Telematik im Personenverkehr: Technologien und Reaktionspotentiale der Verkehrsnachfrager by Eduard BockTelematik im Personenverkehr: Technologien und Reaktionspotentiale der Verkehrsnachfrager by Eduard Bock

Telematik im Personenverkehr: Technologien und Reaktionspotentiale der Verkehrsnachfrager

As told byEduard Bock

Paperback | June 15, 1998 | German

Pricing and Purchase Info

$81.74 online 
$90.95 list price save 10%
Earn 409 plum® points

Prices and offers may vary in store

Quantity:

In stock online

Ships free on orders over $25

Not available in stores

about

Verkehrstelematiksysteme tragen zu einer rationalen und effizienten Verkehrspolitik bei. Eduard Bock analysiert in einem dreistufigen Prozeß die Wirkungsoptionen der Telematik im Personenverkehr.
Dr. Eduard Bock war wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Informatik und Gesellschaft von Prof. Dr. Günter Müller an der Universität Freiburg. Zukünftig ist er in der Praxis tätig.
Loading
Title:Telematik im Personenverkehr: Technologien und Reaktionspotentiale der VerkehrsnachfragerFormat:PaperbackPublished:June 15, 1998Publisher:Deutscher UniversitätsverlagLanguage:German

The following ISBNs are associated with this title:

ISBN - 10:3824467135

ISBN - 13:9783824467136

Look for similar items by category:

Reviews

Table of Contents

1 Einleitung.- 1.1 Handlungsoptionen der Verkehrspolitik.- 1.2 Einsatzfelder und Probleme des Telematikeinsatzes im Personenverkehr.- 1.3 Aufbau und Vorgehensweise der Arbeit.- 2 Der Personenverkehr.- 2.1 Die Grundlagen des Personenverkehrs.- 2.2 Die historische und zukünftige Entwicklung des Personenverkehrs.- 2.3 Bestimmungsgründe der Nachfrage nach Personenverkehr.- 2.3.1 Der Entstehungsprozeß der Verkehrsnachfrage.- 2.3.2 Funktionale Unterteilung des Personenverkehrs.- 2.3.3 Das Angebotsprofil der verschiedenen Verkehrsarten.- 2.3.4 Monetäre Einflußfaktoren der Nachfrage.- 2.3.5 Sozioökonomische Einflußfaktoren der Nachfrage.- 2.4 Die Spannungsfelder des Personenverkehrs aus ökonomischer Sicht.- 2.5 Ökonomische Anforderungen an Maßnahmen zur Beeinflussung des Personenverkehrs.- 2.5.1 Angebotsseitige Maßnahmen.- 2.5.2 Nachfrageseitige Maßnahmen.- 2.6 Folgerungen für den Personenverkehr.- 3 Die Verkehrstelematik.- 3.1 Begriffsdefinition.- 3.2 Wirkungsfelder von Verkehrstelematiksystemen.- 3.2.1 Telematik und Verkehrsinfrastruktur.- 3.2.2 Telematik und Verkehrsteilnehmer.- 3.3 Ein Überblick zur bisherigen Entwicklung der Verkehrstelematik.- 3.4 Das Schichtenmodell der Telematik als Erklärungsansatz zur Systematisierung von Verkehrstelematiksystemen.- 3.4.1 Das Referenzmodell der Telematik.- 3.4.2 Die informationstechnischen Schichten der Telematiksysteme im Verkehr.- 3.4.3 Die anwendungsorientierten Schichten der Telematiksysteme im Verkehr.- 3.4.3.1 Die Kommunikationsschicht.- 3.4.3.2 Die Kooperationsschicht.- 3.4.3.3 Die Koordinationsschicht.- 3.5 Bewertung von Verkehrstelematiksystemen.- 3.6 Zusammenfassung.- 4 Modellansätze der Verkehrsnachfrage.- 4.1 Überblick über Verkehrsnachfragemodelle.- 4.1.1 Ein Rückblick auf die Entwicklung von Verkehrsnachfragemodellen.- 4.1.2 Aggregierte Verkehrsnachfragemodelle.- 4.1.2.1 Gesamtwirtschaftliche Verkehrsnachfragemodelle.- 4.1.2.2 Das traditionelle Vier-Stufen-Modell.- 4.1.3 Disaggregierte Verkehrsnachfragemodelle.- 4.1.3.1 Der verhaltensorientierte Ansatz.- 4.1.3.2 Der einstellungsorientierte Ansatz.- 4.1.3.3 Ein situativer Ansatz mit abgestuften Wahlmöglichkeiten.- 4.2 Kritische Würdigung der Verkehrsnachfragemodelle.- 4.3 Eine Modellstruktur zur Erklärung des Verkehrsnachfrageverhaltens beim Einsatz von Verkehrstelematiksystemen.- 4.3.1 Der Entscheidungsprozeß.- 4.3.2 Langfristige Wirkungen von Verkehrstelematiksystemen auf die Verkehrsnachfrage.- 4.3.3 Mittelfristige Wirkungen von Verkehrstelematiksystemen auf die Verkehrsnachfrage.- 4.3.4 Kurzfristige Wirkungen von Verkehrstelematiksystemen auf die Verkehrsnachfrage.- 4.4 Zusammenfassung.- 5 Empirische Untersuchung am Fallbeispiel Freiburger Erwerbstätiger.- 5.1 Konzeption und Umsetzung des empirischen Forschungsdesigns.- 5.1.1 Theoretische Konzepte für die Gestaltung von Untersuchungsdesigns im Verkehr.- 5.1.2 Entwicklung eines empirischen Forschungsdesigns zur Datenerhebung.- 5.1.3 Die Umsetzung der Datenerhebung.- 5.2 Auswertung der empirischen Untersuchung.- 5.2.1 Deskriptive Kenngrößen der Untersuchung.- 5.2.1.1 Sozioökonomische Merkmale.- 5.2.1.2 Mobilitätskenngrößen.- 5.2.1.3 Realisiertes Mobilitätsverhalten.- 5.2.2 Die Bedeutung von Informationen für das Verkehrsverhalten.- 5.2.3 Einflußfaktoren der Verkehrsmittelwahl.- 5.2.3.1 Untersuchung von Strukturen bei der Einschätzung des Verkehrs.- 5.2.3.2 Unterscheidungsmerkmale bei den Einflußfaktoren.- 5.3 Zusammenfassende Bewertung der empirischen Ergebnisse.- 6 Zusammenfassung und Ausblick.