindikationen.- Literatur.- 12 Behandlung der Endometriose.- 12.1 Ätiologie und Pathogenese der Endometriose.- 12.1.1 Transplantationstheorie.- 12.1.2 Metaplasietheorie.- 12.1.3 Rolle des Immunsystems.- 12.1.4 Rolle des endokrinen Systems.- 12.1.5 Zeitlicher Verlauf der Endometriose.- 12.2 Klassifikation der Endometriose.- 12.3 Therapie der Endometriose.- 12.4 Medikamentöse Therapie der Endometriose.- 12.4.1 Hormontherapie.- 12.5 Operative Therapie der Endometriose.- 12.5.1 Präoperative medikamentöse Behandlung.- 12.5.2 Radikale operative Sanierung.- 12.6 Abschließende Bemerkungen.- Literatur.- 13 Intraabdominelle Adhäsionen - Ursachen, Vorbeugung und Behandlung.- 13.1 Ursachen und Entstehungsmechanismus.- 13.2 Vorbeugung und Behandlung.- 13.2.1 Verminderung des peritonealen Traumas.- 13.2.2 Hemmung der Entzündungsreaktion.- 13.2.3 Verminderung der Fibrinablagerung und Förderung der Fibrinolyse.- 13.2.4 Mechanische Separierung peritonealer Oberflächen.- 13.2.5 Physikalische Maßnahmen zur Adhäsionsprophylaxe.- 13.3 Zusammenfassende Bewertung.- Literatur.- 14 Postoperative Betreuung.