Rock in der DDR. Jugendkultur zwischen offizieller Staatsdoktrin und 'Gegenkultur': Jugendkultur zwischen offizieller Staatsdoktrin und 'Gegenkultur'

|German
April 26, 2016|
Rock in der DDR. Jugendkultur zwischen offizieller Staatsdoktrin und 'Gegenkultur': Jugendkultur zwischen offizieller Staatsdoktrin und 'Gegenkultur'
$12.49 
$15.59 save 19%
Kobo ebook
Available for download

about

Studienarbeit aus dem Jahr 2005 im Fachbereich Politik - Politische Systeme - Historisches, Note: 1,7, Freie Universität Berlin, 20 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Setzt man sich mit der Geschichte der Deutschen Demokratischen Republik (DDR) auseinander, wird deutlich, dass beinahe alle Bereiche gesellschaftlichen Lebens auf die eine oder andere Art staatlicher Kontrolle unterlagen; so auch der Bereich der Kunst, der sog. Unterhaltungskunst und damit der populären Musik. Um diesen Bereich zu kontrollieren und im Sinne der DDR-Führung zu steuern, wurden im Lauf der Jahre verschiedene Regelungen und Institutionen geschaffen. Doch wieso war dieser Bereich der populären Musik für die Offiziellen in der DDR so relevant? Dieser Arbeit liegen zu dieser Frage zwei Prämissen zugrunde: 1. Populäre Musik - also spätestens seit den siebziger Jahren in erster Linie Rock- und Popmusik in allen ihren Spielarten - hat einen wichtigen Stellenwert im Leben Jugendlicher und bietet eine Möglichkeit jugendlicher Identifikation und Integration. 2. Die Jugend war in der DDR Hauptziel politischer Einflussnahme und staatlicher Kontrolle. Die Erziehung zum `sozialistischen Menschen´ war bei den `Zukunftsträgern´ immanent wichtig. Daraus folgt, dass es für die Staats- und Parteiführung von hohem Wert war, populäre Musik in ihrem Sinne zu beeinflussen, wenn sie auf die Jugendlichen nicht nur im Bereich von Schule, Ausbildung und sonstiger Freizeitgestaltung in ihrem Sinne Einfluss nehmen wollte. Da es sich die Führung zum Auftrag gemacht hatte v. a. die junge Generation im Sinne des 'kommunistischen Persönlichkeitsideals'1 zu erziehen, wurden bald die entsprechenden Konsequenzen aus der musikalischen Entwicklung gezogen. Obwohl populäre Musik dem Anspruch an sozialistisches Kunstschaffen tendenziell widersprach, wurde sie doch in den Bereich der sog. Unterhaltungskunst aufgenommen und die entsprechenden Anforderungen an sie gestellt... ----- 1 Vgl. Rauhut, Michael (2002): Rock in der DDR 1964 bis 1989. Bonn. S. 5.

Title:Rock in der DDR. Jugendkultur zwischen offizieller Staatsdoktrin und 'Gegenkultur': Jugendkultur zw...Format:Kobo ebookPublished:April 26, 2016Publisher:GRIN VerlagLanguage:German

The following ISBNs are associated with this title:

ISBN - 10:3638404889

ISBN - 13:9783638404884

Appropriate for ages: All ages

Look for similar items by category: