Studien zur Hehlerei als Vermögensdelikt: Untersuchung über das Aufrechterhalten einer rechtswidrigen Besitz- und Vermögenslage by Kamila MatthiesStudien zur Hehlerei als Vermögensdelikt: Untersuchung über das Aufrechterhalten einer rechtswidrigen Besitz- und Vermögenslage by Kamila Matthies

Studien zur Hehlerei als Vermögensdelikt: Untersuchung über das Aufrechterhalten einer…

byKamila Matthies

Paperback | June 8, 2004 | German

Pricing and Purchase Info

$150.60 online 
$167.95 list price save 10%
Earn 753 plum® points
Quantity:

In stock online

Ships free on orders over $25

Not available in stores

about

Die Arbeit befasst sich mit dem Thema des Rechtsguts der Hehlerei. Es wurde vor allem die herrschende Perpetuierungstheorie, die das geschützte Rechtsgut der Hehlerei in einem Vermögen betrachtet, auf dem Prüfstand gestellt. Es wurde bewiesen, dass die Perpetuierungstheorie im Ergebnis fast ausschließlich nur das Eigentum an den Sachen schützt.
Title:Studien zur Hehlerei als Vermögensdelikt: Untersuchung über das Aufrechterhalten einer…Format:PaperbackPublished:June 8, 2004Publisher:Springer Berlin HeidelbergLanguage:German

The following ISBNs are associated with this title:

ISBN - 10:3540218653

ISBN - 13:9783540218654

Look for similar items by category:

Reviews

Table of Contents

Einführung.- Das Verhältnis des Strafrechts zum Zivilrecht.- Das Rechtsgut der Hehlerei nach der herrschenden Perpetuierungstheorie.- Die zivilrechtliche Untersuchung der rechtswidrigen Besitz-/Vermögenslage.- Die Untersuchung der rechtswidrigen Besitz-/Vermögenslage beim Betrug als Vortat der Hehlerei.- Das Bestehenbleiben der rechtswidrigen Besitz-/Vermögenslage trotz erklärter Anfechtung - Wirkung der Anfechtung zugunsten des Täters.- Wirkung der Genehmigung auf einen widerrechtlichen Besitz-/Vermögenszustand.- Ersatzhehlerei am Geld und Wegfall der rechtswidrigen Besitz-/Vermögenslage.- Fortbestehen der rechtswidrigen Besitz-/Vermögenslage beim Eigentumserwerb gemäß §§ 947, 948 und 950 BGB?- Wegfall der rechtswidrigen Besitzlage durch den Rückerwerb der Sache durch den Eigentümer.- Sonderfall, Zusendung unbestellter Waren, Unterschlagung als Vortat der Hehlerei, Aufrechterhaltung der rechtswidrigen Besitz- und Vermögenslage.- Schlussforderungen.