War Peru unter Fujimori ein autoritäres Regime? by Zaya Davaadorj

War Peru unter Fujimori ein autoritäres Regime?

byZaya Davaadorj

Kobo ebook | October 16, 2009 | German

Pricing and Purchase Info

$9.89 online 
$11.99 list price save 17%

Available for download

Not available in stores

about

Studienarbeit aus dem Jahr 2009 im Fachbereich Politik - Internationale Politik - Region: Mittel- und Südamerika, Note: 2,0, Universität Potsdam (Institut für Sozial- und Wirtschaftswissenschaften ), Veranstaltung: Autoritäre Regime im 21. Jahrhundert, Sprache: Deutsch, Abstract: 1.Einleitung ... 3 2.Demokratie als Polyarchie-Konzept ... 4 2.1.Dimension der vertikalen Legitimation ... 5 2.2.Dimension des Rechtstaates ... 8 2.2.1.Gewaltenteilung ... 8 2.2.2.Menschenrechte ... 9 3.Autoritäres Regime ... 11 3.1.Elemente von autoritären Regimen ... 13 3.1.1.begrenzter Pluralismus ... 13 3.1.2.Mentalitäten ... 15 3.1.3.begrenzte Mobilisierung ... 16 4.Schluss ... 16 5.Literatur ... 17 1. Einleitung 1990 gewann der japanischstämmige Fujimori als krasser Außenseiter und politischer Neuling völlig überraschend die Wahl gegen seinen Konkurrenten, den weltbekannten Schriftsteller Mario Vargas Llosa, und wurde zum peruanischen Präsidenten ernannt. Seinen Wahlsieg erlangte er auf Grund seiner ethnischen Herkunft aus einer Minderheit, die ihn sehr viel Sympathie und Vertrauen von den ärmeren Schichten der Peruaner, den Indios und den Campesinos entgegengebracht wurde. Mit dieser Wahl bekundete die Bevölkerung ihren Unmut gegenüber den Vertretern der traditionellen Parteiendemokratie, die das Land, in Person von Alan García, in den 80er Jahren in einer großen Krise stürzte(Crabtree 2005). Einer der Krisen, die Peru zu Fujimoris Amtantritt ausgesetzt war, war eine wirtschaftliche. Bedingt 'durch wirtschaftlichen Mißmanagement [hatte es in Peru] zu einer Hyperinflation mit fast 7000%- Inflation und zu einer starken Rezession geführt' (Crabtree 2005: S. 57). Verschlimmert wurde die Lage durch ein Bürgerkrieg, in der die maoistischen Rebellen vom Leuchtenden Pfad (Sendero Luminoso) und die 'Revolutionären Bewegung Tupac Amaru (MRTA)', fast die Oberhand zu gewinnen schienen. Fujimori übernahm die neoliberale Wirtschaftspolitik seines Wahlgegners Llosa, privatisierte einen Großteil des öffentlichen Sektors und öffnete das Land für ausländische Investoren. Diese Maßnahmen ermöglichten ihn trotz Nebeneffekten (sinkende Reallöhne, steigende Arbeitslosigkeit, wachsende Armut), die Hyperinflation zu kontrollieren und die Wirtschaft zu sanieren(Steinhauf 2000 [Nr. 4]: S. 29). Auch im Kampf gegen die Rebellen verzeichnete er große Erfolge. Binnen zwei Jahren konnte er diese bezwingen und am Ende den Sendero-Führer Abimal Guzman gefangen nehmen. Diese Erfolgsgeschichte wird von der deutschen Politologin Annegret Mähler aber als ein 'Rückfall' in den Autoritarismus und Fujimoris Regierungsstil als autokratisch genannt. Auch in einem Interview mit dem 'Welt am Sonntag' behauptete der amerikanische Politologe Fukuyama im Jahre 2001, dass ...
Title:War Peru unter Fujimori ein autoritäres Regime?Format:Kobo ebookPublished:October 16, 2009Publisher:GRIN VerlagLanguage:German

The following ISBNs are associated with this title:

ISBN - 10:3640448731

ISBN - 13:9783640448739

Customer Reviews of War Peru unter Fujimori ein autoritäres Regime?

Reviews