Wa(h)re Freunde: Wie sich unsere Beziehungen in sozialen Online-Netzwerken verändern by Thomas WanhoffWa(h)re Freunde: Wie sich unsere Beziehungen in sozialen Online-Netzwerken verändern by Thomas Wanhoff

Wa(h)re Freunde: Wie sich unsere Beziehungen in sozialen Online-Netzwerken verändern

byThomas Wanhoff

Paperback | April 20, 2011 | German

Pricing and Purchase Info

$25.58 online 
$25.95 list price
Earn 128 plum® points

Prices and offers may vary in store

HURRY, ONLY 4 LEFT!
Quantity:

In stock online

Ships free on orders over $25

Not available in stores

about

Als Frank Sinatra einst sang "Start spreading the news, I'm leaving today, I want to be a part of it", ahnte er noch nicht, dass heute mit der gleichen Begeisterung Heerscharen von Usern in virtuelle soziale Online-Netzwerke ziehen. Plötzlich hat man 1000 Freunde, von denen man die meisten noch nie gesehen hat. Man erzählt Fremden, wo man gerade Urlaub macht, oder man gründet eine Fanpage für Bonsaifreunde auf Facebook. 

Wie verändern die sozialen Netzwerke unsere Freundschaften und Beziehungen? Das Buch "Wa(h)re Freunde" versucht, einige Antworten auf diese Frage zu geben. Es wird aufgezeigt, wie hinter allen Netzwerken wirtschaftliche Interessen stehen und warum das den einzelnen Nutzer nicht unbedingt zu sorgen braucht. Es werden neue Überlegungen zum Begriff "Freundschaft" angestellt und dann mit einer sich verändernden Realität verglichen. Warum darf die Bäckersfrau wissen, dass man jeden Morgen Mohnbrötchen kauft, während man Unternehmen im Internet Zugriff auf die eigenen Einkaufsgewohnheiten verweigt? Wie verändern sich Beziehungen zwischen Konsumenten und Unternehmen, Individuen und Fremden? 

Das Buch führt den Leser von Definitionen über Privatsphären-Aspekte sowie einem Diskurs über den Begriff "Freundschaft" und seinen Gebrauch in sozialen Netzwerken hin zu Kategorien wie Unterhaltung, Unternehmensinteressen, Karriere und Abhängigkeiten. Am Ende hat der Leser eine umfassende Kenntnisgrundlage, um die Vor- und Nachteile von virtuellen Freundschaften für sich persönlich bewerten zu können.

Thomas Wanhoff: Zunächst PR-Beratung und dann langjährige journalistische Praxis in Tageszeitungen und Online-Redaktionen. Gründer des deutschen Podcastverbandes e.V. mit eigener Homepage (Wanhoffs Wunderbare Welt der Wissenschaft). Übersetzer von Blogging- und Podcastbücher. Produktmanager Multimedia Portal für Welt.de. 2006 Lehrtätig...
Loading
Title:Wa(h)re Freunde: Wie sich unsere Beziehungen in sozialen Online-Netzwerken verändernFormat:PaperbackDimensions:279 pagesPublished:April 20, 2011Publisher:Spektrum Akademischer VerlagLanguage:German

The following ISBNs are associated with this title:

ISBN - 10:3827427835

ISBN - 13:9783827427830

Look for similar items by category:

Reviews

Table of Contents

1 Einführung. - 1.1 Der große Paradigmenwechsel. - 1.2 Begriffsdefinitionen für dieses Buch. - 1.3 Was ist ein soziales Netzwerk? - 1.4 Was ist ein soziales Online-Netzwerk? - 1.5 Was sind Online-Communitys? - 1.6 Die großen sozialen Online-Netzwerke. -

2 Privatsphäre: Speicherung, Verarbeitung und Verwendung personenbezogener Daten. - 2.1 Datensammler: Wer macht was mit Ihren Bits und Bytes? - 2.2 Googles gierige Spinnen. - 2.3 Facebook will Ihre Freunde ködern. - 2.4 Aus Fehlern gelernt: Die VZ-Netzwerke. - 2.5 Wer-kennt-wen und wer weiß was? - 2.6 Ist gelöscht auch gelöscht? - 2.7 Datenschutz ist eine juristische, technische und ethische Herausforderung. - 2.8 Die Rolle des Staates in sozialen Online-Netzwerken. - 2.9 Warum Ihre Daten nicht mehr Ihnen gehören. - 2.10 Das Individuum im sozialen Online-Netzwerk (SON). - 2.11 Wir sind Gruppentiere. - 2.12 Wir sind Vereinsmeier. - 2.13 Rückzug ins eigene Ich. - 2.14 Die dunkle Seite der Macht des Schwarms. - 2.15 Private und öffentliche Informationen und deren Management. - 2.16 Was sind private Informationen?.. - 2.17 Was sind öffentliche Informationen? - 2.18 Wie manage ich Informationen am besten? - 2.19 Wer gibt, dem wird gegeben. - 2.20 Die Rolle von Unternehmen in sozialen Netzwerken. - 2.21 "Mohnbrötchen wie immer?". - 2.22 Personalisierte Werbung: Wie erfolgreich ist sie? - 2.23 Wie gehen Unternehmen intern mit Facebook um? -

