Tristan und Marke als Herrscher in Gottfried von Straßburgs 'Tristan' by Maike Doll

Tristan und Marke als Herrscher in Gottfried von Straßburgs 'Tristan'

byMaike Doll

Kobo ebook | October 8, 2008 | German

Pricing and Purchase Info

$5.89 online 
$6.49 list price save 9%

Available for download

Not available in stores

about

Studienarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Germanistik - Ältere Deutsche Literatur, Mediävistik, Note: 1,3, Universität Karlsruhe (TH) (Institut für Literaturwissenschaft), Veranstaltung: Gottfried von Straßburg: Tristan, 18 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Nach der Auffassung des Germanisten Christoph Huber steht in Gottfried von Straßburgs 'Tristan' die Passion im Mittelpunkt, nicht die Herrschaft. Jedoch erfährt man darin auch eine Menge über die Ansicht des Autors im Hinblick auf die mittelalterliche Herrschaft. Der 'Tristanstoff fordert schon in seiner frühen höfischen Gestalt die geheiligten Ordnungen von Vasallität, Ehe und Religion, die historisch die Grundlagen mittelalterlicher Herrschaft bestimmen, heraus'. Die beiden männlichen Protagonisten des Werkes sind nicht nur in eine Minnebeziehung zu Isolde verwickelt, sie sind beide auch Herrscher eines eigenen Reiches. Auch wenn diese Herrscherrollen nur eine untergeordnete Funktion haben, ist es dennoch interessant, wie sie diese jeweils ausüben.
Title:Tristan und Marke als Herrscher in Gottfried von Straßburgs 'Tristan'Format:Kobo ebookPublished:October 8, 2008Publisher:GRIN VerlagLanguage:German

The following ISBNs are associated with this title:

ISBN - 10:3640182723

ISBN - 13:9783640182725

Look for similar items by category:

Reviews