Steuerung und Innovation durch Abschlussprüfungen? by Svenja Mareike KühnSteuerung und Innovation durch Abschlussprüfungen? by Svenja Mareike Kühn

Steuerung und Innovation durch Abschlussprüfungen?

bySvenja Mareike Kühn

Paperback | June 11, 2010 | German

Pricing and Purchase Info

$70.50 online 
$77.95 list price save 9%
Earn 353 plum® points

Prices and offers may vary in store

Quantity:

In stock online

Ships free on orders over $25

Not available in stores

about

Mit der Abiturprüfung zum Abschluss der gymnasialen Oberstufe erwerben Schülerinnen und Schüler die allgemeine Hochschulreife, die ihnen als höchster erreichbarer Schul- schluss des allgemein bildenden Schulwesens in der Bundesrepublik Deutschland (formal) den Zutritt zu allen Studienfächern an deutschen Hochschulen - aber auch den Weg in eine 1 vergleichbare berufliche Ausbildung - ermöglicht. Sie blickt auf eine mehr als 200-jährige Geschichte zurück, wobei seit deren Implementierung immer wieder intensive Diskurse über Verfahren, Inhalte und letztlich auch den Wert dieser Abschlussprüfung geführt wurden und werden. So steht die Abiturprüfung am Ende der allgemein bildenden Sek- darstufe II auch gegenwärtig in der Diskussion um die Qualität schulischer Bildung und Maßnahmen zu ihrer Verbesserung immer wieder im Fokus des Interesses. Die Abiturprüfung zwischen Einheit und Vielfalt Historisch betrachtet liegen die Ursprünge der Abiturprüfung und der ihr vorgelagerten gymnasialen Oberstufe im späten 18. bzw. frühen 19. Jahrhundert; zu diesem Zeitpunkt ersetzte Preußen als erster deutscher Staat über die drei Abiturregelements von 1788, 1812 und 1834 schrittweise die bis dahin praktizierte akademische Aufnahmeprüfung der Uni- 2 versitäten durch eine schulische Abschlussprüfung an Gymnasien. So entwickelte sich das bis heute bestehende staatliche Berechtigungswesen: Schulen bescheinigen ihren Absolv- tinnen und Absolventen eine unter staatlicher Kontrolle erbrachte Leistung und die jeweils abnehmenden Systeme (Universitäten, Ausbildungsbetriebe etc.) verlassen sich auf diese Zertifikate. Damit ist die Berechtigung zu einem Hochschulstudium funktional an das Abitur als Schulabschluss gekoppelt.
Dr. Svenja Mareike Kühn ist wissenschaftliche Mitarbeiterin in der Arbeitsgruppe Bildungsforschung, Arbeitseinheit Bildungssystem- und Schulentwicklungsforschung am Institut für Pädagogik an der Universität Duisburg-Essen.
Loading
Title:Steuerung und Innovation durch Abschlussprüfungen?Format:PaperbackPublished:June 11, 2010Publisher:VS Verlag für SozialwissenschaftenLanguage:German

The following ISBNs are associated with this title:

ISBN - 10:3531175505

ISBN - 13:9783531175508

Look for similar items by category:

Reviews

Table of Contents

Abiturprüfungsverfahren unter veränderten Rahmenbedingungen - Tendenzen der Schulentwicklung seit den 1990er Jahren: steuerungstheoretische Aspekte - Zentrale Abschlussprüfungen in der Diskussion - Eine Prüfung, 16 Verfahren: Zur Heterogenität (zentraler) Abiturprüfungsverfahren in Deutschland - Aufgaben in der Abiturprüfung - Zwischen Anspruch und Wirklichkeit: Analyse von Prüfungsaufgaben - Perspektiven für die Praxis und Forschung