3 Von Freundschaften zu Fans und Friends. - 3.1 Die Bedeutung von Freundschaften. - 3.2 Definitionen: Was sind Freunde, Friends, Fans und Kontakte? - 3.3 Freunde und Friends. - 3.4 Fans: Nicht nur im Sport. - 3.5 Kontakte nur für Geschäftspartner? - 3.6 Das Phänomen der Weak Links. - 3.7 Alte Freunde, neue Freunde. - 3.8 Alte Freunde wiederfinden. - 3.9 Neue Freunde finden. - 3.10 Betrug in sozialen Netzwerken. - 3.11 Altersverteilung in sozialen Netzwerken. -

4 Klatsch, Tratsch, Gerüchte und Geschwafel: Inhalte in sozialen Netzwerken. - 4.1 Das Spektrum von Banalität bis Aktualität. - 4.2 Was erfahren wir wirklich von unseren Freunden? - 4.3 Ehrlich währt am längsten. - 4.4 Das Problem der Trolle. - 4.5 Gesund werden durch virtuelle Freunde. - 4.6 Warum wir andere gerne imitieren. - 4.7 The virtual city that doesn't sleep. - 4.8 Soziale Spiele - das ganz große Business. - 4.9 Spiele zwischen Freunden oder Zeit und Geldverschwendung? - 4.10 Gruppen und Foren: Eine eigene Kultur. -

5 Soziales Kapital: Profitieren aus sozialen Netzwerken. - 5.1 Soziales Kapital und soziale Online-Netzwerke. - 5.2 Karriereplanung in sozialen Netzwerken. - 5.3 Jobsuche im Netzwerk. - 5.4 Selbstvermarktung: Gefunden werden. - 5.5 Wissensmanagement. - 5.6 TUT Circle: Ein Lernbeispiel. - 5.7 Meine eigenen Erfahrungen. - 5.8 Vom Leben lernen, wie wir lernen. - 5.9 Geld sparen mit sozialen Netzwerken? - 5.10 Auch Nachbarn sind Freunde: Regionale Netzwerke. -

6 Abhängigkeiten in sozialen Netzwerken. - 6. 1 Spielesucht - auch in sozialen Netzwerken? -

7 Blick über den Tellerrand. - 7.1 Ausblick. - 7.2 Haben wir die Kontrolle über unseren Social Graph längst verloren? - 7.3 Eine bessere Welt dank Vernetzung und sozialen Netzwerken? - 7.4 Was kommt nach studiVZ und Facebook? -

Editorial Reviews

Wa(h)re Freunde liest, kann anschließend in den Diskussionen zum Thema mitreden. Auch das heiße Thema des Datenschutzes wird umfassend beschrieben - das Recht am Bild, was Nutzer schon bei Facebook abgeben und ebenso das hartnäckige Gedächtnis des Internets. Im Rahmen des Social Media Executive Clubs, der regelmäßig in wechselnden Städten Deutschlands stattfindet, stellen wir oft fest: Es fehlt ein Standardwerk, in dem alle Interessierten Antworten finden können. Ab sofort empfehlen wir den WANHOFF, der alle Ansprüche für den Einstieg erfüllt - für generelle Interessenten wie auch für Marketing-Verantwortliche oder Menschen, die ihren "Social Graph" nach oben bringen wollen. >>Thomas Gronenthal, Vorsitzender Deutsches Social Media Forum in der Software-Initiative Deutschland e.V.Dass soziale Netzwerke so heißen, muss nicht bedeuten, dass sie auch "sozial" sind. Thomas Wanhoffs Buch "Wa(h)re Freunde" (...) geht der Frage nach, wie Online-Netzwerke unser soziales Leben verändern, welche wirtschaftlichen Interessen dahinterstecken - und wie sich virtuelle Freundeskreise zum eigenen Vorteil nutzen lassen. BörsenblattDas Buch ist eine Momentaufnahme, ein nachvollziehbar und fundiert kommentierter Spiegel der derzeitigen Online-Welt mit all ihren Vor- und Nachteilen, geschrieben von jemandem, der bei aller Faszination fuer diese Dinge in erster Linie "Mensch" geblieben ist.NormCast.deInsgesamt ist das Werk wertvoll: Vom Netzwerkprofi bis zum besorgten Elternteil, jeder kann darin Denkanstöße für den Umgang mit den sozialen Netzwerken des Internets finden - eine Leistung, die nicht jedes Buch erbringt.spektrumdirekt[Wanhoff sorgt] mit seinen Erläuterungen ... für ein klares Bild vom Funktionieren von Social Networks und gibt ausführliche Tipps zur Selbstvermarktung.Social Media Magazin, 2011 IVDer Schreibstil ist locker, aber nicht zu lässig. Die Fakten werden immer wieder mal durch eine private Anekdote aufgelockert, so liest sich dieses Sachbuch sehr angenehm. "Wa(h)re Freunde" ist keine Anleitung, wie man Facebook nutzen soll. Aber es zeigt, wie man verschiedene soziale Netzwerke einsetzen kann. ... Ich würde dieses Buch jedem empfehlen, der sich in die Welt der Netzwerke begibt.papiergefluester.comWanhoff bezieht klar Stellung und "outet" sich als klarer Fan von dieser Art moderner Kommunikation. Dennoch macht er Gefahren deutlich und mahnt die Nutzer zu einem verantwortungsvollen Umgang mit privaten Daten im Internet. Aus meiner Sicht ein sehr anschaulich geschriebenes Buch, das sich sehr gut lesen lässt und von mir eine klare Leseempfehlung bekommt.Diakonie Schwester