Vertikale Integration oder Kooperation?: Optimale strategische Entscheidungen im Spannungsfeld von Spezifität und Know-how by J. Philipp SiemerVertikale Integration oder Kooperation?: Optimale strategische Entscheidungen im Spannungsfeld von Spezifität und Know-how by J. Philipp Siemer

Vertikale Integration oder Kooperation?: Optimale strategische Entscheidungen im Spannungsfeld von…

byJ. Philipp Siemer

Paperback | July 29, 2004 | German

Pricing and Purchase Info

$105.83 online 
$116.95 list price save 9%
Earn 529 plum® points

Prices and offers may vary in store

Quantity:

In stock online

Ships free on orders over $25

Not available in stores

about

J. Philipp Siemer zeigt, dass ein Zusammengehen transaktionskosten- und kompetenzbasierter Überlegungen erforderlich und möglich ist, um die Make-or-Buy-Entscheidung ganzheitlicher zu erklären. Er demonstriert die Überlegenheit von Unternehmenskooperationen gegenüber vertikalen Integrationen für Unternehmungen, die zwar hochspezifische Transaktionen durchführen möchten, deren Spezialisierungsgebiete jedoch nicht verwandt sind.
Dr. J. Philipp Siemer promovierte bei Prof. Dr. Mathias Erlei am Institut für Wirtschaftswissenschaft, Abteilung Volkswirtschaftslehre, der Technischen Universität Clausthal. Er ist derzeit Senior Experte "Regulierungsmanagement" bei der Deutschen Telekom AG in Bonn.
Loading
Title:Vertikale Integration oder Kooperation?: Optimale strategische Entscheidungen im Spannungsfeld von…Format:PaperbackPublished:July 29, 2004Publisher:Deutscher UniversitätsverlagLanguage:German

The following ISBNs are associated with this title:

ISBN - 10:3824481561

ISBN - 13:9783824481569

Reviews

Table of Contents

1 Die Fragestellung.- 2 Der Transaktionskostenansatz.- 2.1 Der springende Punkt: Die Kosten der Marktbenutzung.- 2.1.1 Coase über das Wesen der Unternehmung.- 2.1.2 Kritik.- 2.2 Das theoretische Fundament.- 2.2.1 Williamson über die ökonomischen Institutionen des Kapitalismus.- 2.2.2 Kritik.- 2.2.3 Empirische Ergebnisse.- 2.3 Hold-up und suboptimale spezifische Investitionen.- 2.3.1 Klein/Crawford/Alchian und das Hold-up-Problem.- 2.3.2 Eigentumsrechte und Investitionsanreize.- 2.3.2.1 Grossman/Hart/Moore und der Property-Rights-Ansatz.- 2.3.2.2 Die deMeza-Lockwood-Kritik an GHM: No-Trade-Payoffs als Outside-Options.- 2.3.2.3 Ein experimenteller Vergleich.- 2.3.2.4 Weitere Modelle.- 2.3.3 Vertragsstrafen und Investitionsanreize.- 2.3.3.1 Die Edlin-Reichelstein-Kritik an GHM: Ein einfacher Liefervertrag.- 2.3.3.2 Gegeneinwand: Kooperative Investitionen.- 2.3.3.3 Weitere Modelle.- 2.3.4 Kooperative Investitionen und Eigentumsrechte.- 2.3.4.1 Drohpunkte als Inside-Options.- 2.3.4.2 Drohpunkte als Outside-Options.- 2.3.5 Kritik.- 2.3.5.1 Zusammenfassung und Bewertung der Ergebnisse.- 2.3.5.2 Grundlagen unvollständiger Verträge.- 2.4 Ein Fazit zum Transaktionskostenansatz.- 3 Der Kompetenzansatz.- 3.1 Die Unternehmung als Bündel an Kompetenzen.- 3.1.1 Penrose zum Wachstum der Unternehmung.- 3.1.2 Richardson zur "Organisation of industry".- 3.1.3 Richardson (1972) als Alternative zu Williamson in der Interpretation von Coase (1937).- 3.2 Coasesche Spuren im Kompetenzansatz.- 3.2.1 Coase und die Kompetenzen des Unternehmers.- 3.2.2 Demsetz und die Kosten der Wissensspezialisierung.- 3.2.3 Kritik.- 3.3 Die Entwicklungsstränge des Kompetenzansatzes als Kritik am Governancekostenansatz.- 3.3.1 Der Vorwurf statischer Enge.- 3.3.2 Der Vorwurf individualistischer Engführungen.- 3.3.2.1 Individualismus und Opportunismus.- 3.3.2.2 Diskussion der Gegenentwürfe.- 3.3.3 Der Vorwurf technologischer Blindheit.- 3.3.3.1 Transaktion, Produktion und beschränkte Rationalität.- 3.3.3.2 Diskussion der Zusammenführungsentwürfe.- 3.3.4 Empirische Ergebnisse.- 3.4 Ein Fazit zum Kompetenzansatz.- 4 Transaktion, Kompetenz und Governanceformen.- 4.1 Kompetenzen und Aktivitäten im Governancekostenansatz.- 4.2 Kompetenzen und Aktivitäten im Property-Rights-Ansatz.- 4.2.1 Modellüberblick.- 4.2.2 Das First-best-Optimum.- 4.2.3 Die Investitionsentscheidungen.- 4.2.4 Die Wahl der Technologien.- 4.2.4.1 Die Nichtintegration.- 4.2.4.2 Die B-Integration.- 4.2.4.3 Die S-Integration.- 4.2.5 Optimale Integrationsformen.- 4.2.6 Kritische Diskussion.- 4.3 Ein Fazit zum erweiterten TKA.- 5 Zusammenfassung und Ausblick.