Täterprofile bei Gewaltverbrechen: Mythos, Theorie, Praxis und forensische Anwendung des Profilings by Cornelia MusolffTäterprofile bei Gewaltverbrechen: Mythos, Theorie, Praxis und forensische Anwendung des Profilings by Cornelia Musolff

Täterprofile bei Gewaltverbrechen: Mythos, Theorie, Praxis und forensische Anwendung des Profilings

EditorCornelia Musolff, Jens Hoffmann

Hardcover | November 8, 2006 | German

Pricing and Purchase Info

$77.95

Earn 390 plum® points

In stock online

Ships free on orders over $25

Not available in stores

about

Wenn Medien über spektakuläre Verbrechen berichten, rücken "Profiler" ins Blickfeld der Öffentlichkeit. Kinofilme wie "Das Schweigen der Lämmer" stellen sie als allwissende Spezialermittler dar. In diesem Buch räumen erfahrene Forscher, Kriminologen, Kriminalpsychologen und Juristen mit diesem Mythos auf. Sie geben Einblick in die reale Praxis der modernen Fallanalyse. Diese hat sich rasant entwickelt - heutzutage steht ein breites Spektrum an Methoden zur Verfügung. Neu in der 2. Auflage: Kapitel ausgewiesener Experten zur Fallanalyse in den Anwendungsbereichen forensische Gutachten und Psychiatrie, geografische Fallanalyse und Sexualmord.
Title:Täterprofile bei Gewaltverbrechen: Mythos, Theorie, Praxis und forensische Anwendung des ProfilingsFormat:HardcoverDimensions:9.61 × 6.69 × 0.01 inPublished:November 8, 2006Publisher:Springer Berlin HeidelbergLanguage:German

The following ISBNs are associated with this title:

ISBN - 10:3540333452

ISBN - 13:9783540333456

Customer Reviews of Täterprofile bei Gewaltverbrechen: Mythos, Theorie, Praxis und forensische Anwendung des Profilings

Reviews

Table of Contents

Täterprofile und Fallanalyse. Eine Bestandsaufnahme.- "Meine Mutter war eine Holmes". Über Mythenbildung und die tägliche Arbeit der Crime-Profiler.- Mythos und "Mythode". Zur sozialen Symbolik von Serienkillern und Profilern.- Auf der Suche nach der Struktur des Verbrechens. Theorien des Profilings.- Wege der Aufklärung. Theorien und Methoden der Ermittlungspsychologie.- 1000 Spuren und ihre Erzählung. Hermeneutische Verfahren in der Verbrechensbekämpfung.- Facetten des Verbrechens. Entwicklungen in der akademischen Täterprofilforschung.- Sexuell assoziierte Tötungsdelikte. Kriminologische, evolutionspsychologische und fallanalytische Aspekte.- Die Bedeutung rechtsmedizinischer Untersuchungsergebnisse bei der Erstellung von Fallanalysen.- Geografische Fallanalyse.- Was ist das für ein Mensch, der so etwas tun konnte? Von der Individualisierung zur Typologisierung von Täterprofilen.- Die Bedeutung der operativen Fallanalyse im Strafprozess.- Fallanalyse im Einsatz.- Neue Wege in der Ermittlungspraxis.- Versionen eines Mordes.- Tatortanalyse in der Forensischen Psychiatrie. Die Bedeutung der Rekonstruktion des Tatgeschehens für Diagnostik, Therapieplanung und Prognose.- Fallanalytische Verfahren in der Behandlung von Straftätern in Justizvollzugsanstalten.- Die Zusammenarbeit zwischen Fallanalyse und Forensischer Psychiatrie.

Editorial Reviews

Facettenreich wie der Themenkreis "Täterprofile" ist auch die inhaltliche Gestaltung dieses gelungenen Kompendiums umgesetzt worden. Den Herausgebern Musolff & Hoffmann ... ist es zum einen gelungen, die aktuellen Erkenntnisse zum Thema aus den verschiedenen Fachdisziplinen, z.B. Psychologie, Soziologie, Kriminologie, Rechtsmedizin und Strafverfahrensrecht, in diesem Leitfaden zu bündeln, und zum anderen, die sehr verschiedenen Ansätze anschaulich darzustellen. (Landeskriminalblatt Niedersachsen, 57, 2002)