Visualität, Form und Mythos in Peter Handkes Prosa by Jürgen WolfVisualität, Form und Mythos in Peter Handkes Prosa by Jürgen Wolf

Visualität, Form und Mythos in Peter Handkes Prosa

byJürgen Wolf

Paperback | January 1, 1991 | German

Pricing and Purchase Info

$60.06 online 
$90.95 list price save 33%
Earn 300 plum® points

Prices and offers may vary in store

Quantity:

In stock online

Ships free on orders over $25

Not available in stores

about

Peter Handkes Arbeiten haben von Beginn an in ihrer Abfolge und Entwicklung einen außerordentlichen prozeßhaften Charakter. Jedoch erscheint mit der Erzählung "Die Abwesenheit" aus dem Jahre 1987 ein Kreis geschlossen: Das Verhältnis des Protagonisten zu den Dingen und zur Welt hat sich gänzlich beruhigt und ist zumindest hinsichtlich der dinglichen Erscheinungen frei von Reibungen.
Title:Visualität, Form und Mythos in Peter Handkes ProsaFormat:PaperbackPublished:January 1, 1991Publisher:VS Verlag für SozialwissenschaftenLanguage:German

The following ISBNs are associated with this title:

ISBN - 10:3531121898

ISBN - 13:9783531121895

Look for similar items by category:

Reviews

Table of Contents

I. Die Entwicklung der visuellen Form.- 1. "Die Hornissen".- 2. "Der Hausierer".- 3. Der Einfluß Robbe-Grillets.- 4. "Die Angst des Tormanns beim Elfmeter".- 5. "Der kurze Brief zum langen Abschied".- 6. "Die Stunde der wahren Empfindung".- II. Zur Visualität und Form in "Langsame Heimkehr" und "Die Lehre der Sainte Victoire".- 1. "Langsame Heimkehr".- 1.1. Vorbemerkung.- 1.2. Triadischer Aufbau: "Die Vorzeitformen" - "Das Raumverbot" - "Das Gesetz".- 1.3. "Die Vorzeitformen" als Grundlage.- 1.4. Die Form des Zusammenhalts.- 1.5. Stiftersche Motive - Texträume.- 1.6. Ästhetische Landschaftserfahrung.- 1.7. Zeichnung, Bewegung und Langsamkeit als Erfahrungsformen.- 1.7.1. Die Bedeutung der Zeichnung.- 1.7.2. Die Bewegung im Raum.- 1.7.3. Intensität durch Langsamkeit.- 1.8. Dialektik des Bewußtseins.- 1.8.1. Die Entdeckung der Offenheit in der "Lehre".- 1.9. Zeit- und Raumbewußtsein.- 1.10. Plötzlichkeit und Epiphanie.- 1.11. Harmonie der Gegensätze.- 2. "Die Lehre der Sainte Victoire".- 2.1. Cézanne als "Lehrmeister".- 2.2. Eine angewandte Poetik.- 2.3. Realisation.- 2.3.1. Bild- und Satzmodulation.- 2.3.2. Die Paradoxie von Wissen und Vergessen.- 2.4. Der Mikrokosmos der Dinge.- 2.4.1. Exkurs: Die literarische Tradition.- 2.4.2. Literarische Phänomenologie.- 2.4.3. Die Textur der Natur.- 2.4.4. Der umfassende Zusammenhang.- 2.5. Das Primat der Farben.- 2.6. "Der große Wald".- III. Strukturen des Gegenwartsmythos.- 1. Vorbemerkung.- 2. Historischer Abriß in Schwerpunkten.- 3. Formen des Mythos in Handkes Werk.- 3.1. Erzählung und Phantasie.- 3.2. Das Element der Wiederholung.- 3.3. "Kindergeschichte" - Das Element der Sinnlichkeit.- 4. Parallelen in der bildenden Kunst: Enzo Cucchi.- 4.1. Gegenwartsmythos und "Vorzeitformen".- 4.2. Kreisform - Rad - Bewegung.- 4.3. Gegenwelten.