Supply Chain Integration: Verringerung der logistischen Kritizität in der Automobilindustrie by Jens-Holger DodelSupply Chain Integration: Verringerung der logistischen Kritizität in der Automobilindustrie by Jens-Holger Dodel

Supply Chain Integration: Verringerung der logistischen Kritizität in der Automobilindustrie

byJens-Holger Dodel

Paperback | March 30, 2004 | German

Pricing and Purchase Info

$125.55 online 
$141.95 list price save 11%
Earn 628 plum® points

Prices and offers may vary in store

Quantity:

In stock online

Ships free on orders over $25

Not available in stores

about

Jens-Holger Dodel untersucht, wie durch Schwankungen, Störungen und Qualitätsprobleme in der Lieferkette das Montageband eines Automobilherstellers durch fehlende und nicht einbaufähige Teile beeinflusst wird und zeigt, unter welchen Bedingungen eine Supply Chain Integration, d.h. die Optimierung der gesamten Wertschöpfungskette durch unternehmensübergreifende Zusammenarbeit in partnerschaftlichem Umfeld mit Daten- und Informationsaustausch, diese Gefahr verringert.
Dr. Jens-Holger Dodel promovierte bei Prof. Dr. Daniel Corsten am Kühne-Institut für Logistik der Universität St. Gallen und Prof. Dr. Fritz Fahrni am Institut für Technologiemanagement der Universität St. Gallen und ETH in Zürich. Er ist als Projektmanager bei Roland Berger Strategy Consultants in München tätig.
Loading
Title:Supply Chain Integration: Verringerung der logistischen Kritizität in der AutomobilindustrieFormat:PaperbackPublished:March 30, 2004Publisher:Deutscher UniversitätsverlagLanguage:German

The following ISBNs are associated with this title:

ISBN - 10:3824480654

ISBN - 13:9783824480654

Reviews

Table of Contents

1. Einleitung.- 1.1 Problemstellung.- 1.2 Zielsetzung und Forschungsfrage.- 1.3 Forschungskonzeption.- 1.4 Aufbau der Arbeit.- 2. Grundlagen.- 2.1 Begriffsdefinitionen.- 2.2 Grundlegende Charakteristika der Automobilindustrie.- 2.3 Transaktionskostentheorie als betriebswirtschaftliche Grundlage.- 2.4 Gewonnene Erkenntnisse.- 3. Forschungsmodell Supply Chain Integration.- 3.1 Herleitung Supply-Chain-Integration-Forschungsmodell.- 3.1.1 Fokales Konstrukt.- 3.1.2 Einflussgrößen des fokalen Konstrukts.- 3.1.3 Wirkung des fokalen Konstrukts auf die Ergebnisvariablen.- 3.1.4 Wirkung weiterer Faktoren auf die Ergebnisvariablen.- 3.1.5 Übersicht der Hypothesen.- 3.2 Entwicklung des Messmodells und dessen Validierung.- 3.3 Vorbereitung der Studie.- 3.3.1 Methodik der Datenerhebung.- 3.3.2 Untersuchungseinheiten.- 3.3.3 Fragebogengestaltung.- 3.4 Entwicklung einer Skala für die logistische Kritizität mit Hilfe der exploratorischen Faktorenanalyse.- 3.4.1 Exploratorische Faktorenanalyse.- 3.4.2 Entwicklung einer Skala für die logistische Kritizität.- 3.4.3 Ergebnisse der Faktorenanalyse für die weiteren Konstrukte des Forschungsmodells.- 3.5 Durchführung der Datenerhebung und Non-Response-Bias-Test.- 3.5.1 Vorgehensweise.- 3.5.2 Rücklauf.- 3.5.3 Non-Response-Bias-Test.- 3.6 Validierung des Forschungsmodells.- 3.6.1 Tools und Methoden.- 3.6.1.1 Eindimensionalität.- 3.6.1.2 Reliabilität.- 3.6.1.3 Konvergenz-, Diskriminanz- und Vorhersage-validität.- 3.6.2 Aufbau des Messmodells mittels reflektiver Indikatoren.- 3.6.2.1 Messmodell des fokalen Konstrukts und der beeinflussenden Faktoren.- 3.6.2.2 Messmodell der Einflussgrößen (Antecedents) auf das fokale Konstrukt.- 3.6.2.3 Messmodell der Ergebnisvariablen.- 3.7 Test der Hypothesenstruktur.- 3.7.1 Vorgehensweise.- 3.7.2 Hypothesenprüfung der Einflussfaktoren (Antecedents) auf das fokale Konstrukt.- 3.7.3 Hypothesenprüfung der Wirkung des fokalen Konstrukts auf die Ergebnisvariablen.- 3.7.4 Hypothesenprüfung der Faktoren Cognitive Exit und Collaborative Software.- 3.7.5 Weiterführende Analyse der Moderationseffekte.- 3.7.6 Zusammenfassung der Hypothesen.- 3.7.7 Analyse von Untergruppen.- 3.8 Gewonnene Erkenntnisse.- 4. Fallstudien Supply Chain Integration.- 4.1 Grundlagen Fallstudien.- 4.2 Auswahl der Fallstudien.- 4.3 Überblick über den Supply-Chain-Integration-Fortschritt in der Automobilindustrie.- 4.3.1 VW.- 4.3.1.1 Erfahrungen mit der Supply Chain Integration.- 4.3.1.2 Fokus: Demand Capacity Planning eCAP.- 4.3.2 Audi.- 4.3.2.1 Erfahrungen mit der Supply Chain Integration.- 4.3.2.2 Fokus: Supply-Chain-Monitoring-Projekt SCM24...- 4.3.3 BMW.- 4.3.3.1 Erfahrungen mit der Supply Chain Integration.- 4.3.3.2 Fokus: ICON.- 4.3.4 DaimlerChrysler.- 4.3.4.1 Erfahrungen mit der Supply Chain Integration.- 4.3.4.2 Fokus: Covisint Fulfillment.- 4.4 Gewonnene Erkenntnisse.- 4.4.1 Wesentliche Erkenntnisse der untersuchten OEMs.- 4.4.2 Implikationen für das zentrale Forschungsmodell.- 4.5 Strategiespiel.- 4.6 Einordnung der Aktivitäten.- 5. Erkenntnisgewinn und weiterer Forschungsbedarf.- 5.1 Implikationen aus der empirischen Untersuchung und den Fallstudien Für das Forschungsmodell.- 5.2 Beantwortung der fünf forschungsleitenden Fragen.- 5.2.1. Wie lässt sich der Begriff der logistischen Kritizität operationalisieren?.- 5.2.2 Welche Voraussetzungen begünstigen eine Supply Chain Integration?.- 5.2.3 Welchen Einfluss haben Informationssysteme und Beziehungsqualität bei einer Supply Chain Integration?.- 5.2.4 Welche Erfolgswirkung hat eine Supply Chain Integration?.- 5.2.5 Welche Konzepte werden zur Zeit durch die Automobilhersteller und Lieferanten im Hinblick auf Supply Chain Integration umgesetzt?.- 5.3 Beantwortung der zentralen Forschungsfrage.- 5.4 Implikationen für das Management.- 5.5 Ausblick und offene Fragen.- Anhang A: Interviewverzeichnis.- Anhang B: Anschreiben.- Anhang C: Fragebogen.- Anhang D: Ergänzende Abbildungen zum Hauptteil.