Soziale Unterstützung nach Diewald am Beispiel eines querschnittgelähmten Patienten by Carolin Srocke

Soziale Unterstützung nach Diewald am Beispiel eines querschnittgelähmten Patienten

byCarolin Srocke

Kobo ebook | June 30, 2008 | German

Pricing and Purchase Info

$4.69 online 
$5.19 list price save 9%

Available for download

Not available in stores

about

Studienarbeit aus dem Jahr 2006 im Fachbereich Pflegewissenschaften, Note: 1,4, Hochschule Hannover, Veranstaltung: soziale Unterstützungssysteme, 7 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Soziale Unterstützung war und ist ein sehr wichtiges und viel diskutiertes Thema, welches z. B. in der Politik oder den Wissenschaften immer öfter zur Sprache kommt. In einer Zeit von Geburtenrückgang, Anonymität unter den Menschen und stetig wachsender Verarmung der Bevölkerung spielt soziale Unterstützung eine immer größer werdende Rolle. Um zu zeigen, was soziale Unterstützung eigentlich bedeutet und wie sie theoretisch aussehen kann, habe ich mich entschieden, Martin Diewalds inhaltliche Typologie sozialer Unterstützung in dieser Hausarbeit vorzustellen. Dazu werde ich vorab einige Begriffe klären. Weiterhin möchte ich anhand eines autobiographischen Berichts eines querschnittgelähmten Patienten untersuchen, ob Diewalds inhaltliche Typologie sozialer Unterstützung überhaupt praktisch anwendbar ist und ob der Patient nach Diewalds inhaltlicher Typologie soziale Unterstützung erhalten hat.
Title:Soziale Unterstützung nach Diewald am Beispiel eines querschnittgelähmten PatientenFormat:Kobo ebookPublished:June 30, 2008Publisher:GRIN VerlagLanguage:German

The following ISBNs are associated with this title:

ISBN - 10:3638070670

ISBN - 13:9783638070676

Look for similar items by category:

Customer Reviews of Soziale Unterstützung nach Diewald am Beispiel eines querschnittgelähmten Patienten

Reviews