Vertrauen Im Entscheidungsprozess: Der Einfluss Unbewusster Prozesse Im Konsumentenverhalten by Maria NeumaierVertrauen Im Entscheidungsprozess: Der Einfluss Unbewusster Prozesse Im Konsumentenverhalten by Maria Neumaier

Vertrauen Im Entscheidungsprozess: Der Einfluss Unbewusster Prozesse Im Konsumentenverhalten

byMaria Neumaier

Paperback | July 15, 2010 | German

Pricing and Purchase Info

$109.92 online 
$116.95 list price save 6%
Earn 550 plum® points

Prices and offers may vary in store

Quantity:

In stock online

Ships free on orders over $25

Not available in stores

about

Geleitwort "Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser!" soll Lenin gesagt haben, aber das ist nicht - legt. Es ist die Aussage eines misstrauischen Menschen und kein guter Ratschlag. Die Umkehrung ist eine bessere Orientierungshilfe für das Verhalten im Alltag: "Kontrolle ist gut, Vertrauen ist besser!", denn Vertrauen ist für das menschliche Zusammenleben eine notwendige Voraussetzung und so allgegenwärtig, dass gar nicht richtig bewusst wird, wie häufig Vertrauen geschenkt und erwartet wird: Dem Freund wird vertraut, dem Arbeitskollegen und Geschäftspartner; es wird auf Ratschläge, Wettervoraussagen, Geldwertstabilität usw. vertraut. Omnipräsenz und Bedeutung von Vertrauen haben dazu geführt, dass sich Wiss- schaftler seit langem und in verschiedenen Fachdisziplinen mit Vertrauen beschäftigt haben. Die Komplexität des Phänomens und die damit verbundenen Schwierigkeiten der wissenschaftlichen Erfassung haben die Vertrauensforschung im Laufe der Zeit - doch zersplittert. In der ersten langen Phase dominierten philosophische und geistesw- senschaftliche Überlegungen. Die ökonomische Vertrauensforschung ist relativ jung. Nicht zufällig setzt man sich damit vor allem in Fächern auseinander, die sich mit z- schenmenschlichen Beziehungen beschäftigen: Marketing und Organisation. Vertrauen muss hier Informations- und Kontrolldefizite überbrücken. Im Marketing hat der Einfluss von Vertrauen auf Kaufentscheidungen eine zentrale - deutung, insbesondere bei spontanen Kaufentscheidungen, z.B. für Produkte des täg- chen Bedarfs. In sehr kurzer Zeit wird hier auf der Basis von wenigen wahrgenom- nen, weitgehend unbewusst verarbeiteten Informationen eine Entscheidung gefällt. Die damit verbundenen Informationsdefizite und Risiken werden durch Vertrauen reduziert.
PD Dr. Maria Neumaier lehrt Betriebswirtschaftslehre, insbesondere Handel, und Service Management, an der Universität Wuppertal.
Loading
Title:Vertrauen Im Entscheidungsprozess: Der Einfluss Unbewusster Prozesse Im KonsumentenverhaltenFormat:PaperbackDimensions:0.04 × 0.02 × 0 inPublished:July 15, 2010Publisher:Gabler VerlagLanguage:German

The following ISBNs are associated with this title:

ISBN - 10:3834924946

ISBN - 13:9783834924940

Look for similar items by category:

Reviews

Table of Contents

Vertrauen als wissenschaftliche Herausforderung; Komponenten des Vertrauens; Neuropsychologische Verankerung von vertrauensbildenden Prozessen; Entwicklung eines Vertrauensmodells