Unternehmerziele und unternehmerisches Zielsystem by Ulrich Schmidt-SudhoffUnternehmerziele und unternehmerisches Zielsystem by Ulrich Schmidt-Sudhoff

Unternehmerziele und unternehmerisches Zielsystem

byUlrich Schmidt-Sudhoff

Paperback | January 1, 1967 | German

Pricing and Purchase Info

$81.74 online 
$90.95 list price save 10%
Earn 409 plum® points

Prices and offers may vary in store

Quantity:

In stock online

Ships free on orders over $25

Not available in stores

Title:Unternehmerziele und unternehmerisches ZielsystemFormat:PaperbackPublished:January 1, 1967Publisher:Gabler VerlagLanguage:German

The following ISBNs are associated with this title:

ISBN - 10:3663008355

ISBN - 13:9783663008354

Look for similar items by category:

Reviews

Table of Contents

Einführung.- I. Problemstellung.- II. Gang der Untersuchung.- Erster Teil Zielfunktion und Zielmodelle.- I. Begriffliche Abgrenzungen.- A. Die benutzten Definitionen.- 1. Der Begriff "Ziel".- 2. Der Begriff "Zweck".- 3. Der Begriff "Motiv".- 4. Der Begriff "Unternehmer".- B. Zielsystem versus Zielfunktion.- C. Planung und Zielsetzung - eine Identität?.- II. Die Handlung als das Grundelement einer explikativen Theorie des Unternehmerverhaltens.- A. Die Determinanten des Unternehmerverhaltens.- B. Die Phasen der Handlung.- 1. Die Motivation.- 2. Das Wollen.- 3. Die Tat.- III. Die Zielfunktion der traditionellen betriebswirtschaftlichen Theorie.- A. Die idealtypische Betrachtungsweise.- B. Das Gewinnmaximierungsmodell.- C. Die Kritik an der Zielfunktion der traditionellen betriebswirtschaftlichen Theorie.- 1. Die in der Zielaussage enthaltene grundsatzliche Problematik.- 2. Ökonomische Gründe der Kritik.- a) Interne Gründe.- b) Externe Gründe.- 3. Psychologische Gründe der Kritik.- Exkurs: Die Psychologie der Manager.- 4. Soziologische Gründe der Kritik.- a) Das Prestigestreben.- b) Der Einfluß von Institutionen.- c) Die Unternehmung als Organisation.- 5. Beobachtungen und empirische Untersuchungen des Unternehmerverhaltens.- D. Zusammenfassung.- IV. Vorschläge in der Literatur zur Lösung des Zielproblems.- A. Die langfristige Gewinnmaximierung.- B. Die Maximierung einer totalen Situation.- C. Das modifizierte Gewinnmaximierungsmodell.- D. Die Anspruchsanpassungstheorie der Unternehmung und die Theorie vom Ansprudisniveau ("level of aspiration" -Theorie).- E. Die Zieltypisierung unter dem Gesichtspunkt der Erfolgsoptimierung bei Berücksichtigung von Nebenbedingungen.- F. Das Nutzenmaximierungstheorem.- 1. Exkurs: Probleme des Nutzens und der Nutzenmessung.- 2. Präferenzfunktionen als unternehmerische Zielfunktionen.- a) Die multivariable Entscheidungsfunktion Albachs.- b) Die Nutzenfunktion Williamsons.- c) Die Nutzenfunktion von Engels.- d) Das Nutzenmodell Heinens.- 3. Der Aussagegehalt des Nutzenmaximierungstheorems.- G. Zielmodelle der linearen Programmierung.- Zweiter Teil Das unternehmerische Zielsystems.- I. Die Grundzüge des unternehmerischen Zielsystems.- A. Einteilungsmöglichkeiten unternehmerischer Ziele.- 1. Sachziele und Formalziele.- 2. Kurz- und langfristige Ziele.- 3. Echte Ziele und Quasi-Ziele.- 4. Quantitative und qualitative Ziele.- 5. Ökonomische und meta-ökonomische Ziele.- 6. Produktions-, markt- und finanzwirtschaftliche Ziele.- 7. Interne und externe Ziele.- 8. Wirtschaftsfriedliche Ziele und Kampfziele.- 9. Legale und illegale Ziele.- 10. Individual- und Gruppenziele.- 11. Selbstgesetzte und zugewiesene Ziele.- 12. Primare und inferiore Ziele.- B. Das Basisziel des unternehmerischen Zielsystems.- 1. Probleme der Gewinnunter- und -obergrenze.- 2. Der Standardgewinn als "return on investment".- 3. Das dem Basisziel adequate preispolitische Verhalten.- II. Die Anforderungen an ein strukturiertes unternehmerisdies Zielsystem.- A. Die formalen Anforderungen.- 1. Zeitfestlegung.- 2. Formulierung.- 3. Elastizitat.- B. Die materialen Anforderungen.- 1. Kompatibilitat.- 2. Operationalitat.- 3. Quantifizierung.- 4. Rangfolge.- III. Zur Frage der Schaffung kollektiver Zielsysteme.- IV. Die Determinanten der Zielrealisation.- Dritter Teil Konsequenzen der Abkehr von der Zielfunktion Gewinnmaximierung für die betriebswirtschaftliche Theorie und Praxis.- I. Neue Definitionen betriebswirtschaftlicher Begriffe.- A. Der Begriff "Erfolg".- B. Der Begriff "Gleichgewicht der Unternehmung".- C. Der Begriff "optimale Betriebsgröße".- D. Der Opportunitatskostenbegriff.- II. Beispiele für Modifikationen betriebswirtschaftlicher Partialtheorien.- A. Die Kostenwerttheorie.- B. Die Preistheorie.- C. Die Investitionstheorie.- D. Die Wachstumstheorie.- E. Die Standortstheorie.- III. Konsequenzen für die betrieblichen Planungs- und Erfolgsrechnungen.- A. Betriebliche Planungsrechnungen.- B. Betriebliche Kontrollrechnungen.