Stufen: Die Bipolarität der Erkenntnistheorie und die Unipolarität des Erkennens by Ulrich Will

Stufen: Die Bipolarität der Erkenntnistheorie und die Unipolarität des Erkennens

byUlrich Will

Kobo ebook | August 3, 2016 | German

Pricing and Purchase Info

$10.99

Prices and offers may vary in store

Available for download

Not available in stores

about

Die Bipolarität ist ein durchgängiges Strukturmerkmal der Erkenntnistheorie, das sich in Gegensatzpaaren wie "Subjekt - Objekt", "innen - außen", "mental - materiell" und anderen ausdrückt und das nun schon seit Descartes im Verdacht steht, der Ursprung vieler Probleme, Paradoxien und Antinomien zu sein. Es ist bisher nicht gelungen, die Situation von Grund auf zu klären und zu bereinigen. Der Verfasser demonstriert, dass der Ursprung der Misere in einem Missverständnis der Reflexionsfähigkeit, insbesondere des Erkennens des eigenen Erkennens, liegt. Letzteres vollzieht sich in Stufenschritten, die bis heute ähnlich unerkannt und unbegriffen sind, wie es vor Aristoteles die logischen Folgerungsschritte waren. Diese Ignoranz wirkt sich in der Erkenntnistheorie stufeneinebnend aus und erzeugt verschiedene Formen der Bipolarität, während das Erkennen in Wahrheit gestuft und unipolar, sozusagen "Erkennen von nirgendwo" ist.
Title:Stufen: Die Bipolarität der Erkenntnistheorie und die Unipolarität des ErkennensFormat:Kobo ebookPublished:August 3, 2016Publisher:Books on DemandLanguage:German

The following ISBNs are associated with this title:

ISBN - 10:3739292954

ISBN - 13:9783739292953

Look for similar items by category:

Reviews