Wann eine Maxime moralisch ist: Die Begriffe Gesetz, Prinzip, Maxime, Gebot und Imperativ und ihre Zusammenhänge in Kants 'Grundlegu by Anne Skroblin

Wann eine Maxime moralisch ist: Die Begriffe Gesetz, Prinzip, Maxime, Gebot und Imperativ und ihre…

byAnne Skroblin

Kobo ebook | October 16, 2009 | German

Pricing and Purchase Info

$9.59 online 
$11.69 list price save 17%

Prices and offers may vary in store

Available for download

Not available in stores

about

Studienarbeit aus dem Jahr 2004 im Fachbereich Philosophie - Praktische (Ethik, Ästhetik, Kultur, Natur, Recht, ...), Note: 1,3, Friedrich-Schiller-Universität Jena, Sprache: Deutsch, Abstract: Immanuel Kant entwarf in seiner 'Grundlegung zur Metaphysik der Sitten' ein Überprüfungskriterium, an dem im Idealfall kontrolliert werden kann, ob die Handlung oder der Gedanke hinter der Handlung moralisch gut ist. In dieser Arbeit wird dieses Gerüst nachvollzogen. Die zentralen Begriffe werden sukzessive erklärt und in Beziehung zueinander gestellt. Am Ende kann aus den bis dahin erschlossenen Begriffen Kants Goldstück, der Kategorische Imperativ, entfaltet und verstanden werden - und damit die Frage beantwortet werden: Wann ist eine Handlung (oder der Gedanke dahinter) moralisch?

Title:Wann eine Maxime moralisch ist: Die Begriffe Gesetz, Prinzip, Maxime, Gebot und Imperativ und ihre…Format:Kobo ebookPublished:October 16, 2009Publisher:GRIN VerlagLanguage:German

The following ISBNs are associated with this title:

ISBN - 10:3640447867

ISBN - 13:9783640447862

Look for similar items by category:

Reviews