Systemtheorie und Naturwissenschaft: Eine interdisziplinäre Analyse von Niklas Luhmanns Werk by Bernd PorrSystemtheorie und Naturwissenschaft: Eine interdisziplinäre Analyse von Niklas Luhmanns Werk by Bernd Porr

Systemtheorie und Naturwissenschaft: Eine interdisziplinäre Analyse von Niklas Luhmanns Werk

byBernd Porr

Paperback | January 28, 2002 | German

Pricing and Purchase Info

$77.95

Earn 390 plum® points

Prices and offers may vary in store

Quantity:

In stock online

Ships free on orders over $25

Not available in stores

about

Ausgehend von den naturwissenschaftlichen Quellen in Luhmanns "Sozialen Systemen" leistet Bernd Porr einen Beitrag zum besseren Verständnis der naturwissenschaftlich motivierten Konzepte und präsentiert eine interdisziplinäre Sicht der Systemtheorie, die zu einem kritischen Umgang mit den Begriffen und zu einem effektiveren Einsatz von Luhmanns Theorie in der empirischen Forschung der Kommunikationswissenschaften führt.
Bernd Porr ist Research Assistent am Department of Psychology der Universität Stirling, Schottland.
Loading
Title:Systemtheorie und Naturwissenschaft: Eine interdisziplinäre Analyse von Niklas Luhmanns WerkFormat:PaperbackPublished:January 28, 2002Publisher:Deutscher UniversitätsverlagLanguage:German

The following ISBNs are associated with this title:

ISBN - 10:382444478X

ISBN - 13:9783824444786

Look for similar items by category:

Reviews

Table of Contents

1 Einleitung.- 1.1 Historischer Kontext.- 1.1.1 Publizistik und Kommunikationswissenschaften.- 1.1.1.1 USA.- 1.1.1.2 Deutschland.- 1.1.2 Systemtheorie.- 1.1.2.1 Thermodynamik.- 1.1.2.2 Informationstheorie.- 1.1.2.3 Kybernetik.- 1.1.2.4 Kybernetik zweiter Ordnung.- 1.1.2.5 Radikaler Konstruktivismus.- 1.2 Aktueller Kontext.- 1.2.1 Publizistik und Kommunikationswissenschaften.- 1.2.1.1 Erkenntnistheoretische Pole: Realismus und Konstruktivismus.- 1.2.1.2 Erkenntnistheorie und Methodik aktueller Untersuchungen.- 1.2.2 Systemtheorie.- 1.2.2.1 Künstliche Intelligenz.- 1.2.2.2 Konnektionismus/Neuronale Netze.- 1.2.2.3 Synergetik.- 1.2.2.4 Komplexitätstheorie.- 2 Analyse der naturwissenschaftlichen Aspekte der Systemtheorie.- 2.1 Methode.- 2.2 Quellen in Luhmanns "Sozialen Systemen".- 2.3 Bestimmung der Kernthemen und Schlüsselbegriffe.- 2.4 Quantitative Ergebnisse.- 2.5 Qualitative Untersuchung: Beurteilung der einzelnen Kernthemen.- 2.5.1 Systembeschreibung (Komplexität, Struktur, Entropie, Element und Relation).- 2.5.1.1 Soziale Systeme (Luhmann 1984).- 2.5.1.2 Hierachical Self-Organisation in Living Systems. Noise and Meaning (Atlan 1981).- 2.5.1.3 Complexity of Descriptions of Systems (Löfgren 1977).- 2.5.1.4 Complexity as a System-Property (Rosen 1977).- 2.5.1.5 Beurteilung.- 2.5.2 Dynamik (Information, Operation, Zeit und Lernen).- 2.5.2.1 Soziale Systeme (Luhmann 1984).- 2.5.2.2 Laws of form (Brown 1972).- 2.5.2.3 Mathematische Grundlagen der Informationstheorie (Shannon und Weaver 1976).- 2.5.2.4 Knowledge structures in society (Krippendorpf 1979).- 2.5.2.5 Design for a Brain (Ashby 1954).- 2.5.2.6 Steps to an Ecology of Mind (Bateson 1972a).- 2.5.2.7 Logic of the Living Brain (Sommerhoff 1974).- 2.5.2.8 Beurteilung.- 2.5.3 System/Umwelt Verhältnis und Systemdifferenzierung.- 2.5.3.1 Soziale Systeme (Luhmann 1984).- 2.5.3.2 What the Prog's Eye Tells the Prog's Brain (Lettvin et al. 1959).- 2.5.3.3 Systematic Error on the Part of Human Links in Communication Systems (Campbell 1958).- 2.5.3.4 The Organisation of Complex Systems (Simon 1973).- 2.5.3.5 The Conceptual Framework of Psychology (Brunswik 1952).- 2.5.3.6 Beurteilung.- 2.5.4 Kommunikation.- 2.5.4.1 Soziale Systeme (Luhmann 1984).- 2.5.4.2 Principles of Self-Organization (Ashby 1968).- 2.5.4.3 Geist und Natur: Eine notwendige Einheit (Bateson 1982a).- 2.5.4.4 A dynamic mathematical model of mutual influence according to information processing theory (Cappella 1979).- 2.5.4.5 Systems Research and Social Science (Bråten 1978a).- 2.5.4.6 Beurteilung.- 2.5.5 Selbstreferenz.- 2.5.5.1 Soziale Systeme (Luhmann 1984).- 2.5.5.2 Self Organisation of Matter and the Evolution of Biological Macromoleküls (Eigen 1971).- 2.5.5.3 Self-Organisation of Living Systems: A Formal Model of Autopoiesis (Zeleny 1977).- 2.5.5.4 Cognition as a Self-organizing System (Roth 1980).- 2.5.5.5 Beurteilung.- 2.5.6 Allgemeines.- 2.5.6.1 Autopoiesis: A Theory of Living Organisation (Zeleny 1981).- 2.5.6.2 Systems Research and Social Science (Bråten 1978a).- 2.5.6.3 Offene Systeme I: Beiträge zur Zeitstruktur von Information, Entropie und Evolution (von Weizsäcker 1974).- 2.5.6.4 Elements of an Emerging Theory of Complexity per se (Sahal 1976).- 2.5.6.5 Beurteilung.- 2.6 Zusammenfassende Beurteilungen aller Kernthemen und Schlüsselbegriffe.- 2.7 Vorschläge für eine Systemtheorie Luhmanns in den Naturwissenschaften.- 3 Konsequenzen für die Publizistik und Kommunikationswissenschaft.- 3.1 Begriffsverwirrung und Klärung.- 3.1.1 Komplexität (Systembeschreibung).- 3.1.2 Information.- 3.1.3 Kommunikation.- 3.1.4 System und Umwelt.- 3.2 Vergleich der Kommunikationsmodelle: Shannon und Weaver / Luhmann.- 3.2.1 Shannon und Weaver.- 3.2.2 Luhmann.- 3.2.3 Vergleich.- 3.2.4 Die Inhaltsanalyse im Lichte der Kommunikationstheorien von Luhmann und Shannon/Weaver.- 3.3 Systemtheoretisch orientierte Methoden und Forschungsansätze.- 4 Zusammenfassung.- 5 Mathematische Beschreibungen.- 5.1 Komplexitätsmaße.- 5.2 Codierung von Signalen beim gestörten Kanal.- 6 Literatur.- 6.1 Literatur nach Schlüsselthemen.- 6.1.1 Allgemein.- 6.1.2 Systembeschreibung.- 6.1.3 Kommunikation.- 6.1.4 System/Umwelt-Verhältnis.- 6.1.5 Dynamik.- 6.1.6 Selbstreferenz.- 6.1.7 Zeit.- 6.2 Zitierte Literatur.