Rollenbilder im realistischen Mädchenroman der 1980er Jahre am Beispiel von Christine Nöstlingers 'Gretchen Sackmaier' Trilogie by Claudia Thieltges

Rollenbilder im realistischen Mädchenroman der 1980er Jahre am Beispiel von Christine Nöstlingers…

byClaudia Thieltges

Kobo ebook | June 10, 2008 | German

Pricing and Purchase Info

$11.49 online 
$14.29 list price save 19%

Available for download

Not available in stores

about

Examensarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Deutsch - Literaturgeschichte, Epochen, Note: 2,0, Ludwig-Maximilians-Universität München (Institut für Neue Deutsche Literatur), 48 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Sowohl die gesellschaftliche Stellung der Frau als auch die Erziehung haben sich in den letzten dreißig Jahren des 20. Jahrhunderts drastisch verändert. Die in dieser Zeit entstandenen Mädchenbücher sind ein guter Spiegel dieser Veränderungen. Interessant ist in diesem Zusammenhang die Frage, wie sich männliche und weibliche Rollenbilder sowie Familienstrukturen in der Mädchenliteratur der 1980er Jahre darstellen. Die Roman-Trilogie der 'Gretchen Sackmeier' von Christine Nöstlinger bietet eine gute Möglichkeit, diese Rollenbilder zu untersuchen, da sie in vielerlei Hinsicht genau in das Schema der realistischen Mädchenliteratur der 80er Jahre passt. Die Gretchen-Romane stellen exemplarisch die gewünschten und realen, weiblichen und männlichen Rollenbilder der 80er Jahre dar. Die 80er Jahre sind zwar gesellschaftspolitisch lange nicht so brisant oder gar revolutionär wie die 60er und 70er Jahre des letzten Jahrhunderts, dennoch kann man in dieser Zeit die Umsetzung der in den Vorjahren gestellten emanzipatorischen Forderungen verfolgen. Entscheidend ist dabei der Umstand, dass die alten tradierten Lebensformen zwar bröckeln und zum Teil absterben, neue Lebensformen sich aber erst konstituieren müssen. Wurde man in traditionellen Gesellschaften qua Stand oder Religion in lebensregulierende Mechanismen hineingeboren, müssen nun aktiv neue Lebensformen entwickelt werden. Es gibt keine unveränderbaren Identitäten mehr, in die man schlüpfen kann. Vielmehr bedeutet Individualisierung gleichzeitig auch den Zwang zur 'Selbstinszenierung (...) der eigenen Biographie.' Der Mensch wird zum 'Baumeister (...) seiner eigenen Lebenswelt.' Nun gehören in starkem Maße zu diesen im Wandel begriffenen Lebensformen die Geschlechterrollen, die sich im Laufe der 80er Jahre immer stärker entpolarisieren. Die in Jahrhunderten eingeübten starren Rollen von Mann und Frau lösen sich seit den 60er Jahren auf. Diese Zusammenhänge führten maßgeblich zu einem Paradigmenwechsel in der Jugendliteratur weg von einer als überholt begriffenen Idylle hin zum Realismus.
Title:Rollenbilder im realistischen Mädchenroman der 1980er Jahre am Beispiel von Christine Nöstlingers…Format:Kobo ebookPublished:June 10, 2008Publisher:GRIN VerlagLanguage:German

The following ISBNs are associated with this title:

ISBN - 10:3638060705

ISBN - 13:9783638060707

Look for similar items by category:

Customer Reviews of Rollenbilder im realistischen Mädchenroman der 1980er Jahre am Beispiel von Christine Nöstlingers 'Gretchen Sackmaier' Trilogie

Reviews