Ultraschallfibel: Orthopädie Traumatologie Rheumatologie by Ulrich HarlandUltraschallfibel: Orthopädie Traumatologie Rheumatologie by Ulrich Harland

Ultraschallfibel: Orthopädie Traumatologie Rheumatologie

byUlrich HarlandContribution byR. Graf, P. Schuler

Paperback | September 18, 2011 | German

Pricing and Purchase Info

$104.20

Earn 521 plum® points

Prices and offers may vary in store

Quantity:

In stock online

Ships free on orders over $25

Not available in stores

about

Das praxisnahe Kurzlehrbuch zur Einführung in die Ultraschalldiagnostik in aktualisierter Neuauflage. In die 2. Auflage wurden die kritische Beurteilung der Methode, Dokumentationshinweise und als neue Technik die Farbduplexsonographie aufgenommen. Der Leser lernt zunächst die richtige Schnittführung zur sonographischen Untersuchung der Weichteile und Gelenke kennen. Danach wird die normale Sonoanatomie durch Vergleich der Ultraschallbilder mit anatomischen Schnitten erläutert. Zahlreiche Abbildungen, die umfangreich ergänzt wurden, dokumentieren normale und pathologische Befunde, wobei vereinfachte Skizzen zu den Sonogrammen auch dem Anfänger die Orientierung erleichtern. Ein Buch, das immer neben dem Ultraschallgerät liegen sollte.
Title:Ultraschallfibel: Orthopädie Traumatologie RheumatologieFormat:PaperbackPublished:September 18, 2011Publisher:Springer Berlin HeidelbergLanguage:German

The following ISBNs are associated with this title:

ISBN - 10:3642641520

ISBN - 13:9783642641527

Look for similar items by category:

