Warum man seine Kinder nicht taufen lassen sollte: Plädoyer für ein humanistisches Denken und einen "adäquaten ideologischen Bauchumfang". Essay

byGerhard Engelmayer

Kobo ebook | January 29, 2015 | German

Warum man seine Kinder nicht taufen lassen sollte: Plädoyer für ein humanistisches Denken und einen "adäquaten ideologischen Bauchumfang". Essay by Gerhard Engelmayer
$6.99

Prices and offers may vary in store

Available for download

Not available in stores

about

"Die Freiheit eines Christenmenschen beginnt mit der Zwangstaufe." (Karlheinz Deschner) Aus welchem Grund pflegen wir das mittelalterliche Ritual der Zwangstaufe bei unseren Kindern? Warum lassen wir sie nicht selbst wählen, wenn sie jene mündigen Erwachsenen geworden sind, zu denen wir eigentlich den Auftrag haben sie zu erziehen? Wie muss eine Erziehung aussehen, die den Erkenntnissen der Aufklärung Genüge leistet? Wie fundamentalistisch ist Österreich in Glaubensfragen? Gerhard Engelmayer verlässt mit seinem Essay die Komfortzone bloßen Mitschwimmens mit dem Strom der Mehrheit. Diese Mehrheit glaubt nicht, frönt aber noch einem Feiertags-Christentum. Welches Potenzial verschenken wir, indem wir fraglos beim Club dabei sind? Ein Pamphlet für den kritischen Atheisten und solche, die es werden wollen. Mit einem Vorwort von Günther Paal alias Gunkl.
Title:Warum man seine Kinder nicht taufen lassen sollte: Plädoyer für ein humanistisches Denken und einen...Format:Kobo ebookPublished:January 29, 2015Publisher:Limbus VerlagLanguage:German

The following ISBNs are associated with this title:

ISBN - 10:3990390090

ISBN - 13:9783990390092

Appropriate for ages: All ages

Look for similar items by category: