Religionsgemeinschaften, Zivilgesellschaft Und Staat: Zum Verhältnis Von Politik Und Religion In Deutschland by Klaus Von BeymeReligionsgemeinschaften, Zivilgesellschaft Und Staat: Zum Verhältnis Von Politik Und Religion In Deutschland by Klaus Von Beyme

Religionsgemeinschaften, Zivilgesellschaft Und Staat: Zum Verhältnis Von Politik Und Religion In…

byKlaus Von Beyme

Paperback | June 9, 2015 | German

Pricing and Purchase Info

$64.71 online 
$77.95 list price save 16%
Earn 324 plum® points

Prices and offers may vary in store

Quantity:

In stock online

Ships free on orders over $25

Not available in stores

about

Das Verhältnis von Religion und Politik schien lange vergessen oder verdrängt. Es wird erst in den letzten zwei Jahrzehnten wieder intensiver erforscht. Das wachsende Interesse an Religion und Politik ist auch Ausgangspunkt für diesen Band, der das symbiotische Verhältnis von Politik und Religion in Deutschland analysiert. Dabei wird die Rolle der beiden Volkskirchen zwischen Säkularisierung und Wiederkehr des Religiösen genauso behandelt, wie das Aufkommen von anderen Religionsgemeinschaften oder die Bedeutung des Islams für die deutsche Gesellschaft und das politische System.

Prof. (em.) Dr. Dr. h.c. Klaus von Beyme ist Politikwissenschaftler an der Universität Heidelberg.
Loading
Title:Religionsgemeinschaften, Zivilgesellschaft Und Staat: Zum Verhältnis Von Politik Und Religion In…Format:PaperbackPublished:June 9, 2015Publisher:Springer Fachmedien WiesbadenLanguage:German

The following ISBNs are associated with this title:

ISBN - 10:3658097841

ISBN - 13:9783658097844

Reviews

Table of Contents

Religion und Politik.- Die Volkskirchen im politischen Wandel und ihre Reformbewegungen.- Religion und Zivilgesellschaft zwischen Politik und Wirtschaft in der Demokratie.- Religion und Rechtssystem.- Politische Parteien und Religionsgemeinschaften.- Religionspolitische Konflikte in der Bundesrepublik.- Die Globalisierung der Glaubensbewegungen und der Islam in Deutschland.- Rückblick und Ausblick.

Editorial Reviews

". gelingt es ihnen, den theoretischen und empirischen Blick mit religionssozilogischen Portraits der Länder zu verbinden, die auch für denjenigen interessant ist, der an der religionssozilogischen Theoriebildung oder Empirie weniger Interesse hat." (Tobias Quednau, in: Forschungsjournal Soziale Bewegungen, Jg. 29, Heft 4, 2016)