Reviews

Table of Contents

1 Einleitung.- 1.1 Apparative Voraussetzungen fü die Untersuchung.- 1.1.1 Übersicht ü verwendete frequenzen.- 1.1.2 Die farbkodierte Duplexsonographie im Rahmen der Arthrosonographie.- 1.1.3 Prä - und Postprocessing.- 1.2 Physikalische Grundlangen.- 1.3 Normale Darstellung der Elemente.- 1.4 Beurteilungskriterein.- 1.5 Artefakte und Phänomene.- 2 Weichteile.- 2.1 Verändungen der sehnen.- 2.1.1 Degenerative Verändungen.- 2.1.2 Rupturen order andere Verletzungen.- 2.1.3 Entzündlich-rheumatische Veränderungen.- 2.2 Veränderungen der Muskeln.- 2.2.1 Rupturen und andere Verletzungen.- 2.2.2 Myopathien.- 2.3 Fremdkörperverletzungen und Einlagerungen von körpereigenem Material.- 2.3.1 Fremdküeper.- 2.3.2 Gichttophus.- 2.3.3 Rheumaknoten.- 2.3.4 Hämatone.- 2.3.5 Entzündungen und Abszesse.- 2.4 Tumoren.- 2.4.1 Von Weichteilgeweben ausgehende Tumoren.- 2.4.2 Weichteil- und Knowchenmetastasen.- 2.4.3 Knochenbildende Tumoren.- 2.4.4 Knorpelbildende Tumoren.- 2.4.5 Knochenmarksgeschwülste.- 2.4.6 Riesenzellgeschwülste.- 2.4.7 Tumorähnliche Läsionen.- 2.5 Stellenwert.- 2.6 Dokumentation.- Literatur.- 3 Schulter.- 3.1 Indikation zur Untersuchung.- 3.2 Largerung.- 3.3 Untersuchungsgang.- 3.3.1 Standarduntersuchung.- 3.3.2 Zusatzschnittführungen.- 3.3.3 Stabilitätsprüfung.- 3.3.4 Retrotorsionswinkelbestimmung.- 3.4 Me?punkte.- 3.5 untersuchungshindernisse.- 3.6 Normale Sonoanatomie.- 3.6.1 Dorsaler Horizontalschnitt.- 3.6.2 Dorsaler Vertikalschnitt.- 3.6.3 Lateraler Vertikalschnitt.- 3.6.4 Lateraler Horizontalschnitt.- 3.6.5 Ventraler Horizontalschnitt.- 3.6.6 Ventraler Vertikalschnitt.- 3.6.7 Pektoralisrandschnitt.- 3.6.8 AC-Gelenk.- 3.6.9 Axillärer Längsschnitt.- 3.6.10 Axillärer Querschnitt.- 3.7 Beurteilungskriterien.- 3.8 Krankheitsbilder.- 3.8.1 Sogennante degenerative Veränderungen der Rotatorenmanschette.- 3.8.2 Rotatorenrupturen.- 3.8.3 Schultergelenkbefall bei Erkrankungen des rheumatischen Formenkreises.- 3.8.4 Schulterinstabilitäten.- 3.8.5 schulterluxationen.- 3.8.6 Frankturen des proximalen Humerus.- 3.8.7 AC-Gelenk- Veränderungen.- 3.8.8 Tumoren.- 3.9 Stellenwet.- 3.10 Dokumentation.- Literatur.- 4 Ellenbogen.- 4.1 Indikation zur Untersuchung.- 4.2 Lagerung und untersuchungsgang.- 4.3 Untersuchungshindernisse.- 4.4 Normale Sonoanatomie.- 4.4.1 Dorsaler Längsschnitt über der Fossa olecrani.- 4.4.2 Dorsaler Querschnitt über der Fossa olecrani.- 4.4.3 Ventraler Längsschnitt äber dem Humeroradialgelenk.- 4.4.4 Ventraler Längsschnitt über dem Humeroulnargelenk.- 4.4.5 Ventraler Querschnitt über dem distalen Humerus.- 4.5 Beurteilungskriterien.- 4.6 Krankheitsbilder.- 4.6.1 Kubitalarthritis.- 4.6.2 Bursistis olecrani.- 4.6.3 Kubitalarthrose.- 4.6.4 Osteonekrose.- 4.6.5 Freie Gelenkkörper.- 4.6.6 Weichteilveränderungen.- 4.7 Stellenwert.- 4.8 Dokumentation.- Literatur.- 5 Hand.- 5.1 Indikation zur Untersuchung.- 5.2 Lagerung und unutersuchungsgang.- 5.3 Normale Sonoanatomie.- 5.3.1 Volare Längsschnitt über dem Thenar.- 5.3.2 Volare Längsschnitt über der Handwurzel.- 5.3.3 Dorsale Längsschnitt.- 5.4 Beurteilungskriterien.- 5.5 Krankheitsbilder.- 5.5.1 Karpalarthritis.- 5.5.2 Tenosynovialitis (Tenovaginitis).- 5.5.3 Caput-ulnae-Syndrom.- 5.5.4 Veränderungen im Canalis carpi (Karpaltunnelsyndrom).- 5.5.5 Tumoren im Bereich der Hand- und Fingergelenke.- 5.6 Stellenwert.- Literatur.- 6 Säuglingshiifte.- 6.1 Technik der Untersuchung.- 6.1.1 Geräte.- 6.1.2 Lagerung.- 6.1.3 Abtasttechnik.- 6.2 Normale Sonoanatiomie.- 6.3 Beurteilungskriterien.- 6.3.1 Voraussetzungen für die Beurteilungeines Sonogramms.- 6.3.2 Befundbeschreibung.- 6.3.3 Beurteilung mit Me?linien und Winkel.- 6.4 Klassifikation sonographischer Hüftgelenkbefunde.- 6.5 Sonometer und Reifungskurve.- 6.6 Stre?test (sog. "dynamische" Untersuchung).- 6.7 Typische Handlingsprobleme und Kippfehler.- 6.8 Sonographische Vorsorgeuntersuchung (sog. Neugeborenenscreening).- 6.9 Sonographiegesteuerte Behandlung.- 6.10 Ausblicke und Zukunftsperspektiven.- Literatur.- 7 Hüftgelenk.- 7.1 Indikation zur Untersuchung.- 7.2 Lagerung.- 7.3 Untersuchungsgang.- 7.3.1 Standarduntersuchung.- 7.3.2 Antetorsionswinkelbestimmung.- 7.4 Meßpunkte.- 7.5 Untersuchungshindernisse.- 7.6 Normale Sonoanatomie.- 7.7 Beurteilungskriterien.- 7.8 Krankheitsbilder.- 7.8.1 Morbus Perthes.- 7.8.2 Enchondrale Dysostosen.- 7.8.3 Epiphysiolysis capitis femoris.- 7.8.4 Hüftkopfnekrose.- 7.8.5 Koxarthrose.- 7.8.6 Totalendoprothesen.- 7.8.7 Coxitis fugax.- 7.8.8 Eitrige Koxitis.- 7.8.9 Hüftgelenkbefall bei Erkrankungen des rheumatischen Formenkreises.- 7.8.10 Periartikuläre Weichteilveränderungen.- 7.9 Stellenwert.- 7.10 Dokumentation.- Literatur.- 8 Knie.- 8.1 Indikation zur Untersuchung.- 8.2 Lagerung.- 8.3 Untersuchungsgang.- 8.3.1 Standarduntersuchung.- 8.3.2 Tibiatorsionswinkelbestimmung.- 8.4 Normale Sonoanatomie.- 8.4.1 Ventrale Schnittführungen.- 8.4.2 Seitliche Schnittführungen.- 8.4.3 Dorsale Schnittführungen.- 8.5 Beurteilungskriterien.- 8.6 Krankheitsbilder.- 8.6.1 Kniegelenkerguß.- 8.6.2 Kniegelenkbefall bei Erkrankungen des rheumatischen Formenkreises.- 8.6.3 Gonarthrose.- 8.6.4 Knochennekrosen.- 8.6.5 Freie Gelenkkörper.- 8.6.6 Bandverletzungen.- 8.6.7 Sehnenverletaungen, Tendopathien.- 8.6.8 Bursitiden.- 8.6.9 Zystenbildungen.- 8.6.10 Gefäßalterationen.- 8.7 Stellenwert.- 8.8 Dokumentation.- Literatur.- 9 Meniskus.- 9.1 Indikation zur Untersuchung.- 9.2 Untersuchungstechnik.- 9.2.1 Gerätetchnik.- 9.2.2 Technik der dynamischen Ultraschalluntersuchung.- 9.2.3 Dokumentation.- 9.3 Normale Sonoanatomie.- 9.4 Beurteilungskriterien.- 9.5 Krankheitsbilder.- 9.5.1 Meniskusriß.- 9.5.2 Meniskusganglion.- 9.6 Abschließende Bewertung.- Literatur.- 10 Sprunggelenk und Fuß.- 10.1 Indikation zur Untersuchung.- 10.2 Lagerung und Untersuchungsgang.- 10.3 Normale Sonoanatmie.- 10.3.1 Dorsaler Längsschnitt über der Achillessehne.- 10.3.2 Lateraler Längsschnitt.- 10.3.3 Lateraler Längsschnitt.- 10.3.4 Querschnitt über den Zehengrundgelenken.- 10.4 Beurteilungskriterien.- 10.5 Krankheitsbilder.- 10.5.1 Sprunggelenkarthritis.- 10.5.2 Vorfußarthritis.- 10.5.3 Diabetischer Vorfuß.- 10.5.4 Fibromatosis nodularis plantaris (Morbus Ledderhose).- 10.5.5 Bandverletzungen.- 10.6 Stellenwert.- Literatur.- 11 Technische Weiterentwicklung.- 11.1 Farbkodierte Duplexsonographie.- 11.2 Panoramabilder.- 1 Schnittführung und Indikationen.- Schulter.- Ellenbogen.- Hand.- Säuglingshüfte.- Hüfte.- Knie.- Sprunggelenk.- Weichteile.- 2 Dokumentationsbögen.

