Shilumbu: Was will er in Afrika by Jürgen Leskien

Shilumbu: Was will er in Afrika

byJürgen Leskien

Kobo ebook | January 25, 2014 | German

Pricing and Purchase Info

$9.09 online 
$10.39 list price save 12%

Available for download

Not available in stores

about

Wieder war Jürgen Leskien in Afrika, wieder in Angola. Diesmal sieben Autostunden von der Hauptstadt Luanda entfernt im SWAPO-Camp, dem 'Namibia Health and Education Center'. Dort lebt er unter vielen Frauen, der 'Shilumbu', der weißhäutige Mann. Was will er in Afrika? Der Autor berichtet in seiner aus vielfältigem Material komponierten Collage auch über die Schwierigkeit der Frauen dort, ohne Männer leben zu müssen und doch diese Sehnsucht nach Zweisamkeit zu haben. Alle versichern ihm, dass der Begriff 'Shilumbu' kein Schimpfwort sei. Aber das änderte nichts. Tauchte er in einem Winkel des Camps auf, in dem man ihn nicht kannte, erwiderten die Erwachsenen seinen Gruß, ihn neugierig anschauend, mit Zurückhaltung, aber keineswegs unfreundlich. Die Kinder indes, die kleinen vor allem, schrien es heraus, angstvoll mit schreckensweiten Augen. Noch mehr schmerzten ihn aber die Bemerkungen und die Verachtung der Halbwüchsigen. Was will er in Afrika, Shilumbu? INHALT: PROLOG DAS TRANSIT-CAMP ÜBER DONDO NACH N'DALATANDO. ODER RICHTUNG CALULO MEIN ERSTER MORGEN IM CAMP DIE LETZTEN HÜTTEN CAXICAS DAS CAMP HATTE KEINEN ZAUN FRÜHER MORGEN LIEBE RITA DIE SCHWEDEN WAREN NICHT ZU ÜBERSEHEN BOM DIA DEN SCHMERZ DER BÄUME KENNT NIEMAND MARTTI WAR ANGEKOMMEN BOTSWANA IM CAMP! WAS WILL DER SHILUMBU IN AFRIKA! SAM NAMBINGA IST EIN VERRÄTER SONNENAUFGANG EINMISCHUNG UND INTOLERANZ LIDYA WAR IN SORGE MONTAG KOMMT DER REGEN! LUNGENTUBERKULOSE SIE HABEN BAZOOKAS! TRAUMVISION, DREI NÄCHTE DANACH SANFTER ZWANG DER DÄMMERUNG DAS MEER DAS LEBEN EINES MENSCHEN IST KURZ ABSCHIEDSSTIMMUNG EPILOG ANMERKUNGEN

Jürgen Leskien 19.10.1939 in Berlin-Friedrichshain geboren. Ausbildung und Arbeit als Motorenschlosser. Ab 1959 Offizier, Flugzeugführer/Navigator der Luftstreitkräfte der DDR. Ingenieur für zivile Flugsicherung, 1972 Entlassung aus der Armee. Ab 1972 Studium der Theaterwissenschaften an der Theaterhochschule Leipzig, Arbeiten über Heinrich von Kleist, 1977 Diplom. Dramaturg beim Fernsehen der DDR in Berlin. Seit 1978 freiberuflich tätig. 1978/79, 1981, 1982 Arbeit als Kfz-Schlosser im Rahmen der Entwicklungshilfe der DDR in Angola. 1983/84, 1988/89 Arbeit im UNHCR Flüchtlingscamp für namibische Flüchtlinge (Kwanza Sul in Angola) und im ' ANC Entwicklungs- und Ausbildungscamp Dakawa (Tansania) / Mazimbu'. Die Berührung mit AFRIKA wird prägend für die schriftstellerische und publizistische Arbeit. März 1990 bis Oktober 1990 Mitglied der Volkskammer der DDR. Mitarbeit u. a. im "Ausschuss für Entwicklungspolitik". Als Parlamentarier offizieller Namibiabesuch, Rückführung der in der DDR lebenden namibischen Flüchtlingskinder. 1991 Teilnahme an der Afrikanischen Buchmesse in Harare / Simbabwe. 1994 / 1995 Mitinitiator der Spendenaktion 'Fischkutter für Angola', 1995 als Maschinenassistent an Bord, Überführung eines 'DDR/Treuhand-Fischkutters' von Rostock nach Luanda. Seit 1990 Arbeit in Namibia, u.a. Mitarbeit am Konversionsprojekt (ehemalige Basis der Südafrikanischen Luftwaffe, Projektleiter vor Ort) des Bremer Afrika Archivs und des Centre of Africa Studies (Universität Bremen) - "Ruacana Education with Production Centre" in Ruacana / Namibia. Seit 2005 engagiert in der AFRI-LEO Foundation Namibia/Damaraland. Bis 1992 Berlin-Prenzlauer Berg, seit 1993 Wohnsitz in Kleinbeuthen bei Berlin, wahlweise Namibia - Swakopmund, Damaraland, Farm Karos. Literaturpreise Erich Weinert Literaturpreis 1978 Literaturpreis der Stadt Berlin (DDR) 1984 FDGB-Literaturpreis 1987

Title:Shilumbu: Was will er in AfrikaFormat:Kobo ebookPublished:January 25, 2014Publisher:EDITION digitalLanguage:German

The following ISBNs are associated with this title:

ISBN - 10:3863945972

ISBN - 13:9783863945978

Look for similar items by category:

Reviews