Tonträgermarketing: Marktdynamik und Anpassungsmanagement by Michael ConenTonträgermarketing: Marktdynamik und Anpassungsmanagement by Michael Conen

Tonträgermarketing: Marktdynamik und Anpassungsmanagement

As told byMichael Conen

Paperback | July 28, 1995 | German

Pricing and Purchase Info

$81.69 online 
$90.95 list price save 10%
Earn 408 plum® points

Prices and offers may vary in store

Quantity:

In stock online

Ships free on orders over $25

Not available in stores

about

Der Tonträgermarkt ist durch hohe Komplexität, Dynamik und Unberechenbarkeit durch mangelnde Marktinformationen gekennzeichnet.Der zentrale Ansatz dieser Arbeit besteht daher in einem Konzept zur Verbesserung der Marktinformationen.
Title:Tonträgermarketing: Marktdynamik und AnpassungsmanagementFormat:PaperbackPublished:July 28, 1995Publisher:Deutscher UniversitätsverlagLanguage:German

The following ISBNs are associated with this title:

ISBN - 10:3824402580

ISBN - 13:9783824402588

Look for similar items by category:

Reviews

Table of Contents

1 Einleitung.- 1.1 Problemstellung.- 1.2 Aufbau der Arbeit.- 1.3 Einordnung der Arbeit.- 2 Marktdynamik und Marktmanagement der Tonträgerbranche.- 2.1 Vorbemerkungen zur Basis der Marktdaten.- 2.2 Entwicklung und Dynamik des Tonträgermarktes.- 2.2.1 Marktvolumen und Nachfragestruktur.- 2.2.1.1 Absatz- und Umsatzentwicklung.- 2.2.1.2 Anteile der Tonträgerkategorien.- 2.2.1.3 Anteile der Repertoire-Kategorien.- 2.2.1.4 Käuferstruktur und Konzentration der Nachfrage.- 2.2.2 Angebot und Angebotspolitik.- 2.2.2.1 Anbieter und Marktanteile.- 2.2.2.2 Konzentrationsprozesse und Verflechtungen.- 2.2.2.3 Konkurrenzsituation.- 2.2.2.4 Titelangebot und Veröffentlichungspolitik.- 2.2.2.5 Grundzüge der Repertoire- und Marketingpolitik.- 2.2.3 Medien- und Kommunikationsumfeld von Tonträgern.- 2.2.3.1 Promotioneffekte durch Musikmedien.- 2.2.3.2 Indirekte Konkurrenz durch Musikmedien.- 2.2.4 Handelsstruktur.- 2.2.4.1 Vertriebswege und Konzentrationsprozesse.- 2.2.4.2 Auswirkungen der Konzentration im Einzelhandel.- 2.3 Probleme des Marktmanagements.- 2.3.1 Zentrale Probleme des Tonträgermarketings.- 2.3.1.1 Das Problem der schmalen Basis (Käuferkonzentration).- 2.3.1.2 Das Problem der (Musik-)Trenderkennung.- 2.3.1.3 Das Risikoproblem bei der Veröffentlichung neuer Produkte (Produktrisiko).- 2.3.1.4 Das Problem der zielgerichteten Marktbearbeitung.- 2.3.2 Kernprobleme des Tonträgermarketings.- 2.3.3 Das zentrale Entscheidungsproblem.- 2.3.3.1 Einordnung der Probleme des Tonträgermarketings.- 2.3.3.2 Der Ansatz dieser Arbeit.- 3 Grundlagen des Konzepts zur Tonträgermarktsegmentierung.- 3.1 Theoretische Grundlagen der Marktsegmentierung.- 3.1.1 Wesen und Begriff der Marktsegmentierung.- 3.1.2 Ziele der Marktsegmentierung.- 3.1.3 Voraussetzungen und Vorüberlegungen zur Marktsegmentierung.- 3.1.4 Abgrenzung von Marktsegmenten (Marktaufteilung).- 3.1.4.1 Anforderungen an die Segmentierungskriterien.- 3.1.4.2 Überblick über mögliche Segmentierungskriterien.- 3.1.4.2.1 Individuelle Reaktionsfunktionen.- 3.1.4.2.2 Sozio-demographische Kriterien.- 3.1.4.2.3 Psychographische Kriterien.- 3.1.4.2.4 Kriterien des beobachtbaren Kaufverhaltens.- 3.1.4.2.5 Kriterienkombination.- 3.1.5 Segmentspezifische Marktbearbeitung.- 3.1.6 Anforderungen an die Tonträgermarktsegmentierung.- 3.2 Bisherige Ansätze zur Tonträgermarkt-Segmentierung.- 3.2.1 Der Ansatz von Mahlmann.- 3.2.2 Die G&I-Zielgruppenanalyse.- 3.3 Musikalische Einstellungen.- 3.3.1 Einführung.- 3.3.2 Evaluationsbegriffe in der musikwissenschaftlichen Forschung.- 3.3.3 Begriffsdefinitionen der vorliegenden Arbeit.- 3.3.4 Bedingungsvariablen und Entstehung musikalischer Einstellungen.- 3.3.5 Spektrum musikalischer Einstellungen.- 3.4 Zweckmäßigkeit von Einstellungen gegenüber Musikgattungen als Segmentierungsmerkmal.- 3.4.1 Kaufverhaltensrelevanz.- 3.4.2 Meßbarkeit und Wirtschaftlichkeit.- 3.4.3 Aussagefähigkeit und Zugänglichkeit.- 3.4.4 Zeitliche Stabilität.- 4 Umsetzung des Segmentierungskonzepts.- 4.1 Erhebung und Messung von Einstellungen gegenüber Musikgattungen.- 4.1.1 Anforderungen an das Erhebungs- und Meßverfahren.- 4.1.2 Erhebungsverfahren.- 4.1.2.1 Paneluntersuchungen.- 4.1.2.2 Indikatorwahl und Erhebungsmethode.- 4.1.2.3 Form der Befragung.- 4.1.2.3.1 Schriftliche oder mündliche Befragung.- 4.1.2.3.2 Frageform.- 4.1.2.3.3 Verbaler oder "klingender" Fragebogen.- 4.1.3 Meßverfahren.- 4.1.3.1 Meßskala.- 4.1.3.2 Konstruktion der Skala.- 4.1.3.2.1 Polarität der Skala.- 4.1.3.2.2 Zahl der Skalenabstufungen.- 4.1.3.2.3 Ausweichkategorien.- 4.2 Gestaltung der Erhebung.- 4.2.1 Katalog der Musikgattungen.- 4.2.2 Aufbau und Gestaltung des Fragebogens.- 4.2.3 Erhebung ergänzender Segmentinformationen.- 4.2.4 Zum Segment "Kinder-Repertoire".- 4.3 Rehabilität und Validität des Fragebogens.- 4.3.1 Überblick über das Untersuchungskonzept.- 4.3.2 Rehabilität.- 4.3.2.1 Grundlagen.- 4.3.2.2 Verfahren, Ergebnisdarstellung und -interpretation.- 4.3.3 Validität.- 4.3.3.1 Grundlagen.- 4.3.3.2 Verfahren.- 4.3.3.3 Ergebnisdarstellung und -interpretation.- 4.4 Verfahren zur Segmentbildung und -beschreibung.- 4.4.1 Abgrenzung und Beschreibung der Segmente durch das primäre Kriterium.- 4.4.2 Beschreibung der Segmentstruktur durch die nachgeordneten Kriterien.- 5 Anpassungsmanagement auf Basis der Marktsegmentierung.- 5.1 Informationen für das Anpassungmanagement.- 5.1.1 Einführung.- 5.1.2 Informationsbedarf für die Anpassung.- 5.2 Anpassungspolitik.- 5.2.1 Bedeutung der Segmentierung für die Marktanpassung.- 5.2.1.1 Anforderungen an die Marktforschung.- 5.2.1.1.1 Anforderungen an die Tonträgerfirmen.- 5.2.1.1.2 Anforderungen an das Marktforschungsinstitut.- 5.2.1.1.3 Marktforschung als dynamisches System.- 5.2.1.2 Informationsgewinn durch die Segmentierung.- 5.2.1.2.1 Marktpotential, Segmentpotentiale und -abdeckung.- 5.2.1.2.2 Musiktrenderkennung.- 5.2.1.2.3 Marktanteile.- 5.2.1.2.4 Käuferreichweite und Kaufintensität.- 5.2.1.2.5 Struktur der Segmente.- 5.2.2 Sortimentspolitik.- 5.2.2.1 Sortimentsanpassungsstrategie.- 5.2.2.1.1 Einführung.- 5.2.2.1.2 Entwicklung und Darstellung der Strategie.- 5.2.2.2 Extreme Formen der Sortimentsanpassung.- Muster Fragebogen I.- Muster Fragebogen II.