Sozialistische Öffentlichkeitsarbeit in der DDR: Eine empirische Studie am Fallbeispiel des Leipziger Messeamts by Astrid OttoSozialistische Öffentlichkeitsarbeit in der DDR: Eine empirische Studie am Fallbeispiel des Leipziger Messeamts by Astrid Otto

Sozialistische Öffentlichkeitsarbeit in der DDR: Eine empirische Studie am Fallbeispiel des…

byAstrid Otto

Paperback | October 9, 2014 | German

Pricing and Purchase Info

$76.12 online 
$77.95 list price
Earn 381 plum® points

Prices and offers may vary in store

Quantity:

In stock online

Ships free on orders over $25

Not available in stores

about

Astrid Otto rekonstruiert anhand des Fallbeispiels des Leipziger Messeamts Umfang, Funktion und Strukturen der Öffentlichkeitsarbeit in der DDR ab 1959. Die Befunde werden aus systemtheoretischer Perspektive diskutiert und im Systemvergleich zur Entwicklung der Public Relations in der damaligen Bundesrepublik reflektiert. Die Leipziger Messe war ein Vorzeigeobjekt der DDR und war auf den Handel im sogenannten kapitalistischen Ausland ausgerichtet. Doch inwieweit wurde der PR-Output des Leipziger Messeamts vom SED-Staatsapparat reglementiert? Welche Handlungsspielräume hatten PR-Verantwortliche in der Presseabteilung des Leipziger Messeamts? Wie funktionierte die Kommunikation mit westdeutschen Journalisten?
Dr. phil. Astrid Otto ist Dozentin (Lehrkraft für besondere Aufgaben) am Institut für Publizistik- und Kommunikationswissenschaft an der Freien Universität Berlin.
Loading
Title:Sozialistische Öffentlichkeitsarbeit in der DDR: Eine empirische Studie am Fallbeispiel des…Format:PaperbackPublished:October 9, 2014Publisher:Springer Fachmedien WiesbadenLanguage:German

The following ISBNs are associated with this title:

ISBN - 10:3658073977

ISBN - 13:9783658073978

Look for similar items by category:

Reviews

Table of Contents

?Befunde zur Öffentlichkeitsarbeit in der DDR.- Fallanalyse: Leipziger Messeamt.