Schule Und Psychische Gesundheit: Risikobedingungen Für Emotionale Auffälligkeiten Von Schülerinnen Und Schülern by Ludwig BilzSchule Und Psychische Gesundheit: Risikobedingungen Für Emotionale Auffälligkeiten Von Schülerinnen Und Schülern by Ludwig Bilz

Schule Und Psychische Gesundheit: Risikobedingungen Für Emotionale Auffälligkeiten Von Schülerinnen…

byLudwig Bilz

Paperback | June 26, 2008 | German

Pricing and Purchase Info

$65.32 online 
$77.95 list price save 16%
Earn 327 plum® points

Prices and offers may vary in store

Quantity:

In stock online

Ships free on orders over $25

Not available in stores

about

Diese Arbeit bringt nicht nur die Schule mit der psychischen Entwicklung von Jugendlichen in Verbindung, sie ist zugleich das Ergebnis einer interdiszip- nären Herangehensweise an ein aktuelles Forschungsthema. Dabei greift sie auf Konzepte und Theorien der Erziehungswissenschaft, der klinischen und der Entwicklungspsychologie zurück. Für mich bedeutete die Auseinandersetzung mit diesem Thema auch, auf den ersten Blick weit auseinander liegende Arbeitsbereiche gewinnbringend miteinander verknüpfen zu können. Auf der einen Seite die Mitarbeit in einer erziehungswissenschaftlichen Forschungsgruppe und die Ausbildung angehender Lehrer, auf der anderen Seite die psychotherapeutische Arbeit mit Patienten. Gerade bei Letzterem fällt es schwer zu übersehen, wie wichtig die soziale - welt für das Verständnis psychischer Prozesse ist. Sozial eingebettet war auch der Entstehungsprozess dieser Arbeit. Für die Möglichkeit, in einer interdisziplinären und spannenden Arbeitsgruppe zu diesem Thema zu finden und es intensiv zu verfolgen, für kritische Hinweise und regen Austausch bei der Bearbeitung gilt mein besonderer Dank Prof. Dr. Wolfgang Melzer sowie allen anderen Mitgliedern der Forschungsgruppe Sch- evaluation an der Technischen Universität Dresden. Wertvolle Rückmeldungen erhielt ich von Samia Chaker, Jens Klotsche, Dr. Rainer Riedel und nicht zuletzt von meinem Großvater Dr. Gerhard Schellenberg, der als Pädagoge die E- stehung dieser Arbeit mit Interesse, Ermutigung und fachlichem Rat unterstützt hat. Torsten Thieme, meiner Familie und meinen Freunden danke ich für die emotionale Unterstützung und das insbesondere in der Endphase der Fert- stellung manchmal nötige Verständnis.
Dr. Ludwig Bilz ist Diplom-Psychologe, Psychologischer Psychotherapeut i. A., wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Fakultät Erziehungswissenschaften der Technischen Universität Dresden und Mitglied der Forschungsgruppe Schulevaluation.
Loading
Title:Schule Und Psychische Gesundheit: Risikobedingungen Für Emotionale Auffälligkeiten Von Schülerinnen…Format:PaperbackDimensions:8.27 × 5.83 × 0.01 inPublished:June 26, 2008Publisher:VS Verlag für SozialwissenschaftenLanguage:German

The following ISBNs are associated with this title:

ISBN - 10:3531159860

ISBN - 13:9783531159867

Look for similar items by category:

Reviews

Table of Contents

Die Adoleszenz als Übergang zwischen Kindheit und Erwachsensein - Die schulische Umwelt - Entwicklungsprobleme in der Adoleszenz - Internalisierende Auffälligkeiten in der Adoleszenz - Methodischer Zugang - Die schulische Umwelt aus der Sicht von Schülerinnen und Schülern - Schulbezogene Risikobedingungen für internalisierende Auffälligkeiten - Klassenklima und internalisierende Auffälligkeiten im Entwicklungsverlauf

Editorial Reviews

"Die Publikation ist eine anerkennenswerte, solide, theoretisch fundierte empirische Studie über internalisierende psychische Störungen, die bisher in der Forschung, aber auch in der pädagogischen, psychologischen und medizinischen Praxis nicht genügend zur Kenntnis genommen wurden. Ihr Studium kann allen an der gesunden Entwicklung von Kindern und Jugendlichen Interessierten empfohlen werden." unsere jugend - die zeitschrift für studium und praxis der sozialpädagogik, 7/8 - 2009"Es ist Bilz mit seiner Studie gelungen, negative Auswirkungen der gesellschaftlichen Institution Schule in Form psychisch-seelischer Auffälligkeiten bei den Schülerinnen und Schülern empirisch fassbar zu machen ." Sozialwissenschaftliche Literatur Rundschau 57/2008