Editorial Reviews

"Die Ultraschallfibel darf jedem, der sich mit der sonographischen Bildgebung des Bindegewebes und Stützapparates auseinandersetzt, empfohlen werden. Knapp und präzise wird die Sonoantomie und -pathologie der Gelenke sowie des Weichgewebes dargestellt, so daß sowohl der Anfänger als auch der Erfahrene von dem Buch profitieren werden." (Der Radiologe)"Besonders hervorhebenswert ist die gute Darstellung der standardisierten Untersuchungstechnik, die mit zu dem Erfolg der Sonographie am Stütz- und Bewegungsapparat beigetragen hat. Somit eignet sich das Buch sowohl bestens für den Anfänger, der die Methode erlernen will, als auch für den Fortgeschrittenen zur Interpretation pathologischer Befunde." (Informationen Berufsverband der Ärzte für Orthopädie e.V.)"Die Ultraschallfibel wird von den Pionieren der Sonographie des Bewegungsapparates im deutschen Sprachraum herausgegeben. Sie zeichnet sich durch ihre übersichtliche Gliederung, ihren klaren, kurzgefaßten und aufs Wesentliche beschränkten Text sowie durch viele, gut dokumentierte Beispiele mit Schemazeichnung in ihrer Didaktik aus...Das Buch ist absolut gelungen und zeigt die Darstellungsmöglichkeiten und Grenzen der Sonographie in vorbildlicher Weise auf..." (Unfallchirurgie)"Den Autoren ist hier ein handliches, ausgezeichnetes Werk gelungen, welches dem Anfänger wie dem Erfahrenen ein wichtiges Instrument zum Nachschlagen liefert...Das Buch geht eigentlich weit über den bescheidenen Begriff 'Fibel' hinaus. Es kann vorbehaltlos als Einführung, Lehrbuch und Referenz jedem empfohlen werden, der sich mit der Sonographie des Bewegungsapparates zu befassen hat." (Schweizerische Rundschau für Medizin PRAXIS)