Universitäre Prüfungsplanung: Modelle, Methoden und ein Decision-Support-System by Jan JuretzkaUniversitäre Prüfungsplanung: Modelle, Methoden und ein Decision-Support-System by Jan Juretzka

Universitäre Prüfungsplanung: Modelle, Methoden und ein Decision-Support-System

byJan Juretzka

Paperback | June 28, 2001 | German

Pricing and Purchase Info

$81.74 online 
$90.95 list price save 10%
Earn 409 plum® points

Prices and offers may vary in store

Quantity:

In stock online

Ships free on orders over $25

Not available in stores

about

Der Autor führt empirisch fundierte Modelle und Methoden sowie ein Decision-Support-System zur Automatisierung der universitären Prüfungsplanung ein und berücksichtigt dabei konsequent die Anforderungen der Hochschulpraxis.
Dr. Jan Juretzka promovierte bei Prof. Dr. Andreas Drexl an der Universität Kiel. Er ist als Investmentanalyst Renten bei der Oppenheim Research GmbH tätig.
Loading
Title:Universitäre Prüfungsplanung: Modelle, Methoden und ein Decision-Support-SystemFormat:PaperbackPublished:June 28, 2001Publisher:Deutscher UniversitätsverlagLanguage:German

The following ISBNs are associated with this title:

ISBN - 10:3824405822

ISBN - 13:9783824405824

Look for similar items by category:

Reviews

Table of Contents

1 Einleitung.- 1.1 Problemstellung.- 1.2 Vorgehensweise.- 2 Stand der Forschung.- 2.1 Grundlagen.- 2.2 Schriftliche Prüfungen.- 2.2.1 Problemstellung.- 2.2.2 Verfahren basierend auf Gruppenbildung.- 2.2.3 Verfahren mit direkter Periodenzuordnung.- 2.2.4 Simulated Annealing.- 2.2.5 Tabu Search.- 2.2.6 Genetische Algorithmen.- 2.2.7 Constraint Programming.- 2.2.8 Fazit.- 2.3 Mündliche Prüfungen.- 2.3.1 Problemstellung.- 2.3.2 Lösungsverfahren.- 2.3.3 Fazit.- 2.4 Verwandte Planungsprobleme.- 3 Stand der Praxis.- 3.1 Rechtliche Voraussetzungen.- 3.2 Schriftliche Prüfungen - fallbasiert.- 3.3 Mündliche Prüfungen - umfragebasiert.- 3.3.1 Aufbau, Grundgesamtheit und Rücklauf.- 3.3.2 Praktische Relevanz.- 3.3.3 Auswirkungen einer Automatisierung.- 3.3.4 Anforderungen an einen praxisrelevanten Ansatz.- 4 Schriftliche Prüfungen.- 4.1 Prämissen.- 4.2 Beispiel.- 4.3 Modellformulierung.- 4.4 Erzeugung von Datensätzen.- 4.5 Simulated Annealing.- 4.5.1 Einführung.- 4.5.2 Algorithmische Grundlagen.- 4.5.3 Algorithmisches Schema.- 4.6 Experimentelle Evaluierung.- 4.6.1 Grundlagen.- 4.6.2 Resultate.- 4.7 Bewertung.- 5 Mündliche Prüfungen I - Fach-Prüfer-Kombination gegeben.- 5.1 Prämissen.- 5.2 Beispiel.- 5.3 Modellformulierung.- 5.4 Erzeugung von Datensätzen.- 5.5 Algorithmische Grundlagen.- 5.6 Experimentelle Grundlagen.- 5.7 Randomisiertes Prioritätsregelverfahren.- 5.7.1 Einführung.- 5.7.2 Algorithmisches Schema.- 5.7.3 Prioritätsregeln.- 5.7.4 Verbesserungsverfahren.- 5.7.5 Experimentelle Evaluierung.- 5.8 Konstruktives Ameisen-System.- 5.8.1 Einführung.- 5.8.2 Algorithmisches Schema.- 5.8.3 Action Choice Rule.- 5.8.4 Verbesserungsverfahren-AS.- 5.8.5 Globales Spur-Update.- 5.8.6 Stagnation und Spurreinitialisierung.- 5.8.7 Modifizierte Einplanungsreihenfolge.- 5.8.8 Experimentelle Evaluierung.- 5.9 Lokales Ameisen-System.- 5.9.1 Algorithmisches Schema.- 5.9.2 Backtracking.- 5.9.3 Experimentelle Evaluierung.- 5.10 Tabu Search.- 5.10.1 Einführung.- 5.10.2 Algorithmisches Schema.- 5.10.3 Kandidatenliste.- 5.10.4 Tabuliste.- 5.10.5 Wahl eines Zuges.- 5.10.6 Diversifikation.- 5.10.7 Zusätzliche Zugdefinition.- 5.10.8 Experimentelle Evaluierung.- 5.11 Vergleichende experimentelle Evaluierung.- 5.11.1 Vergleich mit AMPL / CPLEX.- 5.11.2 Generierte Datensätze.- 5.11.3 Praxisdatensätze.- 5.12 Bewertung.- 6 Mündliche Prüfungen II - Fach-Prüfer-Kombination festzulegen.- 6.1 Prämissen.- 6.2 Beispiel.- 6.3 Modellformulierung.- 6.4 Verfahren.- 6.4.1 Algorithmisches Schema.- 6.4.2 Initiale Festlegung der Fach-Prüfer-Kombinationen.- 6.4.3 Verbesserungsverfahren.- 6.5 Experimentelle Evaluierung.- 6.5.1 Grundlagen.- 6.5.2 Generierte Datensätze.- 6.5.3 Praxisdatensätze.- 6.6 Bewertung.- 7 Decision Support System.- 7.1 Planung.- 7.1.1 Ist-Analyse.- 7.1.2 Anforderungen.- 7.2 Definition.- 7.2.1 Systematisierung der Anforderungen.- 7.2.2 Strukturierte Analyse.- 7.2.3 Entity Relationship-Modell.- 7.3 Entwurf.- 7.3.1 Relationales Datenmodell.- 7.3.2 Strukturiertes Design.- 7.3.3 Pilotsystem.- 7.3.4 Revidierende Planung.- 7.4 Implementierung.- 7.5 Abnahme und Einführung.- 8 Zusammenfassung und Ausblick.- A Umfrage.- A.1 Fragebogen.- A.2 Weitere Ergebnisse.- B Schriftliche Prüfungen.- B.1 Datengenerierung.- B.1.1 Ablauf.- B.1.2 Ausprägungen der Faktoren.- B.2 Eröffnungsverfahren.- C Mündliche Prüfungen I.- C.1 Linearisiertes Modell.- C.2 Datengenerierung.- C.2.1 Ablauf.- C.2.2 Ausprägungen der Faktoren.- C.3 Hashingliste.- C.4 Experimentelle Evaluierung.- C.4.1 Randomisiertes Prioritätsregelverfahren.- C.4.2 Konstruktives Ameisen-System.- C.4.3 Lokales Ameisen-System.- C.4.4 Tabu Search.- D Mündliche Prüfungen II.- D.1 Datengenerierung.- D.2 Experimentelle Evaluierung.- E Decision Support System.- E.1 Kontextdiagramm - ausgehende Datenflüsse.- E.2 Fenster der Benutzeroberfläche.