Riskmanagement im Immobilienbereich: Technische und wirtschaftliche Risiken by Ulrich LutzRiskmanagement im Immobilienbereich: Technische und wirtschaftliche Risiken by Ulrich Lutz

Riskmanagement im Immobilienbereich: Technische und wirtschaftliche Risiken

EditorUlrich Lutz, Thomas Klaproth

Hardcover | October 23, 2003 | German

not yet rated|write a review

Pricing and Purchase Info

$128.95

Earn 645 plum® points

In stock online

Ships free on orders over $25

Not available in stores

about

Schon kleinere Störungen in produzierenden Unternehmen können zu großen Schäden oder im schlimmsten Fall sogar zum "Zusammenbruch" des Unternehmens führen. Analysen von Großschäden in jüngster Zeit machen deutlich, dass die Ursachen für Störungen im Immobilienbereich sowohl in technischen Mängeln als auch häufig im menschlichen Versagen - entweder der Einzelperson oder als Folge mangelhafter Organisation - begründet liegen. Eine umfassende und systematische Analyse der Risikosituation eines Unternehmens muss daher eine unternehmerische Aufgabe sein.Zum gegenwärtigen Zeitpunkt ist die Frage, welche Auswirkungen zukünftige Immobilien-Ratings auf die Branche haben werden, noch stark auf die Bankensicht fokussiert - vor dem Hintergrund des den Banken auferlegten Handlungsdrucks durch Basel ll. In den Immobilienunternehmen herrscht derzeit noch eine überwiegend unaufgeklärte Haltung darüber vor, was Immobilien-Ratings eigentlich ausmacht, wie sie aufgebaut sind, welche Aussagen sie machen.In der Praxis trifft man häufig auf die Auffassung, dass die Einzelbetrachtung der Immobilien der maßgebliche Ansatz für das Immobilien-Rating sein wird. Diese Methodik konzentriert sich auf die Projektfinanzierung gewerblicher Immobilienprojekte, die zum Verkauf bestimmt sind. Eigennutzer und Vermietungsunternehmen müssen sich aber auf die Stabilität des laufenden Cash-Flows konzentrieren. Jede Unternehmensführung, die im Eigeninteresse eine Risikominimierung anstrebt, wird ein Managementsystem implementieren, das - unter Berücksichtigung der aus der Gebäudewirtschaft resultierenden Risiken - die Elemente Risikostrategie, Risikoerkennung bzw. Risikoanalyse, Bewertung, Risikosteuerung, Risikofinanzierung und Dokumentation beinhaltet.

Details & Specs

Title:Riskmanagement im Immobilienbereich: Technische und wirtschaftliche RisikenFormat:HardcoverDimensions:9.25 × 6.1 × 0.03 inPublished:October 23, 2003Publisher:Springer Berlin HeidelbergLanguage:German

The following ISBNs are associated with this title:

ISBN - 10:3540140433

ISBN - 13:9783540140436

Look for similar items by category:

Customer Reviews of Riskmanagement im Immobilienbereich: Technische und wirtschaftliche Risiken

Reviews

Extra Content

Table of Contents

Grundlagen des Risikomanagements in der Immobilienwirtschaft.- Riskmanagement im Rahmen des KonTraG - Anforderungen und betriebliche Notwendigkeit im Hinblick auf den Immobilienbereich.- Integrierte Risiko- und Portfoliomanagementsysteme in der Immobilienwirtschaft.- Aufbau und Handhabung eines Risikomanagement-Systems.- Datentechnische Voraussetzungen zur Risikoüberwachung.- Risikomanagement aus Sicht der Immobilien-Dienstleister.- Risikoindikatoren und ihre Bedeutung für die Immobilienwirtschaft.- Leerstands- und Segregationsrisiken in Wohnungsbeständen - Ursachen, Auswirkungen, Handlungsspielräume und mögliche Gegenmaßnahmen.- Due Dilligence als Risikoindikator.- Ansatz eines Immobilien-Ratings unter dem Gesichtspunkt der besonderen Berücksichtigung von Risiken in der Bewirtschaftungsphase.- Betriebliche Umsetzung des Riskmanagements.- Planungsphase und Bauüberwachung.- Riskmanagement im industriellen Immobilienbereich.- Riskmanagement beim Betrieb von Flughäfen.- Riskmanagement aus Sicht der Betreiber/Nutzer von Hochhäusern.- Immobilienspezifisches Riskmanagement in der Kommune - ein Ansatz zur Bewältigung anstehender öffentlicher Aufgaben im Spannungsfeld zwischen Versorgungsauftrag und sinkenden Kassen.- Riskmanagement im Krankenhaus - der technische Leiter im Spannungsfeld zwischen eigener Haftung, der Steuerung von Risiken und den Anforderungen des Krankenhauses.- Risikomanagement aus der Sicht eines ausgegliederten kommunalen Dienstleistungsunternehmens.